Live-Bericht vom Graspop Metal Meeting!!!

Home Foren Live Tour-Tagebuch Metal Hammer live vor Ort Live-Bericht vom Graspop Metal Meeting!!!

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 56)
  • Autor
    Beiträge
  • #3019317  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    MadddinN’Abend zusammen!
    Würde mich sehr freuen, etwas bzw. möglichst viel über AEROSMITH zu lesen!!! Ist eine meiner absoluten Lieblingsbands und außerdem habe ich bei denen vor ca. 8 Jahren meine Rock-Konzert-Feuertaufe erlebt. Dieses Jahr hab ich sie auf dem Hessentag in Butzbach gesehen und war – wies auch nicht anders zu erwarten war – schwer begeistert!
    Aber Konzertberichte über AEROSMITH kann man ja nie genug lesen, daher meine Bitte: schreibt was über die alten Herren aus Boston! Würd mich freuen!!!
    Viele Grüße, wünsche euch besseres Wetter! 😉

    Danke für die Wetterwünsche! Ist grad trocken, sieht aber schon wieder finster am Horizont aus.

    Aerosmith gibt es nachher. Allerdings ohne Bilder – beinahe Generalverbot von den Herren. Vielleicht würden sie ja zu alt aussehen 👿

    --

    #3019319  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Liebe Mit-Banger,

    gestern hat es zum Update nicht mehr gereicht – dafür gibt es heute Morgen schon die fetten Infos vom Vortag. Was bisher geschah:

    Nach der Sinnflut kommt schön CHRIS CORNELL auf die Bühne und spielt als erstes den Dreiklang aus ‘Spoonman’, ‘Outshined’ (beides Soundgarden) und ‘Show Me How To Live’ aus seiner Audioslave-Zeit. War das schön. Wir haben gesungen und geschmachtet, dabei muss ich doch auch mal sagen, dass die Kesso-Fanten-Zeit des Herren ein wenig vorbei scheint. Ansonsten: Das bestes aus Soundgarden-, Audioslave- und eigenen Sachen. Schön war’s gewesen. Nur etwas mehr Show hätte es sein können.


    Chris Cornell – Schönling mit tollen Songs.

    Im Zelt kam gleich drauf die Huldigung von TYPE O NEGATIVE. Dabei war die Show schon irgendwie strange. ‘Black No. 1’ am Schluss des Sets bringt die Jugend kiloweise zurück und lässt sich im Zelt beinahe greifen, die neueren Sachen grenzen ans Fremdschämen. Der ehemalige Testosteron-Onkel Pete Steele ist zum alten Mann geworden, dessen Hose unter den Achseln kratzt, während die Fans auch nur die alten Sachen hören und feiern wollen. Schade, denn Gitarist Johnny Kelly gibt gut Gas und die Sounds aus Josh Silver’s Keyboard können auch die Welt.


    Alte Männer mit alten Hits: Type O Negative

    Alte Hits gibt es aber auch bei BLIND GUARDIAN en masse. Die Krefelder haben noch immer die extrem deutschen englischen Ansagen am Start – was ja auch schon fast ein Hit ist – bringen aber sonst eine gute Setlist, die bei True Metallern für Freudestrahlen und Matteschütteln in Reihe sorgen. Ist jetzt nicht so ganz mein Fall. Also schnell ein Bilder für die online-Freunde gemacht, notiert dass der letzte Song ‘Mirror Mirror’ war, und weg.


    Gute Show, aber nur für Traditionalisten geeignet: Blind Guardian

    Gut sollen auch THERION gewesen sein. Berichtet jedenfalls eine freudestrahlende Frau Schurer. „Ich hätte fast geweint, so toll war’s.“ O-Ton. Fotoonkel Shifty hat sie fotografiert und fand es furchtbar. „Was für eine schlimme Show. Und dann die dicken Elsen hinter den Gittern…“ Die Wahrheit ist irgendwo da draußen. In der Mitte wahrscheinlich.

    Und wie waren nun AEROSMITH? Gut natürlich! Sie haben all die schönen Hits gespielt, also ‘Living On The Edge’, ‘Love In An Elevator’, ‘Crazy’ und so weiter uns so weiter. Alt sind die Herren natürlich auch geworden, aber das macht eigentlich nichts, denn live sind sie noch immer ziemlich agil und machen vielen Jungspunden gut was vor. Herr Jaschinsky fand es auch toll – er hat sich die Show komplett angeguckt. Details findet ihr im METAL HAMMER im Juli.

    Ansonsten gibt es eine neue Folge von:
    Tobias erkennt keine Musiker

    Die METAL HAMMER-Belegschaft steht zwischen den Auftritten von Type O Negative und Blind Guardian/Therion im Trink-Bereich und freut sich über die Einfachheit der Welt, wenn die Getränke kühl und das Wetter trocken ist.


    Round-Table: Die METAL HAMMER-Crew

    Dann kommt ein großer blondern Besoffski angeschoben und grummelt der Crew was auf Englisch entgegen. Todesmutig versucht Mister Erzähler ihn mit dem Blitz seiner Kamera zu vertreiben – hat bei SAW I im Appartement ja auch anfangs gut funktioniert. Fand der Typ aber nicht so prickelnd. Er will die Bilder sehen. Ok. Will das sie und alle anderen auf der Kamera gelöscht werden. Alle löschen ist natürlich nicht – das letzte Update ist noch nicht gemacht. Also überlegt der Besoffski: „Was mache ich jetzt?“ Einzig logische Antwort: Würgen. Reaktion vom Autor: Zurück würgen.

    Liebe Kinder, macht das nicht zu Hause. Dachten wir uns auch und haben in des Besoffskis Schädel bekommen, dass es reicht, seine Bilder zu löschen. Und weil das alles so aufregend war, darf er auch noch ein halbes Bier mitnehmen, als er wieder geht.

    Kommentar Heci als es vorbei war: „Du weißt aber schon, wer das war, oder?“ Das fragende Gesicht reicht als Antwort. „Das war Vortex von Dimmu Borgir. Aha. Naja. Immerhin war es kein Stand, den er verlassen musste 😉

    Weitere schöne Geschichten gibt es später. Jetzt rufen Brutal Truth und Lamb Of God.

    Stay tuned,

    …wir sehen uns spatter!

    --

    #3019321  | PERMALINK

    NikaIsLost

    Registriert seit: 23.06.2007

    Beiträge: 8

    Guten Tach!!
    Kann mir vorstellen das Aerosmith supi waren! War auf dem Konzert in München und es war das beste auf dem ich je war 🙂

    Leider sitz ich jetzt hier bei mir zuhause und bin ich auf dem Graspop, da ich grad im Abschlussprüfungsstress bin 😥
    Danke, Danke das ihr mich ihr auf dem laufenden hält

    Liebe grüße aus dem wechselhaften Bayern

    P.S. Wird es einen kleinen Bericht und Fotos von Children of Bodom morgen geben?

    --

    #3019323  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    NikaIsLostGuten Tach!!
    Kann mir vorstellen das Aerosmith supi waren! War auf dem Konzert in München und es war das beste auf dem ich je war 🙂

    Leider sitz ich jetzt hier bei mir zuhause und bin ich auf dem Graspop, da ich grad im Abschlussprüfungsstress bin 😥
    Danke, Danke das ihr mich ihr auf dem laufenden hält

    Liebe grüße aus dem wechselhaften Bayern

    P.S. Wird es einen kleinen Bericht und Fotos von Children of Bodom morgen geben?

    Keine Ursache – für euch machen wir es gerne möglich.

    CoB morgen muss ich zeitlich checken. Wenn es passt, gibt es auch was!

    --

    #3019325  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Liebe Metaller-Kollegen,

    darf es vielleicht ein Häppchen zwischendurch sein? Machen wir es kurz:
    BRUTAL TRUTH und LAMB OF GOD sind durch, STONE SOUR spielen grad, SIRENIA waren schon.

    Der Reihe nach…

    BRUTAL TRUTH mörteln heute wie die Wahnsinnigen und bringen genügend Klassiker von EXTREME CONDITION und NEED TO CONTROL. Da kommt im spärlich gefüllten Zelt natürlich Freude auf. Auch wenn das Geballer zu so früher Zeit schon hart ist.


    Massaker-Meister Brutal Truth

    Deutlich strukturierter gehen LAMB OF GOD auf der Hauptbühne ans Werk. Leider versaut der beschissene Sound eine ganze Menge. Außer Bass und Drums ist kaum was gewesen. Dabei waren die Hits mal alle am Start: ‘Walk With Me In Hell’, ‘Again We Rise’, ‘Now You’ve Got Something To Die For’ und natürlich das BLODDSIMPLE gewidmete ‘Redneck’. Da hätte mehr gehen können.


    Trotz guter Songs eher lahm: Lamb Of God

    Der SIRENIA-Kelch ist zum Glück an mir vorbei gegangen. Was außerhalb vom Zelt zu hören war, war jedenfalls grauenvoll. Lieber schnell ein Themawechsel…

    Leichter verdaulich sind STONE SOUR nämlich allemal, die momentan in den winzigen Pressecontainer schallen. Der Anfang ist wie immer das Sample von Europe’s ‘Final Countdown’, wonach ‘30/30-150’ los legt. Mittlerweile haben wir auch schon ‘Made Of Scars’ und ‘Reborn’ gehört. Scheint Spaß zu machen – und Corey Taylor hat mittlerweile auch wieder Haare am Kopf…

    Aber die Highlights kommen natürlich alle erst noch:
    Korn – Heaven & Hell – Iron Maiden. Was zum Teufel ist das für eine geile Folge von Bands? Was großartig!

    Mehr vom Festival in Kürze!
    Stay tuned,

    …wir sehen uns später!

    --

    #3019327  | PERMALINK

    Madddin

    Registriert seit: 04.06.2007

    Beiträge: 13

    Tach zusammen!
    LOL! Jo, dass AEROSMITH Fotoverbot erteilen, kann ich mir sehr gut vorstellen. Steven Tyler kratzt ja auch langsam an der 60!
    Aber besser alt aussehen, als verstaubt klingen! Und ich finde, Tyler singt immer noch sau gut, eigentlich kaum schlechter als auf älteren Studio-Alben! Und der Rock-Faktor ist auch gut hoch, Gott sei Dank spielen sie ja LIVE nicht ALLE ihre Superhit-Balladen! 😉
    Insgesamt freue ich mich sehr auf die umfangreicheren Berichte über die Sommerfestivals in den nächsten Ausgaben. Ist eigentlich schon was über ROCK AM RING im aktuellen Heft? Bin Abonnent, mein Heft liegt leider bei mir daheim und nicht hier in meiner Studi-Bude. 😉

    --

    #3019329  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Madddin Insgesamt freue ich mich sehr auf die umfangreicheren Berichte über die Sommerfestivals in den nächsten Ausgaben. Ist eigentlich schon was über ROCK AM RING im aktuellen Heft? Bin Abonnent, mein Heft liegt leider bei mir daheim und nicht hier in meiner Studi-Bude. 😉

    Nein, der Rock am Ring-Bericht wird erst in der nächsten Ausgabe sein. Es war ja erst Anfang Juni, kann also rein rechnerisch schon gar nicht in der Mitte Juni erscheinenden Ausgabe sein…

    --

    #3019331  | PERMALINK

    Madddin

    Registriert seit: 04.06.2007

    Beiträge: 13

    Naja, rein rechnerisch ginge das schon, ICH weiß ja nicht, wann bei EUCH Redaktionsschluss für eine Ausgabe ist! 😉

    Aber wir schweifen ab… erzählt lieber mehr über das belgische Metal-Geschehen!!!!

    --

    #3019333  | PERMALINK

    ASPePeX

    Registriert seit: 22.12.2003

    Beiträge: 1,609

    Wenn du Anzo wachhalten willst stell ihm einfach ne Pulle Esacher Luft hin 😈

    --

    if (ahnung == 0) {read FAQ; use SEARCH; use GOOGLE; } else { use brain; make post; } If I had a brain, I would be dangerous! :evil: http://www.last.fm/group/METAL+HAMMER+SAUF+CREW
    #3019335  | PERMALINK

    The Adversary

    Registriert seit: 09.11.2006

    Beiträge: 33,605

    Tobias Gerber

    Bösewichter zur Mitagszeit: 1349

    Haha…ich glaube mich daran zu erinnern das sie mal im Hammer gesagt haben sie werden nie wieder bei tageslicht auftreten.

    #3019337  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    The Adversary
    Haha…ich glaube mich daran zu erinnern das sie mal im Hammer gesagt haben sie werden nie wieder bei tageslicht auftreten.

    Das war wohl nach dem albernen Auftritt letztes Jahr beim Summerbreeze. Heute haben sie ja im Zelt gespielt. Black Metaller lügen schließlich nicht…

    --

    #3019339  | PERMALINK

    sounds2move.de

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 6,578

    Tobias Gerber

    The Adversary

    Haha…ich glaube mich daran zu erinnern das sie mal im Hammer gesagt haben sie werden nie wieder bei tageslicht auftreten.

    Das war wohl nach dem albernen Auftritt letztes Jahr beim Summerbreeze. Heute haben sie ja im Zelt gespielt. Black Metaller lügen schließlich nicht…

    Das das rumposaune nach dem SB Gig musste ich auch denken als ich die Zeit gesehen hab :mrgreen: .

    Ach so: War ziemlich fücht bei Papa Roach im Fotograben, wie? :mrgreen: Lang hast du es nicht ausgehalten 😉 . Ich find die Band mal richtig geil, vor allem Live. Und da ich schon 2 mal wegen denen auf Festivals gefahren bin wo sie dann abgesagt haben bzw. nicht spielen konnten, bin ich halt auch beim Platzregen in Reihe 1 stehen geblieben. Wat mut, dat mut. NOrmalerweise bin ich so gar nicht der 1. Reihe-Steher, aber es gibt immer Ausnahmen. 👿

    --

    Aktuelle Interviews @ www.sounds2move.de : OMNIUM GATHERUM, DEADLOCK, THE VERY END, TANKARD, ...
    #3019341  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Kinder,

    das Wetter ist wieder schön! Es gab zwar den heftigsten Regen seit der Arche Noah – das war kurz vor Heaven & Hell, aber jetzt scheint wieder alles gut. Aber der Reihe nach, denn seit eben haben extrem viele Bands gespielt:

    LEGION OF THE DAMNED zum Beispiel. Das Zelt ist voll, die Leute gehen steil, der Autor versteht es nicht. Praktofant Flo freut sich aber total auf die Deather. Kommentar zur Verwirrung: „Natürlich sind die bieder. Aber die sind trotzdem super.“ Verstehe ich jetzt immer noch nicht.


    Legion Of The Damned im Groove-Mood

    Bei ATHEIST geht zur gleichen Zeit natürlich fast gar nichts. Technischer Death Metal von früher kommt heute nicht gut.

    Groovender Hardcore schon eher. Bei LIFE OF AGONY auf der Hauptbühne ist es jedenfalls gut voll. Und die New Yorker um den kleinen Sänger Keith tun gut dran, fast das komplette Erstwerk RIVER RUNS RED zu spielen und dafür die späteren Alben zu vernachlässigen. Dann klappt es auch mit der Party. Wobei Petra gleich mal wieder die Weisheit erkennt und selbstlos weitergibt: „Der heult ja eigentlich schon ziemlich rum. Waren halt damals schon Emo.“ Um Missverständnissen vorzubeugen: Sie ist Fanine. Außer von Keith. „Besser, man hört nur zu und guckt nicht hin.“


    Seltsame Performance – aber wahnsinns Stimme.

    Genauso Groove-betont kommt auch eine der letzten New Metal um die Ecke: DROWNING POOL. Mittlerweile singt zwar Ryan McCombs (ex. Soil) bei ihnen, was der Show und der Optik gut tut, doch so wirklich braucht man Drowning Pool nicht. Die eigenen Songs swingen zwar schön, ‘Rebel Yell’ als Cover von Billy Idol ist auch ok, aber so wirklich spannend ist der Gig nicht. Immerhin: Die erste Reihe im Publikum ist deutlich kesser als bei Legion Of The Damned. Das ist natürlich Shifty „das Auge“ aufgefallen. Ist ja auch professioneller Fotograf.


    Augenschmaus in blond: Sänger Ryan von Drowning Pool

    Nach dem erwähnten Teufels-Regen wird es klassisch. Black Sabbath in der Dio-Besetzung kommen auf die Hauptbühne und bringen den Friedhof gleich mit. Und nein: Nicht weil die Musiker so alt sind, sondern weil er in der Deko steht. Dass Dio die vielleicht beste Stimme im Heavy Metal hat, wissen wir. Dass die beiden Alben HEAVEN AND HELL und MOB RULES Klassiker par excellence sind, auch. Was soll also groß erzählt werden? Die Vollblut-Musiker haben einen tollen Gig gespielt, der im Hellen aber nicht so ganz funzt. Trotzdem eindrucksvoll.


    Klassikeralarm bei Heaven And Hell.

    Während Heaven & Hell sollten im Metaldome eigentlich BLOODSIMPLE spielen. Tun sie aber dank spontaner Kindkriegung eines der Musiker nicht. Der perfide neue Plan: DEVILDRIVER spielen einfach zweifach. Klingt cool, ist es auch. Im überraschten Zelt metern sie wie wahnsinnig los, machen sich eine Menge neue Freunde, schaffen den fettesten Circle-Pit des bisherigen Festival und sagen natürlich gleich mehrfach, dass sie morgen auch noch die Hauptbühne eröffnen werden. Guter Plan, das. Gehailt werden muss aber auch Bassist Jon Miller. Nicht nur, weil er wie blöd arbeitet auf der Bühne, sondern auch, weil er Geschmack in Klamottenfragen hat.


    Stilsicher: Jon Miller von DevilDriver

    Auf KORN warten dann natürlich alle wie nix. Der Auftritt beim Rock am Ring war einfach zu fett, um die Erwartungen nicht ins beyond zu schüren. Als sie endlich auf die Bühne kommen gibt es erstmal ein seltsames Bild: Fünf Musiker sind schon da und spielen – aber keiner von Korn. Joey Jordison von Slipknot an den Drums, dazu ein weiterer Percussionist, ein weiterer Sänger, ein Keyboarder und ein zweiter Gitarist. Aber ok.


    Korn-Sänger Jonathan Davies allein

    Die Setlist stimmt natürlich – alle Hits sind am Start. Da gibt es nichts zu meckern. Für die gedoppelte Drum-Arbeit klingt die Dynamik aber etwas mau. Schon fett, könnte aber mehr. Aber wir wollen nicht meckern. Spaß hat’s ja gemacht. Den neuen Song ‘Evolution’ haben sie auch gespielt. Der taugt aber nicht so viel.


    Jonathan mit helfendem Zweitsänger.

    Und als letztes spielen jetzt DIMMU BORGIR im Marquee 1 als Headliner. Bilder habe ich für euch gemacht. Gucken werde ich sie nicht. ‘Progenies Of The Great Apocalypse’ habe ich gehört, glaube ich, ‘Mourning Palace’ auf jeden Fall. Aber ich finde diese Band so derbe langweilig, dass ich mir das nicht geben muss. Außerdem würdet ihr dann ja nie erfahren, was bisher gerockt hat 😉


    Evil comes to town – und das Posen auch

    Und just vor zwei Minuten haben IRON MAIDEN angefangen. Die müssen natürlich geguckt werden. Iss klar.

    Es wird aber noch mehr passieren – erfahrt es hier!
    Stay tuned,

    …wir sehen uns später!

    --

    #3019343  | PERMALINK

    derdummerocker

    Registriert seit: 10.08.2006

    Beiträge: 255

    Tobias Gerber

    Hui, der Urheber dieses Bildes sollte gehuldigt werden, das ist den-Auslöser-im-richtigen-Moment-betätigen par excellence!.

    Großartiges Foto, großartige Rubrik. Weiter so!

    :mrgit:

    --

    #3019345  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    derdummerocker
    Hui, der Urheber dieses Bildes sollte gehuldigt werden, das ist den-Auslöser-im-richtigen-Moment-betätigen par excellence!.

    Großartiges Foto, großartige Rubrik. Weiter so!

    :mrgit:

    Vielen Dank – der Fotograf war ich.

    Und ganz unter uns: Es macht wirklich Spaß, für euch zu schreiben. Schleim hin oder her 😉

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 56)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.