folding@home

Home Foren METAL HAMMER’s Ballroom Mediapit folding@home

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #102369  | PERMALINK

    Daray

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 31,945

    Die Universität Stanford befasst sich mit Proteinfaltung und damit direkt mit einem Thema, das mit HD, Alzheimer, Krebs, Parkinson etc. zu tun hat. Das Problem vor dem die Uni steht ist die Datenmenge. Daher haben sie schon vor einer ganzen Weile folding@home ins Leben gerufen, die Möglichkeit CPUs und vor allem die wesentlich GPUs (NVIDIA und ATI) von privaten PCs zu nutzen. Das Programm kann nach belieben konfiguriert werden z.B. nur laufen, wenn der PC bzw die Grafikkarte ungenutzt ist, sich denzent einen Teil der Leistung gönnen während ihr surft oder manuell gestartet werden und jeden Tropfen Leistung gönnen. Je nach GraKa muss man sich einfach auch bewusst sein, dass der Stromverbrauch entsprechend ist, bei CPU Brechnungen ist das ganze weniger stromfressend (aber auch viel weniger effizient: die durchschnittliche Menge an x86 TFLOPS die ein CPU schafft ist in diesem Projekt über 600 Mal weniger als die eines GPUs)

    Wer Interesse hat das Projekt mit seiner/ihrer Rechenleistung bzw der seines/ihres PCs zu unterstützen, kann sich hier informieren: https://folding.stanford.edu/home/

    Wer Probleme mit dem Englischen hat oder eine Antwort „aus der Praxis“ haben möchte, kann sich gerne bei mir melden, ich habe die Software schon einige Monate laufen.

    --

    Treat everyone the same until you find out they're an idiot. http://www.last.fm/user/daray
    #7053955  | PERMALINK

    Lazarus_132

    Registriert seit: 18.05.2009

    Beiträge: 19,105

    Iwie hast du jetzt vergessen zu schreiben was man damit nun genau rausfinden will bzw was das für einen nutzen hat.

    --

    [COLOR=#ff0000]Last.fm[/COLOR] [COLOR=#ffa500]Musiksammlung[/COLOR] [COLOR=#00ffff]Filmsammlung[/COLOR] [COLOR=#00ff00]Comicsammlung[/COLOR] "Die Bestie hat meine Parkanlagen verwüstet! Das verzeihe ich dir nie! NIEMALS King Ghidorah!!!"
    #7053957  | PERMALINK

    Dubby

    Registriert seit: 11.07.2009

    Beiträge: 8,301

    HD, Alzheimer, Krebs, Parkinson

    mit anderen Worten: Ursachen und Therapimöglichkeiten.

    nehme ich mal an.

    edit: dafür hat mein rechner leider nicht ausreichend freie kapazitäten.

    --

    Ph'nglui Mglw'nafh [COLOR=#006400]Cthulhu[/COLOR][COLOR=#008080] R'lyeh[/COLOR] Wgah'nagl fhtagn. The oldest and strongest emotion of mankind is fear, and the oldest and strongest kind of fear is fear of the unknown ...
    #7053959  | PERMALINK

    Daray

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 31,945

    Lazarus_132Iwie hast du jetzt vergessen zu schreiben was man damit nun genau rausfinden will bzw was das für einen nutzen hat.

    Es geht um die Analyse wie sich Proteine „falten“, da es hier bei diversen krankheiten zu Fehlern kommt, aber auch um eventuell selber synthetisch solche Strukturen kreieren zu können. Vereinfacht gesagt: Proteine bauen sich zusammen um bestimmte Aufgaben zu übernehmen (z.B. als Antikörper, Enzym oder dergl.). Man will wissen wie.

    Beides mit dem Fokus auf eine medizinische Anwendung.

    --

    Treat everyone the same until you find out they're an idiot. http://www.last.fm/user/daray
    #7053961  | PERMALINK

    mors lucis

    Registriert seit: 30.07.2011

    Beiträge: 3,637

    An sich eine sehr coole Sache. Ich kann leider momentan nur mit dem nicht nennenswerten Grafikchip meines Laptops dienen, also nur dann, wenn ich nicht dran bin. Dabei, das Geraet waehrend meiner Abwesenheit unbestimmte Zeit am Strom zu lassen, ist mir aber ehrlichgesagt nicht ganz wohl, zumal die Leitungen im Haus vom Stand vor 50 Jahren sind und demnach bestimmt so die ein oder andere Sicherungseinrichtung fehlt…

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.