Heaven Shall Burn Tour-Tagebuch!!!

Home Foren Live Tour-Tagebuch Heaven Shall Burn Tour-Tagebuch!!!

Betrachte 15 Beiträge - 1 bis 15 (von insgesamt 32)
  • Autor
    Beiträge
  • #38691  | PERMALINK
    Profilbild von Heaven Shall Burn
    Heaven Shall Burn

    Registriert seit: 20.12.2007

    Beiträge: 10

    1. Kapitel: Leipzig

    Was gibt es Schöneres, als den ersten Weihnachtsfeiertag mit Freunden und guter Musik zu verbringen?! Noch dazu in einer Stadt wie Leipzig, wo eigentlich immer Bombenstimmung auf Shows herrscht. Die Vorzeichen sind also bestens! Gegen 15 Uhr trudeln wir am Werk 2 ein und sind alle noch etwas träge. Die Fahrt von Weimar nach Leipzig dauert zum Glück nur eine Stunde und so hatten wir alle noch Zeit, ordentlich beim Feiertagsessen bei den Eltern zuzuschlagen – muss ja auch mal sein.

    Die anderen Bands sind schon da, also erstmal die üblichen aber umso herzlicheren Begrüßungsrituale und Beschnupperungen und dann gleich den Caliban Jungs ein paar spaßige Anekdoten ihrer Russland/Baltikum-Tour entlockt, von der sie zwei Tage vorher kamen – scheint wirklich lustig zu sein dort. Wir müssen uns auch mal außerhalb von Moskau sehen lassen!!!

    Dann noch die Kojen im Nightliner ausgesucht – eine Koje ist zwar platzmäßig sehr okay, aber dafür ist der Einstieg dermaßen schmal, dass eine Stimme von hinten fragt, warum hier so ein großer Toaster an Board sein muss… Überflüssig zu erwähnen, dass ich diese Koje zugeteilt bekomme. Naja, wahrscheinlich weil ich als Antialkoholiker am ehesten dort reinkomme, ohne mir was zu tun.

    Aber zurück zu Leipzig: Die ersten Fans warten bereits seit 15 Uhr vor den Toren. Einlass ist um 17 Uhr und wir müssen uns sputen, alles Merch und Equipment rechtzeitig auszuladen. Dementsprechend lassen wir auch unseren Soundcheck ausfallen – Soundchecks sind sowieso nur für Schwächlinge, hehehe.

    Ich nutze die Gelegenheit und rede das erste mal mit den Jungs von The Sorrow. Man merkt gleich, dass es coole Typen sind, die ein paar Minuten später die schwere Aufgabe des heutigen Openers prima bewältigen. Wirklich tight eingespielt und mit fettem Sound blasen sie die schon sehr zahlreichen Leute an die Wand – coole Show! Live kommen The Sorrow um einiges härter rüber finde ich – was wirklich als Kompliment gemeint ist!

    Zwischenzeitlich ist auch das Abendessen aufgefahren. Als Thüringer Junge kann man sich Kartoffelklöße mit Rotkohl natürlich nicht entgehen lassen. Ich glaube, einige der anwesenden Bands haben gar nicht gemerkt, dass das Essen heute komplett vegan und sogar die Weihnachtsente fake war – inklusive aus Tofu nachgebildeter Haut. Yummy.

    Misery Speaks und Sonic Syndicate kommen bei den Kids auch sehr gut an, es wird gemosht und auch schon fleißig mitgesungen.

    Maroon holen dann einen Dampfhammer nach dem anderen raus und walzen alles platt. Ich habe das Gefühl, die haben sich heute extra ihre brutalsten Songs draufgepackt, um wirklich jeden zu zerbröseln. Nette Zirkuseinlage auch, von André auf einer Equipment-Kiste tanzend. Natürlich fliegt er voll auf die Fresse – aber einem Tier wie ihm verdirbt das die Laune nicht. Ich muss trotzdem fast kotzen vor lachen! Sehr fette Show – man fühlt sich wie im With Full Force-Zelt!

    Dann machen Caliban ohne Umschweife da weiter, wo Maroon aufgehört haben: die Leute werden von einem Moshpart in den nächsten geworfen, diven, springen, moshen. Es brodelt in jeder Ecke das Raumes! Wirklich unglaublich, wie tight eingespielt Caliban sind! Fette Scheiße!

    Nun begeben wir uns langsam auf die Bretter – und natürlich kann hier niemand von mir eine objektive Bewertung verlangen. Aber wir haben durch die ganze Studioarbeit schon eine ziemliche Weile nicht mehr zusammen gespielt und sind dementsprechend nervöser als sonst. Und auch ein neues Intro haben wir am start – plus zwei ganz neue Songs. Also jede Menge Sachen die schief laufen können.

    Doch schon beim ersten Song merke ich, dass uns die Leipziger nicht hängen lassen. So etwas hat man gleich im Gefühl und so verfliegt auch jegliche Anspannung sofort und man kann herrlich Party machen. Die Kids sind wirklich unglaublich und geben das letzte. Eine der besten Start-Shows die wir für eine Tour je gehabt haben!

    Mit einem breiten Grinsen treffen wir uns alle hinter der Bühne zum feiern. Bus-Call ist heute erst um 4 Uhr, also lassen wir es Backstage noch etwas feierlich angehen.

    Die tour ist also im Gange und bis jetzt habe ich nichts vergessen, mich nicht verlaufen oder etwas kaputt gemacht – sehr ungewöhnlich für einen ersten HSB-Tour-Tag!

    Naja, ist ja auch noch Weihnachten.

    Maik

    --

    #4262285  | PERMALINK
    Profilbild von Deadlock
    Deadlock

    Registriert seit: 09.08.2007

    Beiträge: 6,049

    JA! Es war einfach nur geilö..hoffe natürlich ,dass es diese tour im nächsten jahr wieder geben wird!

    --

    Last.Fm Myspace Musik-Sammlung Mitglied des Marduk Clubs Offizielle Trendwhore of Metalcore ich hab grad einen bock aufs Rise of Die,Moshen..."[/I][/COLOR][/SIZE][/B]
    #4262287  | PERMALINK
    Profilbild von Heaven Shall Burn
    Heaven Shall Burn

    Registriert seit: 20.12.2007

    Beiträge: 10

    2. Kapitel: Hamburg

    Dank Nightliner sind wir schon am Vormittag in Hamburg angekommen. Okay, eigentlich schon am frühen Morgen, aber da wir bis um vier Uhr morgens die zweite Staffel Schwarzwaldklinik durchgezogen haben, steigen wir erst relativ spät aus unseren Kojen.

    Alex und ich ziehen los und machen einen Abstecher zum Hafen. In der Stadt ist noch absolute Feiertagsstimmung und sogar ein Besoffener, der mir in Weihnachtsmütze vor die Füße kotzt! Sympathische Stadt!!!

    Der Club an sich, die Markthalle, ist uns wohl bekannt – schon drei oder vier Mal haben wir hier gespielt. Die Zuschauerränge sind etwas Arena-mäßig angelegt, was jedem eine gute Sicht verschafft – hier ist man immer gern zu Gast.

    Sonic Syndicatze legen einen Energie-geladenen Auftritt hin und man merkt gleich, dass heute besonders viele Sonic Syndicate-Fans im Publikum sind – die Kids feiern und moshen was das zeug hält. Die Sonic Syndicate-Mercherin hat nichts außer einem Schwarzen Netzbody an – dementsprechend frequentiert von der Männerwelt ist auch der Stand der Band. Interessantes Marketing-Konzept. Während ich mit unserem Mercher Benny noch überlege ob es sich lohnt, eine Ladung Mädels von der Herbertstraße zum Verkauf zu mieten, muss ich aber auch schon auf die Bühne.

    Nach dem fetten Sonic Syndicate-Gig ist es für uns natürlich eine Herausforderung, dieses Level zu halten, aber die Leute sind wirklich so wahnsinnig gut drauf, dass wir uns darum gar keine Sorgen machen brauchen. Vom ersten Song an fliegen die Menschen durch die Luft und es wird getanzt und mit geschrieen. Mich regt aber einer der Security-Leute tierisch auf. Irgendsoein zugekiffter Affe, der unbedingt zeigen muss wie geil er ist und jeden der diven will brutal von der Bühne stoßen muss. Man kann auf der Bühne schon für Ordnung sorgen, ich bin der letzte, der was dagegen hat, aber Leute fast mutwillig zu verletzen ist einfach voll daneben – aber solche Spinner sind eine Plage in vielen Clubs. Trotzdem diven so viele Leute, dass der Typ ohnehin überfordert ist…

    Die Leute vor der Bühne lassen sich dadurch glücklicherweise nicht das Feiern verderben und so verlassen wir dann nach zwei Zugaben breit grinsend die Bühne und sind fix und fertig, ausgepowert aber glücklich!

    Heute spielen Caliban als letzte (HSB und Caliban wechseln ständig als Headliner) und haben gleich vom Start an einen mörderfetten Sound. So brachial habe ich Caliban lange nicht mehr erlebt. Die Kids hauen sich ordentlich vor die Rübe und es wird gedivt was das Zeug hält, selbst der Security-Spacko kommt wieder mal nicht mehr mit.

    Caliban werden noch zweimal zur Zugabe zurück gebrüllt. Marc von Caliban hat sich bei einem Move auf der Bühne etwas den Hals verrenkt, was natürlich im Bus gleich von den HSB-Chef-Medizinern Marcus und Eric fachmännisch behandelt wird.

    Bus-Call ist heute erst um fünf Uhr und so macht sich die Meute dann ab auf die Piste – schließlich ist man in Hamburg!!! Ich bleibe dagegen mit ein paar anderen tapferen Schwarzwaldklinik-Fans im Bus und fange die Dritte Staffel an – muss auch mal sein.

    Maik

    --

    #4262289  | PERMALINK
    Profilbild von Deadlock
    Deadlock

    Registriert seit: 09.08.2007

    Beiträge: 6,049

    Dank Nightliner sind wir schon am Vormittag in Hamburg angekommen. Okay, eigentlich schon am frühen Morgen, aber da wir bis um vier Uhr morgens die zweite Staffel Schwarzwaldklinik durchgezogen haben, steigen wir erst relativ spät aus unseren Kojen.

    Jetzt weiß ich endlich was ihr nach den Auftritten immer macht^^

    --

    Last.Fm Myspace Musik-Sammlung Mitglied des Marduk Clubs Offizielle Trendwhore of Metalcore ich hab grad einen bock aufs Rise of Die,Moshen..."[/I][/COLOR][/SIZE][/B]
    #4262291  | PERMALINK
    Profilbild von Horst
    Horst

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 7

    nächstes jahr bitte mal darkness over x-mas in münchen :haha:

    --

    #4262293  | PERMALINK
    Profilbild von puritan81
    puritan81

    Registriert seit: 01.09.2004

    Beiträge: 9,965

    Nächstes jahr bitte Hamburg so legen, dass ihr als letze Band spielt.

    --

    [INDENT]Lastfm|musik-sammler [/INDENT]
    #4262295  | PERMALINK
    Profilbild von Ilo
    Ilo

    Registriert seit: 23.09.2007

    Beiträge: 13,393

    …oder in Köln ! :haha:

    #4262297  | PERMALINK
    Profilbild von Heaven Shall Burn
    Heaven Shall Burn

    Registriert seit: 20.12.2007

    Beiträge: 10

    3. Kapitel: Münster

    Ja, Münster ist eigentlich immer ein heißes Pflaster in Sachen Shows gewesen. Egal ob Open Air oder Club-Shows – die Luft brennt in der beschaulichen Studentenstadt immer. Zudem mochte ich Münster schon immer wegen der coolen Damen-Volleyballmannschaft. Und auch Preußen Münster ist ja ein respektabler Traditionsverein!

    Doch wir sind ja zum rocken hier und nicht des Sporttourismus wegen. Die Show findet im Skaterspalace statt, einer riesen Skate-Halle. Natürlich klettere ich kurz nach dem Get-in gleich auf den Rampen rum und fliege schön auf die Fresse – na ja, selber schuld. Man geht ja auch nicht ohne Rollen auf so ein Teil drauf.

    Die Show ist schon seit Wochen ausverkauft und wir freuen uns auch riesig, dass unsere Feunde und Local Heroes von Neaera mit am Start sind. Erstmal geht es aber in einen Elektromarkt, um nach ein paar DVDs zu schauen. Doch wir ergreifen schnell wieder die Flucht – im nach-weihnachtlichen Umtauschwahnsinn braucht man echt nen Baseball-Schläger, um an die Kasse zu kommen, sinnlos…

    Alex und ich haben am Nachmittag auch noch ein Photo-Shooting mit unserem guten Freund Axel. Da Alex und ich weiße Hemden mit Schlips tragen sollen und eine Wand in Backstage Catering Bereich gut passt, da sie schön 60´s mäßig aussieht, baut man die ganzen Beleuchtung etc. gleich dort auf und wir üben uns mindestens drei Stunden lang im Lächeln und Posen – natürlich überflüssig zu erwähnen, dass es sehr schwer ist, ernsthaft an sowas zu arbeiten, wenn 20 andere Kumpels drumrumsitzen und einen dummen Kommentar nach dem anderen ablassen, hehehe – doch wir sind tapfer und sind gern Quell der allgemeinen Belustigung.

    Neaera blasen wenig später dann die Leute ordentlich weg und auch die Eltern und Verwandten der Neaera Musiker, die heute zahlreich im Backstage sind, schauen sehr stolz auf ihre Zöglinge, die den Münsteraner Kids alles abverlangen.

    Aber auch für uns ist Münster heute ein Heimspiel und wir haben mächtig Spaß auf der Bühne. Bei ‘Profane Believers’ falle ich zum zweiten mal an diesem Tag auf die Fresse, hoffentlich hat das niemand für youtube gefilmt…

    Unser neuer song ‘Endzeit’ wird von den Leuten fantastisch aufgenommen und wir sind wirklich baff, wie viele Jungs und Mädels da schon mitsingen!

    Nach der Show geht’s dann noch zur Aftershowparty in eine Disse. Etwas lahmer Laden aber das ändern die Schwedischen Jungs von Sonic Syndicate sehr schnell und entern die Tanzfläche, als AC/DC angestimmt wird. Guitartec Ole reißt einen Spruch nach dem anderen und ich komme wirklich nicht mehr aus dem feixen heraus.

    Coole stadt, coole Show, coole Party, was will man mehr!?

    Maik

    --

    #4262299  | PERMALINK
    Profilbild von Heaven Shall Burn
    Heaven Shall Burn

    Registriert seit: 20.12.2007

    Beiträge: 10

    4. Kapitel: Aschaffenburg

    Erst mal muss unser Busfahrer sein Gefährt samt Anhänger durch die Altstadt bugsieren, damit alles am Club ausgeladen werden kann. Ich bin wirklich begeistert, mit was für einer Ruhe und mit welcher Millimeterarbeit er den Bus da lang steuert, wo früher mal ein Reiter gerade so durch gepasst hat – besser macht das Captain Piccard bei der Sternenflotte auch nicht – Respekt!

    Wir schauen derweil mal in die Stadt, wo wir auch gleich so ein paar dummen Schlampen in die Arme laufen, die Werbe-Flyer für ein Pelzgeschäft verteilen. Wäre nicht ganz jugendfrei, an dieser Stelle zu schreiben, was wir ihnen entgegnet haben. Aber ich denke, es hat die strafrechtlich relevante Schwelle zur Beleidigung deutlich überschritten – zu Recht. Jedenfalls stehen die Damen dann für den Rest des Tages doch recht irritiert in der Gegend rum.

    Der Club in Aschaffenburg, das Colosaal, ist wirklich sehr gemütlich und geschmackvoll eingerichtet. Allerdings kann beim Catering von Geschmack keine Rede sein – warum denken viele Köche immer, vegetarisches Essen muss wie Scheiße schmecken?! Vielleicht ist das die Strafe dafür, dass wir so böse zu den Pelzfrauen waren… Aber wenn ich in die Gesichter der Vollköstler am Essenstisch blicke, sehen die auch nicht glücklicher aus heute – scheint allen nicht zu schmecken.

    Besonders groß ist das Colosaal nicht, da ist die Show schon vorher ausverkauft. Ich schätze mal so 700 -900 Leute passen rein. Heute starten Misery Speaks den Abend und legen eine wirklich feine Show hin. Die Leute stehen schon dicht gedrängt und supporten die Band ordentlich!

    The Sorrow begeistern wieder mit ihrer spielerischen Genauigkeit und dem Herzblut, mit dem sie bei der Sache sind. Diese Leidenschaft springt auch auf die Leute über und mehr und mehr fängt der Saal an zu feiern.

    Bei Sonic Syndicate werden die Temperaturen dann wirklich extrem, die Schwedenkids bangen, hümpfen, tanzen, schreien und geben einfach alles. So wie jeden Abend – wirklich krass was die für Energie haben. Den Aschaffenburgern gefällt es auch sehr gut und ein dicker Moshpit und erste Stagediver sind die Belohnung.

    Caliban legen noch mindestens drei Schippen drauf – und in einem Club kommt ihre Mucke natürlich noch erbarmungsloser rüber. Die ersten Kids in den vorderen Reihen winseln nach Wasser und es wird gedivt was das Zeug hält. Auf dem Weg zur Bühne kommen mir die Caliban-Jungs mit nem dicken Grinsen entgegen – alles bestens gelaufen.

    So, dann werden wir mal versuchen, da noch einen draufzupacken. Uns macht die Show gleich vom ersten Akkord an einen riesen Spaß, die Leute schreien mit und die Security kommt nicht mehr hinterher, die Crowdsurfer zu sortieren. So muss das sein.

    Ich könnte noch stundenlang weiterspielen, aber nach drei Zugaben muss heute Schluss sein, da nach der Show im Club auch noch Disse ist. Wir schauen da auch kurz nochmal rein, aber der Bus kommt dann auch schon – wir entscheiden uns heute für nen Bud Spencer-Film als Nachtprogramm, genau das richtige jetzt!

    Maik

    --

    #4262301  | PERMALINK
    Profilbild von strange.kitten
    strange.kitten

    Registriert seit: 29.12.2007

    Beiträge: 1

    hallo,
    ich war am 25.12. in LE dabei und ich muss sagen „hammer“ … sowas habsch schon lange nich mehr erlebt ^^
    vielen dank an alle beteiligten ^^

    grüße kitten

    --

    #4262303  | PERMALINK
    Profilbild von Ikame
    Ikame

    Registriert seit: 29.12.2007

    Beiträge: 1

    Hiho,

    Zu meiner Schande muss ich zugeben, dass ich vor diesem Gig noch nie was von euch gehört hab. Das bereue ich jetzt, ihr Jungs seid echt Hammer. Das Event war wirklich der Hammer und das euch der Securety-Affe (:shock:)genauso aufgeregt hat wie mich, ist schonmal ein dicker Pluspunkt 😉 Der sollte schleundigs ne andere möglichkeit finden seine Minderwertigkeitskomplexe auszulassen, sonst gibts beschwerde bei Cheffe:lol:

    Macht weiter so wir sehen uns nächsten Dezember hoffentlich wieder

    MFG Ikame:horns::horns::horns:

    --

    #4262305  | PERMALINK
    Profilbild von the-unnamable
    the-unnamable

    Registriert seit: 30.12.2007

    Beiträge: 2

    Gestern in Pratteln gewesen, Ihr habt ne sau-geile show geliefert!! :mrgit:
    auch wenn wohl bei den Leuten am Ende der Saft ausging.
    Was ich schade fand, der Sound von Sonic Syndicate war scheisse, man konnte von den Sängern fast nix hören.

    --

    #4262307  | PERMALINK
    Profilbild von s4tyrIc0n
    s4tyrIc0n

    Registriert seit: 28.10.2006

    Beiträge: 3,513

    Horstnächstes jahr bitte mal darkness over x-mas in münchen :haha:

    die kommen eh im februar nach münchen 🙂

    --

    #4262309  | PERMALINK
    Profilbild von Horst
    Horst

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 7

    s4tyrIc0ndie kommen eh im februar nach münchen 🙂

    ich weiß, aber ich will mal caliban und heaven shall burn zusammen auf einer bühne sehen 😈

    --

    #4262311  | PERMALINK
    Profilbild von britney
    britney

    Registriert seit: 06.02.2006

    Beiträge: 120

    the-unnamableGestern in Pratteln gewesen, Ihr habt ne sau-geile show geliefert!! :mrgit:
    auch wenn wohl bei den Leuten am Ende der Saft ausging.
    Was ich schade fand, der Sound von Sonic Syndicate war scheisse, man konnte von den Sängern fast nix hören.

    zum glück – der gesang kam doch tatsächlich ab band…

    --

Betrachte 15 Beiträge - 1 bis 15 (von insgesamt 32)

Du musst angemeldet sein, um eine Antwort zu schreiben.