Jahressampler 2014

Home Foren METAL HAMMER’s Ballroom Meetingpoint User vs User Jahressampler 2014

Ansicht von 10 Beiträgen - 91 bis 100 (von insgesamt 100)
  • Autor
    Beiträge
  • #6986009  | PERMALINK
    Profilbild von Arndvar
    Arndvar

    Registriert seit: 18.10.2011

    Beiträge: 1,796

    Der erste Part von Dr. Jones‘ Sampler ist fertig. Eigentlich wollte ich das ganze auf einmal online stellen. Leider hab in den letzten paar Tagen aber zu wenig Zeit gehabt.

    --

    walking side by side with death, the devil mocks their every step the snow drives back the foot that's slow, the dogs of doom are howling more Musik-Sammler    |     Last.fm
    #6986011  | PERMALINK
    Profilbild von Dr. Jones
    Dr. Jones

    Registriert seit: 09.12.2013

    Beiträge: 2,894

    Wir wollen die Kommentare mal nicht unkommentiert lassen ^^

    @Adebisi Shank: Das ist eines der Gute-Laune-Alben des Jahres für mich gewesen, es sprudelt ja auch geradezu vor Euphorie und Spielfreude. Sicherlich Geschmackssache, aber meiner Meinung nach dank der quirligen Melodien und dem durchgeknallten Stilmix ein guter Dosenöffner. Ich würde das Ganze zwischen Alternative und Math Rock mit Videospiel-Flair einordnen.

    @The Jezabels: Ja, da scheiden sich die Geister. Einige finden das Album zu banal oder, wie du sagtest, seicht. Aber mich hat die ganze Wohlfühl-Melancholie sofort gepackt und die wattigen und zuckersüßen Melodien haben sich direkt ins Herz gefräst. Dazu sind die Vocals natürlich einfach schön und vor allem im letztem Drittel hat das Stück einen federleichten Groove und geradezu Mitsing-Zwang ^^

    @Pianos Become the Teeth: Du hattest es ja schon richtig erkannt, die Band hat mal irgendwo was mit Screamo zu tun gehabt. Allerdings haben sie mit dem neuen Werk diese Einflüsse komplett abgestreift und sind auf einen mit Post-Rock versetzten Emo-Stil umgestiegen. Laut einem Interview hat diese stilistische Veränderung emotionale Gründe, auf den Vorgängern versuchte der Sänger den Tod seines Vaters noch auf eine wütendere Art zu verarbeiten, während er auf „Keep You“ bereits eine andere Phase der Trauerbewältigung erreicht hat. Dementsprechend gibt es hier sehr einfühlsame Vocals und subtil gesetzte Harmonien zu hören, die aber nicht minder ergreifend geworden sind. Allerdings flaut das Album mit Verlauf leider etwas ab, „April“ ist für mich dennoch einer der stärksten Songs des Jahres.

    @La Dispute: Ich habe die beiden Stücke nicht grundlos hintereinander gesetzt, denn auch La Dispute haben sich mit ihrem neuen Album beinahe gänzlich von ihrer Hardcore-Vergangenheit verabschiedet. Das Album hat allerdings einige Durchlaufe benötigt, bis es gezündet hat, denn auf die entspannte, eigentlich schon meditative Stimmung muss man sich erst mal einlassen. Aber gerade wenn man dies tut, hat man ein Album wie aus einem Guss, in dessen musikalischer Welt man prima schwelgen kann. Gerade „Woman (in Mirror)“ fand ich auf diese Weise immer anrührend schön, weshalb du es jetzt auch zu hören bekommen hast 😉

    @Esben and the Witch: Für mich eine der Entdeckungen des Jahres und mit heimeliger Atmosphäre auch eher Wohnzimmer-Musik. Das Album verbindet gekonnt Elemente aus Gothic Rock, Post-Punk, Post-Rock und Indie und ist durch diese Vielfalt ein spannendes Hörerlebnis geworden. Diesen Song habe ich gewählt, weil mir der mäandernde Aufbau so gut gefallen hat und mich die gesamte Atmosphäre immer wieder fasziniert hat. Das Blasinstrument ist übrigens tatsächlich eine Trompete. Wenn dir die epischen Kompositionen gefallen, dann kann ich dir dieses Album ans Herz legen, die beiden Vorgänger sind wesentlich straighter.

    @Perfume Genius: Wenn du den Song schon verstörend findest, empfehle ich dir nicht, das zugehörige Video anzuschauen ^^
    Mir gefällt der Song, denn er ist absolut außergewöhnlich und auf betörende Art verstörend. Ich habe allerdings auch den experimentellsten Track ausgesucht, das Album hat noch einiges mehr zu bieten. Ich wollte eigentlich erst eine Nummer nehmen, wo der gute Herr fragil singt und sich selbst behutsam am Klavier begleitet. Aber dann dachte ich mir doch, no risk, no fun :haha:

    @run the Jewels: Viel Hip-Hop-Alben habe ich mir dieses Jahr gar nicht angehört, aber Run the Jewels haben mich nach ihrem starken Debüt aus 2013 mit der neuen Scheibe direkt wieder abgeholt. Diese düster-pulsiernden Beats, dazu die tighten Grooves und ein experimenteller Ansatz. „Early“ hat mich bereits beim ersten Hören begeistert, klasse Performance und tolles Feature. Und Run the Jewels 3 wurde bereits angekündigt ^^

    #6986013  | PERMALINK
    Profilbild von Arndvar
    Arndvar

    Registriert seit: 18.10.2011

    Beiträge: 1,796

    Gut zu hören dass Pianos Become The Teeth und La Dispute diesen Stil auf dem ganzen Album beibehalten. Da werd ich noch genauer reinhören müssen. Esben and the Witch wird wohl demnächst den Weg in meine Plattensammlung finden.
    An dieser Stelle muss ich mich auch gleich mal für die bisherigen Neuentdeckungen bedanken.^^

    Hoffentlich hab ich die nächsten paar Tage Zeit um den Sampler abzuschliessen.

    --

    walking side by side with death, the devil mocks their every step the snow drives back the foot that's slow, the dogs of doom are howling more Musik-Sammler    |     Last.fm
    #6986015  | PERMALINK
    Profilbild von Dr. Jones
    Dr. Jones

    Registriert seit: 09.12.2013

    Beiträge: 2,894

    Ich bin auf jeden Fall schon mal gespannt, der Metal-Teil kommt dann ja auch erst zum Schluss.

    #6986017  | PERMALINK
    Profilbild von Gekochtes fuer Tiere
    Gekochtes fuer Tiere

    Registriert seit: 08.10.2011

    Beiträge: 70

    Teil 2 von Sanctus Sampler ist oben.

    --

    #6986019  | PERMALINK
    Profilbild von Gekochtes fuer Tiere
    Gekochtes fuer Tiere

    Registriert seit: 08.10.2011

    Beiträge: 70

    Der Sampler ist fertig. Sorry nochmal, dass es letztlich doch so lange gedauert hat.

    --

    #6986021  | PERMALINK
    Profilbild von Sanctus
    Sanctus

    Registriert seit: 15.11.2005

    Beiträge: 2,343

    Danke dir! Hat Spaß gemacht deine Reviews zu lesen, bei vielen Sachen kann ich deine Meinung auch absolut nachvollziehen. Ich mag gerade die kautzigen und etwas schrägen Sachen sehr gerne. Aber gerade das ist halt einfach nicht jedermanns Sache. Wenn ich Zeit habe, schreibe ich dir gerne auch noch etwas mehr zu den einzelnen Interpreten, gerade bin ich nur etwas auf dem Sprung.

    --

    Exterminate!
    #6986023  | PERMALINK
    Profilbild von Arndvar
    Arndvar

    Registriert seit: 18.10.2011

    Beiträge: 1,796

    Der letzte Teil von Dr.Jones‘ Sampler ist nun auch Online. Tut mir leid für die lange Verzögerung, ich hatte einfach gerade ein bischen viel um die Ohren.

    An dieser stelle möchte ich mich noch herzlich bei Dr. Jones für diesen überaus interessanten und experimentellen Sampler bedanken. Ich durfte viel neues hören und entdecken. Stücke welche genau meinen Geschmack trafen, wie auch andere welche mir weniger zusagten.

    --

    walking side by side with death, the devil mocks their every step the snow drives back the foot that's slow, the dogs of doom are howling more Musik-Sammler    |     Last.fm
    #6986025  | PERMALINK
    Profilbild von xTOOLx
    xTOOLx

    Registriert seit: 30.06.2008

    Beiträge: 19,947

    Der Rest des Samplers ist oben. Hat leider etwas gedauert aber ich hatte gerade mit der zweiten Hälfte so meine Probleme.
    Der Sampler hatte einige echt gute Songs aufzuweisen. Ab der Hälfte jedoch kommen ein paar wirklich böse Überraschungen. ^^

    #6986027  | PERMALINK
    Profilbild von Dwelk
    Dwelk

    Registriert seit: 09.07.2007

    Beiträge: 890

    xTOOLxDer Rest des Samplers ist oben. Hat leider etwas gedauert aber ich hatte gerade mit der zweiten Hälfte so meine Probleme.
    Der Sampler hatte einige echt gute Songs aufzuweisen. Ab der Hälfte jedoch kommen ein paar wirklich böse Überraschungen. ^^

    Ja dann mal danke für die Bewertungen 🙂
    Dass bei der Mischung nicht alles gefällt hätte ich auch gar nicht erwartet – und dass gerade der Ska-Track ein Totalausfall war, bin ich noch von letztem Jahr gewohnt *g* Aber freut mich, dass wenigstens ein paar Treffer dabei waren.

    Dass Saor so wesentlich schlechter davonkamen als Winterfylleth wundert mich irgendwie – so rein von der Thematik und Atmosphäre sind die beiden sehr nah beieinander find ich.

    Bei den Bewertungen von Deine Lakaien und Empyrium sind mir doch ein paar Tränen gekommen – die sind doch beide so toll! Wie kann man nur?!? 🙂 Und gerade der Vergleich mit den TV-Mönchen…grml!

    Der Gesang von Ghost Brigade erinnert teilweise wirklich an ältere Grunge-Sachen – auch wenn ich jetzt eher zu Alice In Chains als Puddle Of Mud tendiert hätte. Aber so in dem Stil hört sich das öfter bei denen an.

    Stiff Little Fingers haben bei mir nen Nostalgiebonus und sind deswegen auf dem Sampler vertreten. Die waren/sind eine der besten Punkbands der ersten Punkwelle gewesen und gerade die ersten Alben sollte man sich antun, weil ne Menge Klassiker drauf sind (Alternative Ulster, Nobodys Hero, Suspect Device etc). Die neue Platte kommt da zwar nicht ran, aber ein paar gute Tracks waren trotzdem drauf.

    Bei den Broilers hatte ich jetzt sogar extra eine der schnelleren B-Seiten rausgesucht – hat wohl nicht viel geholfen 🙂 Hätte nur noch ein Vergleich mit Frei.Wild gefehlt…

    Die Tornados – ok, Ska ist Geschmackssache und gerade hier im Forum bestimmt keine Musikrichtung, die massig Anklang finden wird. Gerade für den Sommer find ich sowas aber total knorke.

    Jonny Two Bags ist seines Zeichens ja der Gitarrist von Social Distortion und hier mit seinem Solo-Album am Start. Wie auch bei den Soloplatten von Mike Ness gibts hier nen massiven Country-Einschlag und das ganze geht mehr in Richtung Singer/Songwriter als Punk. Wem sowas zusagt, dem gefällt auch der Rest der Platte.

    --

    Speak Hessisch or die! :evil: last.fm musik-sammler
Ansicht von 10 Beiträgen - 91 bis 100 (von insgesamt 100)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.