A Journey to the Stars – Bibsch´s und Kältetod´s buntes Sammelsorium extremer Musik

Home Foren METAL HAMMER’s Ballroom Meetingpoint User vs User A Journey to the Stars – Bibsch´s und Kältetod´s buntes Sammelsorium extremer Musik

Betrachte 15 Beiträge - 31 bis 45 (von insgesamt 112)
  • Autor
    Beiträge
  • #6955993  | PERMALINK
    Profilbild von SirMetalhead
    SirMetalhead
    Moderator

    Registriert seit: 26.06.2004

    Beiträge: 30,314

    BibschLuca Turilli – Lord Of The Winter Snow
    5/10

    ich glaub, den liebt man, oder eben nicht. Eigentlich noch extremer als bei Rhapsody weil er tatsächlich noch mehr in die Extreme geht, gerade was Keyboards oder Kneifgesang angeht – ich finds herrlich :haha:

    Das Album war aber tatsächlich sein erstes, auch vor den anderen Solo-Projekten. Lustigerweise ist es für mich schon der Höhepunkt seiner Arbeit, trifft meinen Kitsch-Geschmack zu 100% ^^

    #6955995  | PERMALINK
    Profilbild von Kaeltetod
    Kaeltetod

    Registriert seit: 06.09.2006

    Beiträge: 19,307

    Hmh….glaube bei Turilli gibt es kein „ganz nett finden“. Entweder man mag es, oder man hasst es^^
    Nicht wundern, dass heute keine Bewertungen kommen, mache morgen, spätestens sonntagabend die letzten vier Songs.

    Ach ja…Blood Stain Child und Versailles sind jetzt nicht so mistig, wie es von allen hier dargestellt wird. Wenn man diese Art von Sound mag, dann sind auch die beiden Bands ganz nett. Gerade Blood Stain Child haben neben dem hier gezeigten Unlimited Alrchemyst noch bessere Songs. Habe den Song auch gewählt, weil ich nen schnellen und eingängigen Einstieg in den Sampler haben wollte. Aber Wayne..ich finde die Band cool^^

    --

    The world is grey, the mountains old The forge's fire is ashen and cold No harp is wrung, no hammer falls The darkness dwells in Druin's halls
    #6955997  | PERMALINK
    Profilbild von Lazarus_132
    Lazarus_132

    Registriert seit: 18.05.2009

    Beiträge: 19,105

    Ich seh es jetz erst: Du hast NOCHNIE Katatonia gehört? Dann lass dir gesagt sein dass nur die ersten beiden Alben da so klingen. Die ahben ne 180° Wende gemacht. Ich glaube deren heutiger Stil würde dir gefallen.

    --

    [COLOR=#ff0000]Last.fm[/COLOR] [COLOR=#ffa500]Musiksammlung[/COLOR] [COLOR=#00ffff]Filmsammlung[/COLOR] [COLOR=#00ff00]Comicsammlung[/COLOR] "Die Bestie hat meine Parkanlagen verwüstet! Das verzeihe ich dir nie! NIEMALS King Ghidorah!!!"
    #6955999  | PERMALINK
    Profilbild von Kaeltetod
    Kaeltetod

    Registriert seit: 06.09.2006

    Beiträge: 19,307

    Kommen wir zum großen Finale..die letzen vier Song von Bibsch´s Sampler:

    SIG:AR:TYR – Blood Of The North

    Von der Band ich auch schonmal was gehört, kenne auch einige Songs, aber der hier ist mir nun völlig unbekannt.
    Nach einem kurzen, aber sehr schönen Intro beginnt der Song im Mid Tempo und ich fühle mich irgendwie an die „Forgotten Legends“ von Drudkh erinnert. Ich bin mir sogar sicher, dass der Riff fast 1:1 geklaut ist, aber egal. Aufgelockert wird das ganze immer wieder durch Akkustikgitarren, und spätestens wenn die Gitarrenmelodie erklingt ist der Drudkh Vergleich nicht mehr ganz so offentsichtlich. Der Gesang bewegt sich größtenteils im BM -typischen Gekeife und passt ganz gut zum Song. Aber leider versucht der Sänger sich auch hier wieder im flüstern. Zwar nicht ganz so nervig wie bei der anderen band, aber ich komme immer noch nicht mit dieser Art von Gesang klar. Der Akkustik-Teil im Mittelpart passt perfekt, lässt den Song erhabener und epischer erscheinen. Der Song endet so, wie er angefangen hat und zwar im Mid-Tempo mit ordentlichem Gekeife und ohne Geflüster. Gebe dem Song mal 8/10 Punkte. Denke ich werde mich mit der Band wohl auch mehr auseinandersetzen müssen. Der hier gehörte Song macht aufjedenfall lust auf mehr.

    Tristania – Midwintertears

    Besitze von der Band sogar ein Album (eines der Neueren) und finde das eigentlich ziemlich duffte. Midwintertears ist nun von einem der ersten Alben und klingt auch dementsprechend..sagen wir mal: Primitiv. (das soll jetzt bitte nicht negativ gemeint sein). Der Song stampf im Mid-Tempo vor sich hin, das Keyboard klingt zwar kitschig, aber stört mich jetzt nicht weiter. Der Gesang klingt erfreulich angenehm und erinnert mich öfters mal an die etwas „softere“ Version des Graveworm Sängers. Der Mittelteil hingegen mit dem Frauengesang hätte man sich sparen können. Eigentlich finde ich soetwas total gut und höre es mir gerne an, aber hier wirkt es irgendwie nur billig und „eingeschoben“. Sorry, aber der an sich recht gute Song wird durch dieses (zwar nur kurze) Intermezzo irgendwie ein bisschen kaputtgemacht. Ich mag auch Frauengesang unheimlich gerne in Gothic/BM oder Industrial Metal Songs, aber hier ist der Gesang etwas zu schwach. ABER der Part ist nicht völliger müll, gegen Ende, wenn die Gitarren wieder einsetzen, die Streicher und das Gekeife dazu kommen macht der Song wieder richtig Spaß. Anschließend endet der Song wieder im Mid-Tempo, also eigentlich wie am Anfang. Aufhrochen lässt nochmal das Klavier am Ende. Im Großen und Ganzen ein sehr schöner Song. 7,5/10

    Wandar – Wintersang

    Wieder eine Band, die ich absolut nicht kenne. Die Youtube Kommentare sind eigentlich voller Lobes für die Band..schauen wir mal. Das erste, was mir zusagt ist die Atmosphäre, die die Gitarren erschaffen. Traditionell, aber dennoch sehr mitreißend mit einem melancholisch/verzeifelten Unterton. Gefällt. Im Blastpart erklingt erstmalig der Gesang und auch dieser passt perfekt zum Song. Die (deutschen) Texte sind zum Glück völlig unverständlich und man versteht nur einzelne Satzfragamente. Ansonsten geschieht in diesem Song nicht wirklich viel, Tempo bleibt eigentlich die ganze Zeit recht hoch, im gesang wird nicht variert, aber das will man glaube ich auch gar nicht bei dieser Art von Musik. 7/10 Punkte.

    ColdWorld – Hymn to eternal Frost

    Kommen wir zum letzten Song deines Samplers. Die Band kenne ich, und besitze auch das Album. Hymn to eternal Frost hat mir damals schon sehr gefallen, allein wegen der Geige. Am besten gefällt mir der Song, wenn langsam ist. Die schnellen Part lassen leider nicht genügend Platz, in dem Sich die Atmosphäre (das Düstere und Verzweifelte) aufbauen kann. Der Ambient-Part in der Mitte regelt dafür alles in grund und boden und passt wirklich mehr als perfekt in Gesamtbild. Der einzige Nachteil, den ich bei ColdWorld finden kann ist der Gesang: Der ist mir leider viel zu verzeert, passt damit eigentlich perfekt zu den Gitarren und der ganzen Atmosphäre, aber dennoch finde ich ihn nicht passend. Gut, man muss dazu sagen, dass das jetzt meckern auf hohem Niveau ist, im Song an sich passt halt auch wieder alles, sodass der Gesang nicht ganz so nervig ist, wie es jetzt vielleicht den anschein hat. 8/10

    Ein abschließendes Fazit zu Bibsch´s Sampler kommt die Tage dann nochmal.^^

    --

    The world is grey, the mountains old The forge's fire is ashen and cold No harp is wrung, no hammer falls The darkness dwells in Druin's halls
    #6956001  | PERMALINK
    Profilbild von Bibsch
    Bibsch

    Registriert seit: 27.10.2010

    Beiträge: 5,876

    Und ich bin auch fertig!
    Hier die beiden letzten Reviews:

    Ahnenstahl – Am Gnadenfall

    Wieder eine Band die mir nur vom Namen her bekannt ist.
    Schon oft gelesen, aber nie angehört.
    Ein Orchester eröffnet den Song. Sehr „dramatisch“ , aber eben auch sehr gut inszeniert.
    Die Strophen werden im unteren Tempobereich wiedergegeben, nur im Refrain wird etwas auf die Tube gedrückt. Hier steigt dann auch zum ersten mal eine Gitarre ein, bleibt allerdings weitestgehend im Hintergrund, dasselbe gilt für’s Schlagzeug. Dem Sound würde meiner Meinung nach ein wenig mehr „bums“ gut tun. Darüber hinaus klingen die Drums auch sehr dünn und plastisch und der Gesang ist auch nicht so meins. Die an manchen Stellen des Songs auftauchenden Keys sind auch eher schlecht als recht, was sehr schade ist, denn das orchestrale klingt echt sehr stark. Hier hätte man eventuell mehr rausholen können bzw. sollen. Alles in allem kein schlechter Titel, aber es fehlt hier und da doch einiges.
    Werde allerdings noch mal in diese Band reinhören, denn gute Ansätze sind definitiv vorhanden.
    7/10

    Geist – Winters Schwingenschlag

    Hier nun der erste und einzige Song vom Sampler den ich kenne und darüber hinaus auch sehr schätze!
    Obwohl es sich hierbei um das Debütalbum der Band handelt, kann man hier schon erkennen, welch enormes Potential in der Band steckt.
    Der Song beginnt mit einem ruhigen Akustikpart ehe nach etwas mehr als einer Minute ein Riff und ein Schrei das Lied eröffnen. Die Leadgitarre finde ich unglaublich schön. Das dominante Riff ist eiskalt und gleichzeitig voller Melancholie. Die hervorragenden Vocals stehen dem in nichts nach. Dazu sehr tolle Lyrics… ich weiß schon warum ich diese Band so schätze!^^Zur Mitte des Liedes ertönen wieder akustische Klänge, die einen aber nur kurz ruhen lassen. Dann setzten wieder die schweren Riffs ein, aber diesmal bleibt die Akustikgitarre mit von der Partie und fügt sich sehr schön in den Song mit ein.
    Der Song hat eine ganz eigene, dunkel-melancholische Stimmung, die seinesgleichen sucht.
    Zum Ende hin verstummen Gitarren und das Schlagzeug allmählich und Streicher tragen den Song regelrecht zu Grabe. Einer der besten Songs der Band! Ganz großes Kino! (sehr toll dass du die Originalversion gewählt hast, die klingt viiiel besser als die überarbeitete)

    Ein würdiger Abschluss des Samplers.
    10/10

    Fazit:

    Hat auf jeden Fall viel Spaß gemacht, auch wenn es die Reviews mit mittlerer oder niedriger Punktzahl vielleicht etwas anders aussehen lassen.
    Ich habe mich bewusst zu dem Battle mit Kältetod entschieden, da ich ungefähr wusste was mich erwartet. Sprich Power-Metal oder ähnliches. Bin da ja nicht bewandert und wollte es einfach mal ausprobieren. Letztendlich weiß ich jetzt wieder warum ich mit dem Genre nicht zurecht komme, aber ein Versuch war es allemal wert!
    Darüber hinaus waren mit Anorxia Nervosa und Aeternus zwei Bands dabei, die ich richtig gut finde und die durch den Sampler quasi wieder in mein Blickfeld gerückt sind. Für Empfehlungen bin ich daher offen. Was sollte ich mir als erstes für Alben zulegen?

    Also nochmals, DANKE!!!

    (ich könnt jetzt noch ein Battle machen^^)

    #6956003  | PERMALINK
    Profilbild von Innenhochdruckumformer
    Innenhochdruckumformer

    Registriert seit: 15.12.2013

    Beiträge: 49

    * Bitte verschieben, wenn’s unpassend ist, wusste nicht, wo das hinsoll *

    ‚Tschuldigung, dass ich mich hier etwas unqualifiziert einmische, ich bin „neu“ im Genre des BM und habe mich mal durch die Lieder hier durchgehört, insb. das von Saor fand ich echt toll. Ich wurde dann von einem Mitbewohner darauf hingewiesen, dass die Formation früher mal bei einem Label unter Vertrag war, das alles andere als „clean“ ist; Ich möchte mich von allem, was mit NSBM zu tun hat, tunlichst fernhalten – gilt das dann auch für Saor?
    Nicht dass das falsch verstanden wird, ich hab durch diesen Thread viel neue, tolle Tracks und Hinweise bekommen, wo ich mich unbedingt noch einhören werde, wollte das nur mal die „alten Hasen“ fragen 🙂

    Liebe Grüße
    IHU

    --

    #6956005  | PERMALINK
    Profilbild von Bibsch
    Bibsch

    Registriert seit: 27.10.2010

    Beiträge: 5,876

    Joa… Die waren mal bei nem Label was nicht koscher ist, das stimmt.
    Nun sind sie bei einem anderen, welches bei „Hardcoreantifabessermenschen“:twisted: auch nicht gern gesehen ist.
    Da waren/ sind halt mal n paar schwarze Schaafe bei gewesen. Nichtsdestotrotz handelt es sich jetzt um ein Label, welches unmengen an tollen Bands am Start hat.
    Ich habe von Saor noch nie was gelesen oder gehört, was in Richtung NSBM geht. Das wird hier wohl auch nicht der Fall sein. In den Songs gibt’s jedenfalls nichts zu bemängeln.
    Hier geht’s um die Heimat von Saor (Schottland). Nationalstolz (wenn man es denn so nennen will) sollte einem eig. nicht stören.

    Und wenn du das Label dennoch nicht unterstützen willst, kannst du die Sachen auch direkt bei ihm bestellen. Guck einfach auf seine Facebook-Seite.

    #6956007  | PERMALINK
    Profilbild von DeathHuman
    DeathHuman

    Registriert seit: 09.07.2013

    Beiträge: 11,865

    Innenhochdruckumformer* Bitte verschieben, wenn’s unpassend ist, wusste nicht, wo das hinsoll *

    ‚Tschuldigung, dass ich mich hier etwas unqualifiziert einmische, ich bin „neu“ im Genre des BM und habe mich mal durch die Lieder hier durchgehört, insb. das von Saor fand ich echt toll. Ich wurde dann von einem Mitbewohner darauf hingewiesen, dass die Formation früher mal bei einem Label unter Vertrag war, das alles andere als „clean“ ist; Ich möchte mich von allem, was mit NSBM zu tun hat, tunlichst fernhalten – gilt das dann auch für Saor?
    Nicht dass das falsch verstanden wird, ich hab durch diesen Thread viel neue, tolle Tracks und Hinweise bekommen, wo ich mich unbedingt noch einhören werde, wollte das nur mal die „alten Hasen“ fragen 🙂

    Liebe Grüße
    IHU

    Was verstehst du denn unter NSBM, von dem du dich fernhalten willst?
    Vieles wird als NSBM verschrien, nur weil die Musiker rechte Einstellungen haben, sich diese allerdings nicht in deren Texten bemerkbar machen. Solche Bands zu boykottieren macht für mich wenig Sinn.

    Außerdem sind sehr viele, sehr gute nicht-NSBM BM-Bands auf „nicht cleanen“ Labels.

    --

    True Black Metal: No Mosh, No Core, No Fun, No Trends
    #6956009  | PERMALINK
    Profilbild von Ordo Ab Chao
    Ordo Ab Chao

    Registriert seit: 23.06.2014

    Beiträge: 179

    Das artet ganz schnell in einer Grundsatzdiskussion aus, DH 😉 Wenn du nämlich eine Band unterstützt, deren Macher rechte Einstellungen haben, unterstützt du gleichzeitig finanziell auch eben diese Menschen. Auch wenn die ihre Einstellung vielleicht nicht über die Musik transportieren, finde ich es inakzeptabel solche Projekte zu unterstützen.
    Deswegen aber gleich auch andere Bands zu boykottieren, die eventuell auf „umstrittenen“ Labels sind, halte ich ebenfalls für überzogen. Letztendlich muss aber jeder selber wissen, was er für richtig und angemessen hält, in solchen Situationen.

    --

    #6956011  | PERMALINK
    Profilbild von DeathHuman
    DeathHuman

    Registriert seit: 09.07.2013

    Beiträge: 11,865

    Ordo Ab Chao Wenn du nämlich eine Band unterstützt, deren Macher rechte Einstellungen haben, unterstützt du gleichzeitig finanziell auch eben diese Menschen.

    Na und?
    Heißt ja nicht, dass der sein Gehalt gleich in ein KZ investiert, oder?
    Von irgendwas müssen auch Menschen mit rechter Gesinnung leben.
    Und wenn die Musik gut ist und keine dummen Naziparolen enthält, dann verstehe ich nicht, warum man sowas boykottieren sollte.

    --

    True Black Metal: No Mosh, No Core, No Fun, No Trends
    #6956013  | PERMALINK
    Profilbild von Bibsch
    Bibsch

    Registriert seit: 27.10.2010

    Beiträge: 5,876

    Jupp, sehe ich genauso wie du.
    Allerdings, wie Ordo schon geschrieben hat, es muss jeder selbst wissen…

    #6956015  | PERMALINK
    Profilbild von Kaeltetod
    Kaeltetod

    Registriert seit: 06.09.2006

    Beiträge: 19,307

    Mein fazit zu Bibsch´s Sampler:

    Erstmal möchte ich festhalten, dass der Sampler überragend gut war. Es gab bis auf Alcest keine Band, die mir nicht gefallen hat. Klar, ich muss dazu sagen, das ich jetzt schon einige Bands kannte, aber auch da hat das hören und bewerten Spaß gemacht. Richtig interessant wurde der Sampler, als ich mir Bands anhörte, die ich noch gar nicht kannte (Ereb Altor, Saor). Meine liebsten Bands waren mit Abstand Saor und Ereb Altor. Klar, der Rest war auch sehr sehr gut, aber diese beiden Bands haben mich echt mitgerissen. Denke von den beiden wird bald was in meine Cd-Sammlung wandern.

    Aufjedenfall war der Userbattle extrem spaßig. Btw..ich hätte auch noch Bock auf nen Battle^^

    --

    The world is grey, the mountains old The forge's fire is ashen and cold No harp is wrung, no hammer falls The darkness dwells in Druin's halls
    #6956017  | PERMALINK
    Profilbild von Bibsch
    Bibsch

    Registriert seit: 27.10.2010

    Beiträge: 5,876

    Schön,schön! 🙂
    Bei EMP gibt’s „The End“ und „Gastrike“ von Ereb Altor für 4,99. Erstere ist eher hymnisch, zweitere hat nen guten Schuss BM dabei. Das aktuelle Album ist ne Mischung aus beiden. Allesamt zu empfehlen!

    Also wie gesagt, ich bin auch noch für ein weiteres Battle offen.

    #6956019  | PERMALINK
    Profilbild von Innenhochdruckumformer
    Innenhochdruckumformer

    Registriert seit: 15.12.2013

    Beiträge: 49

    Noch fix, bevor ich nicht weiter störe:
    Mich lässt das ein wenig verunsichert zurück. Auf der einen Seite die ekelhafteste Brut unseres Genres (NSBM-Typen mit zumindest dem „frühen Varg“ und den Deppen um Henrik Möbus), auf der anderen Seite die Musik, die mir in diesem einen Fall doch ganz gut gefällt, und zwischen denen ich abwägen muss.
    Northern Silence steht, wie DTB auch, auf der „Sperrliste“ für Mailorder vom Forum. Das wird wahrscheinlich seine Gründe haben;
    Ich finde halt schade, wenn man bei Musik neben persönlichen Aspekten (ob’s mir gefällt, obs in die Stimmung passt) auch noch auf politische Korrektheit achten muss/will, weil man am Ende nicht, mal ganz übertrieben gesagt, zu so einer Scheibe wie Thurinian Pagan Madness oder so abgehen will, ohne politische Intentionen zu haben. Mal ganz davon abgesehen, dass man damit andere „Projekte“ dieser Menschen „querfinanziert“.
    Was ich daraus für Schlüsse ziehe? Ich weiß es noch nicht. Ich werde auf jeden Fall mich weiter im BM umhören und hoffen, nicht auf allzu viele „schwarze Schafe“ zu stoßen.
    Aber da die NSBM-Diskussion anscheinend hier durchgekaut ist, werde ich es mal dabei belassen 😉

    Aber an dieser Stelle noch mal vielen Dank an Bibsch und Kältetod für die Musikauswahl, die mir beim Durchhören viel Spaß gemacht hat 😉

    Liebe Grüße
    IHU

    —  

    --

    #6956021  | PERMALINK
    Profilbild von DeathHuman
    DeathHuman

    Registriert seit: 09.07.2013

    Beiträge: 11,865

    Innenhochdruckumformer
    Northern Silence steht, wie DTB auch, auf der „Sperrliste“ für Mailorder vom Forum.

    Da stehen viele Mailorder, bei denen ich es nicht nachvollziehen kann.

    Wenn du das mit dir nicht vereinbaren kannst, dann ist das doch in Ordnung.
    Dann hör bloß die Bands, bei denen du ein gutes Gefühl hast.

    Bei dir merkt man ja, dass du dir zumindest Gedanken machst und nicht einfach wie irgendein Linksfaschist (hust*Antifa*hust) „BM is Nazizeug und alles wo NSBM draufsteht gehört verboten und boykottiert!“ gröhlst.

    Wie ich schon geschrieben hab: es gibt Bands, deren Musiker als „Rechte“ bekannt sind, deren Musik aber frei von politischen Meinungen und Äußerungen ist. Mir ist die politische Einstellung der Musiker egal, solange sie mich nicht damit belästigen.

    Du musst halt wissen, ob du das auch trennen kannst/willst.

    --

    True Black Metal: No Mosh, No Core, No Fun, No Trends
Betrachte 15 Beiträge - 31 bis 45 (von insgesamt 112)

Du musst angemeldet sein, um eine Antwort zu schreiben.