Live-Bericht vom Nova Rock!!!

Home Foren Live Tour-Tagebuch Metal Hammer live vor Ort Live-Bericht vom Nova Rock!!!

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 50)
  • Autor
    Beiträge
  • #2960815  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    GrindelwaldKommt auch was über den Manson-Auftritt?
    🙂

    Über Manson kommt auf jeden Fall was – wenn auch wahrscheinlich ohne Bilder. Da wird es wahrscheinlich Verträge und ähnlichen Kram geben, von dem ihr gar nichts wissen wollt 😉

    Flogging Molly? Ich kann mir auch nicht alles angucken…

    --

    #2960817  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Liebe Onliner,

    unser Pech was Autogramm-Stunden angeht, ist gebrochen. Grad haben STONE SOUR den METAL HAMMER-Stand verlassen – und haben eine Menge glückliche Gesichter zurück ins Gemenge geschickt. Im Namen der sonnenverbrannten Anstehenden sagen wir danke!

    Außerdem ist es Zeit für die Hailung des Warmasters (wir erinnern uns: Praktikant Flo) und für die Dissung eures Erzählers. Kaum setzte sich der Onliner nämlich im hinteren Teil des Standes an den PC, kommt der Warmaster und meint: „Du kannst ja gleich auch reinschreiben, dass Cristina Scabbia mit STONE SOUR am Stand war.“ Der verdutzte Erzähler: „Echt? Wo war die denn?“ Bittere Antwort: „Genau da, wo du grad sitzt. Du hast sie eben von ihrem Platz verscheucht.“ Setzen, sechs. Und alle Hailung an Flo!

    Dafür ist grad auch die Kunde eingetrudelt, dass ILL NINO vom ersten Ton an die Menge zum Toben gebracht haben. Energie, Rhythmik und die ganz große Latino-Party. Warum mussten die so früh spielen? 16.40?

    Und warum durften ISIS so spät spielen? Sie waren grad vor ILL NINO dran – und während die Latino-Metaller ein Meer an Fans haben, herrscht bei den Postcorelern fast schon gähnende Leere vor der Bühne. Die Musik passt halt nicht auf eine große Bühne im bratenden Sonnenschein. Tolle Songs, tolle Band, aber heute reine Zeitverschwendung.

    Viel mehr als bei Isis geht derweil bei NEGATIVE am Autogrammstand. Schlangen von Menschen. Von Mädchen, um genau zu sein. Die Angebote sind eindeutig, die Band nimmt es mit Humor. Und unterschreibt alles, was man ihnen reicht. Auch Brüste natürlich. Persönlich Geschenke für jeden Musiker gibt es übrigens auch. Zumindest von manchen besonders jungen Die-Hard-Fans.

    Brüste signieren gab es bei DEVILDRIVER aber ebenfalls. Wenn auch nicht ganz so viel. Schön war es trotzdem. War schließlich die erste Autogrammstunde des Tages.

    Fast vergessen worden wären jetzt THERAPY?. Eigentlich waren wir ja alle überrascht, dass die Jungs gespielt haben. Hat schließlich niemand mehr so wirklich auf der Rechnung. Zu Recht. Leider. Eine tolle Live-Band waren die Iren zwar schon immer und haben auch heute einen mächtigen Spaß aber der Bühne. Viel los ist trotzdem nicht. Außer halt bei den alten Krachern „Screamager“ und „Going Nowhere“. Die neueren Stücke bringens halt nicht mehr. Schade auch.

    So, damit ist erstmal wieder Ende.
    Aber stay tuned,

    …wir sehen uns nachher!

    --

    #2960819  | PERMALINK

    Grindelwald

    Registriert seit: 01.07.2006

    Beiträge: 23,698

    Tobias Gerber

    Grindelwald

    Kommt auch was über den Manson-Auftritt?
    🙂

    Über Manson kommt auf jeden Fall was – wenn auch wahrscheinlich ohne Bilder. Da wird es wahrscheinlich Verträge und ähnlichen Kram geben, von dem ihr gar nichts wissen wollt 😉

    Gut. Einige meinten ja, dass sein letzter Novarock-Auftritt ziemlich schlecht war.

    Und was ist mit Slayer, Within Temptation und Children of Bodom? (Wär‘ ja gern für den Sonntag hingekommen, aber geht leider nicht.)

    --

    #2960821  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Liebe Mit-Metaller,

    viel ist passiert und die Zeit reicht kaum aus, es alles zu erzählen. Allein schon, weil grad LINKIN PARK laufen und mal Welten besser sind, als beim Ring. Also, Ring-Rocker: Nächstes Jahr steht Nova Rock auf dem Plan! Aber wie sinnvoll ist es jetzt, euch zu erzählen, warum Linkin Park gut sind und was genau sie spielen? Sie haben eine Auftrittszeit von 75 Minuten und drei Alben, von denen zwei nicht wirklich lang sind. Ergo spielen sie die Hits und mehrere Handvoll neue Songs. Aber vor allem treten sie heute Arsch und machen ordentlich Alarm. Sehr überraschend – finde ich.

    Ebenfalls überraschend war der Besucheransturm bevor sie kamen. Klar ziehen Linkin Park – aber was in der Umbaupause zwischen 30 SECONDS TO MARS und Linkin Park passierte, war einfach nur krass. Da ist es der METAL HAMMER-Belegschaft kurz mal anders geworden. Menschenmassen quetschten sich aus dem Bereich vor der Bühne nach hintern, noch viel mehr wollten vorne rein. Die Security hatte alle Hände voll zu tun, um das Chaos in den Griff zu kriegen. Das Problem eures Erzählers und der Kollegen: Der METAL HAMMER-Stand steht in einem der direkten Wege der Menschenmassen. Ergo quollen mehrere tausend Fans gegen die Wellenbrecher, wurden von der Secu nach einem nicht ersichtlichen Plan irgendwo lang beordert und durchbrachen mehrmals beinahe die metallenen Brecher, übersprangen sie, verursachten ein verdammtes Chaos. Passiert ist zum Glück nichts und nach rund zehn Minuten war der Spuk wieder vorbei. Wie es aber überhaupt zu dieser Situation kommen konnte, ist momentan noch nicht genau zu sagen. Was dem Ganzen aber die Krone aufsetzt: Chef des Tages (Flo) hat die ganze Aktion gefilmt und wurde von einem übereifrigen Security-Mitarbeiter anschließend aufgefordert, gefälligst die Aufnahme noch mal herzuzeigen, damit man das noch mal gegenchecken kann. Einzel-Aktion eines überforderten Mitarbeiters? Wahrscheinlich. Aber russische Verhältnisse herrschen auf einem wirklich tollen Festival wie dem Nova-Rock mit Sicherheit nicht.

    Aber es gibt natürlich auch gute Nachrichten. Das erste ganz große Lob geht an ILL NINO raus. Sie hatten ihre Autogrammstunde am Nachmittag wegen Stau leider absagen müssen. Nun kamen sie direkt nach dem Auftritt (siehe oben) zu uns an den Stand und gaben, noch bevor sie überhaupt was gegessen hatten, Autogramme. Das ist Fan-Nähe!

    Davon könnte sich Frauen-Schwarm Jared Leto mit seinen Mit-Musikern gerne mal was abschneiden. Mehrmals wurde heute die Autogrammstunde von 30 SECONDS TO MARS bestätigt. Fünf Minuten bevor es losgehen soll kommt der Anruf: Die Band kommt nicht. Dass allerdings schon unzählige Fans seit über einer Stunde bei sengender Sonne angestanden sind, interessiert wieder niemanden. So geht das nicht – guter Stil sieht anders aus.

    Auf der zweiten Bühne spielen momentan übrigens IN FLAMES und haben einen verdammt guten Start hingelegt. Die ersten drei Songs (dann riefen schon wieder Linkin Park) haben derbe gegeben, es regnete mal wieder Funken und, was vielleicht am wichtigsten bei einer live immer guten Band ist: Anders Friden hat endlich sein Live-Kostüm geändert. Jetzt sieht er darin nicht mehr aus wie der Kobold Trimbadil aus der Kiste, sonder wieder wie der Frontmann einer verdammt geilen Metal-Band. Willkommen zurück! Wie der gesamte Gig war, erfahrt ihr morgen, wenn Anzo Bericht erstatten konnte.

    Kleine Frage zum Schluss an euch: Wie viele Nova-Banger lesen das hier eigentlich? Warmaster Flo hat sich ja gleich mehrere Fame-Beeren verdient und wurde gelobt. Aber dass das gleich die Fan-Inen an den Stand bringt, hätte niemand erwartet. Ging verdammt schnell 😉

    Das war es wahrscheinlich für heute.
    Stay tuned,

    …wir sehen uns morgen!

    --

    #2960823  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Guten morgen zu-Hause-Gebliebene,

    bevor der letzte Tag eines bisher fast nur wunderbaren Festivals beginnt, soll kurz noch der Samstag-Abend zusammengefasst werden. Mindestens der Bericht von Meister Manson war schließlich versprochen…

    Anzo hat mittlerweile bestätigt, dass IN FLAMES den ganzen Auftritt über ernsthaft amtlich gewesen sind. Hit-Feuerwerk, Gruppenparty bis Essen-Haarzopf und ein rundum gelungenes Set. Details gibt es im offiziellen METAL HAMMER-Nachbericht Mitte Juli.

    Übrigens hat sich Meister Gelotte bei den Schweden optisch ein wenig verändert. Sieht jetzt fast aus wie Gunnar in hübsch. Aber seht selbst:

    Doch genug des Abschweifens. MARILYN MANSON. Headliner der Red Stage. Was soll man sagen? Es war so unglaublich langweilig… Erst hat der Maestro der Selbstinszenierung zehn Minuten Verspätung und kommt dann mit dem neuen Song „If I Was Your Vampire“ auf die Bühne, bei dem herzlich wenig geht. Vor der Bühne ist es natürlich voll. Sehr voll. Aber das ändert sich. Wer am Anfang irgendwie am Außenrand stand, sieht spätestens die zweite Hälfte des Sets fast schon vom Mischer aus. Was für eine Abwanderung. Sagt jemanden das Schlagwort „Abstimmung mit Füßen“ noch was? Geschichtler irgendwo?

    Anyway: Es war langweilig. Die Setlist (siehe unten) bestand aus zu vielen neuen Songs und zu wenig Krachern. Dazu hatte Manson augenscheinlich keine Lust auf Konzert, kommuniziert kaum, verschwindet nach jedem Song von der Bühne und beendet den Gig kommentarlos fünf Minuten vor dem offiziellen Ende. Das macht rund 15 Minuten zu wenig Musik dank Anfangsverspätung. Aber man muss sagen: Die Nova Rocker – von Manson schön als „Vienna“ angesprochen – lassen sich nicht verarschen. Die vor der Bühne stehen Gebliebenen fordern kaum nach einer Zugabe. Es ist vorbei und das ist nicht das Schlechteste.

    Setlist:
    + If I Was Your Vampire
    + Disposable Teens
    + (??? – was von der Neuen – leider nicht erkannt)
    + Hate Anthem
    + mOBSCENE
    + Sweet Dreams
    + Valentine’s Day
    + Just A Car Crash Away
    + Rock Is Dead
    + Heart Shaped Glasses
    + Tainted Love
    + Dope Show
    + Great Big White World
    + Fight Song
    + Beautiful People

    Falls ihr euch übrigens fragt, warum es keine Bilder gibt: Es war leider so extrem reglementiert, dass ihr euch bis zum Bericht im Heft gedulden müsst. Kommt, siehe oben, Mitte Juli.

    Das war der Rest vom Samstag.
    Stay tuned,

    …wir sehen uns später!

    --

    #2960825  | PERMALINK

    The Adversary

    Registriert seit: 09.11.2006

    Beiträge: 33,605

    Hatte ja einige seeeehr geile Bands dabei….naja, kann auch nicht überall hin^^

    #2960827  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Liebe Onliner,

    es ist heiß. Heute ist der heißeste Tag bisher. Es gibt zwar ein paar Wolken am Himmel, die rühren sich aber kaum. Der recht starke Wind der letzten beiden Tage ist nicht mehr – und das bei Temperaturen deutlich jenseits der 30 Grad. Lecker.

    Letzte Nacht hat es allerdings heftig geregnet und die Zeltplätze vorübergehend in den altbekannten Festival-Matsch verwandelt – das sollte mittlerweile wohl gegessen sein. Erstaunlich ist allerdings, dass bei diesem Wetter tatsächlich noch Leute so was wie die Kletterwand in Anspruch nehmen. Oder wollte der Herr nur hoch zum raren Schatten steigen? Wer weiß das schon.

    Derweil sind die Stand-Hüter froh, im Schatten zu sein und wie am Fließband Tüten mit Heften, Stickern und dergleichen zu füllen. Irgendwo an einer solchen Stelle muss das Fließband erfunden worden sein.

    Aber das machen wir natürlich gerne, denn ihr nehmt es gerne an:

    Musik gibt es natürlich auch schon. CHIMAIRA haben den Groove-Motor angeworfen und nutzen die kurze Spielzeit für ein Potpourri ihrer dicksten Song-Biester. Dabei: „Ressurection“, „Powertrip“, „Nothing Remains“ und ähnliche Granaten. Kommt machtvoll, wird abgefeiert und auch nicht davon geschmälert, dass sich bei einer der ehemals besten Live-Bands im Metal mittlerweile fast nur noch Gitarist Matt DeVries wirklich ins Zeug legt.

    Vorher haben übrigens AIDEN gespielt. Kreisch-Alarm war natürlich abzusehen. Sänger und Blickfang Wil Francis hat sich aber auch wirklich ins Zeug gelegt und trotz strahlender Sonne geposed als wären Aiden Headliner. Dann kommen auch ihre bekannteren Songs wie „We Sleep Forever“ gut an. Live ist die Band halt deutlich besser als auf CD.

    Ansonsten ist bisher wenig passiert. Wenn es mehr gibt, erfahrt ihr es.
    Stay tuned,

    …wir sehen uns später!

    --

    #2960829  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Verehrte Mit-Metaller,

    starten wir diesen Eintrag mit einer entschuldigenden Einleitung. Genau jetzt fangen CHILDREN OF BODOM auf der Red Stage an – die am anderen Ende des Geländes ist. Wie der mitdenkende Headbanger also schnell feststellen wird, gibt es davon an dieser Stelle hier weder Bilder noch Text. Ich kann schließlich nicht dort sein und zeitgleich im Press Office für euch schreiben. Aber wenn der Text nicht jetzt entsteht, kommt heute vielleicht nichts mehr. Und das wollen wir wohl nicht.

    Thema Press Office: Das ist hier übrigens lange nicht so schick wie beim Rock am Ring, sondern ist schlicht ein kleines Zelt mit ein paar Rechnern, drei Interview-Kabinen, zwei Stehventilatoren und ungefähr 8.000 Fliegen.

    Live gab es bisher vor allem CLAWFINGER, DONOTS und H-BLOCKX. CLAWFINGER waren ziemlich gut und haben ordentlich Spaß gebracht. Dass das feierfreudige Volk beim Nova Rock eine solche Einladung sehr gerne annimmt, versteht sich natürlich von selbst. Also springen, tanzen feiern.

    Kurz drauf sind die Jungs auch schon am METAL HAMMER-Stand und geben Autogramme. Dabei sehen sie zwar manchmal böse aus, haben aber eigentlich eine Menge Spaß.

    Man kann schließlich Unsinn reden, Bier trinken und mit Megafonen spielen.

    Zum Thema Autogrammstunden gibt es natürlich auch noch andere lustige Geschichten. Es waren zum Beispiel noch CHIMAIRA bei uns. Direkt vor ihnen verließen DRAGONFORCE ihre Autogrammstunde und Gitarist Sam Totman fand es eine gute Idee, bei den Kumpels von Chimaira Platz zu nehmen und weiter Autogramme zu geben. Warum auch nicht?

    Die DONOTS waren übrigens am Stand nebenan, obwohl sie auf der Bühne noch ansagten, beim METAL HAMMER-Stand zu sein. Freudscher Versprecher wahrscheinlich. Aber der Berg kam trotzdem zum Propheten und brachte Slayer in der Konserve gleich mit. Denn merke: Die Donots mögen Slayer. Und zwar ziemlich. Also wurde jedem Fan erzählt, dass sie nachher Slayer gucken müssen.

    Vorher haben die Punkrocker aus Ibbenbüren noch schnell ein wirklich tolles Konzert gespielt. Hat wiedermal ernsthaft Spaß gemacht. Die Songs waren zwar die üblichen Verdächtigen wie „We Got The Noise“, „Wretched Boy“, „Whatever Happened To The 80s“, „We’re Not Gonna Take It“ und so weiter, aber gute Laune bekommt man ohne Ende. Vor allem Sonntags in der Sonne.

    Später bekommt ihr dann hoffentlich noch einen Bericht von WITHIN TEMPTATION und SLAYER. Ob das allerdings klappt, ist noch etwas unklar. Es gibt halt eine Menge zu tun am Ende eines Festivals. Zulöten ist allerdings nur einer von vielen Punkten dabei 😉

    Kleiner Exkurs am Rande: Aus einer der drei Interview-Kabinen tönt übrigens grad Clawfinger-Sänger Zak Tell und erklärt irgendeinem Journalisten lautstark, dass man nicht von einem Comeback sprechen könnte. Und dass die Songs auf Lautstärke 11 gehört werden müssen.

    So viel vom Gossip.
    Stay tuned,

    …wir sehen uns später!

    --

    #2960831  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Liebe Forums-User,

    das Nova Rock-Festival ist vorbei. Und was sollen wir hier groß erzählen? Wir fahren alle mit einem lachenden und einem weinenden Auge heim. Lachend, weil wir endlich die komplett durchgemöckerten Klamotten waschen können. Weinend, weil das Nova Rock jetzt schon eines der Highlights in der Festivalsaison 2007 ist und schon vorbei ist.

    Eine solch entspannte und auf Party gepolte Stimmung findet man bei einem Festival mit 160.000 Besuchern (an allen drei Tagen zusammen) wirklich nur selten. Ein großes Dank also an alle Fans, die das Festival zu etwas ganz besonderem gemacht haben, die uns am METAL HAMMER-Stand besucht haben, die mit uns gefeiert haben und sich auch von den abgesagten Autogrammstunden nicht haben abschrecken lassen. Ihr seid die besten und wir sind froh, euch unter unseren Lesern zu haben!

    Für alle Daheimgebliebenen noch ein Update in Sachen SLAYER und WITHIN TEMPTATION: Beide waren gut und wurden gefeiert wie die Erfindung des Goldenen Kalbs. SLAYER aber natürlich deutlich mehr. Selbst Sänger Tom Araya konnte sich das Grinsen bei den massiven Fan-Chören nicht verkneifen. Das brachte ihn zwar nicht dazu, spontane Ansagen zu machen, aber die Best Of-Show konnte natürlich trotzdem gut was. Neue Songs gab es nur am Anfang, danach Klassiker galore.

    Aber auch wenn WITHIN TEMPTATION davor nicht ganz diese Huldigung bekamen, haben die Holländer ihre Fans seit langem sicher und fest in der Hand. Und wenn „Howling“ (an zweiter Stelle gespielt) nicht ganz so gut kommt, haben sie spätestens beim Hit „Mother Earth“ wieder alle auf ihrer Seite.

    Damit ist dann jetzt aber auch Schluss mit Berichterstattung. Jetzt seid nämlich ihr dran! Mittlerweile solltet ihr ja (bald) wieder zu Hause sein. Postet also, was ihr vom Nova Rock haltet. Wie war eure Party, welche Band hat gerockt und welche nicht? Habt ihr Bilder? Dann postet sie! Habt ihr Setlists? Immer her damit!

    In diesem Sinne,
    stay tuned,

    …wir sehen uns, wenn die METAL HAMMER-Belegschaft liest, was ihr zu sagen habt!

    --

    #2960833  | PERMALINK

    Batman

    Registriert seit: 15.12.2003

    Beiträge: 1,683

    So. Bin seit gestern abend zurück vom Novarock.

    Eine ausführliche Berichterstattung kommt dann die nächsten Tage (dann sogar vlt. mit Bildern 😉 )

    Muss aber mal sagen, dass ich die Berichterstattung hier lustig finde und ich einiges sehr gut nachvollziehen kann!!

    Naja, muss aber mal sagen, ihr hättet ruhig mehr Merch mitnehmen können…konnte am Sonntag leider keine Shirts mehr kaufen (Flo kann sich evtl. an den jungen Mann mit glitzerndem Cowboyhut erinnern…vlt.? 😀 )

    --

    #2960835  | PERMALINK

    DragonForceR

    Registriert seit: 18.06.2007

    Beiträge: 53

    Also ich war live dabei! :mrgit: :mrgit: und kann nur sagen ALLES WAR SCHEI? GEIL!! :mrgit: :mrgit: 8) 😉 :mrgit: :mrgit:

    --

    Es lebe METAL!!
    #2960837  | PERMALINK

    Batman

    Registriert seit: 15.12.2003

    Beiträge: 1,683

    DragonForceRAlso ich war live dabei! :mrgit: :mrgit: und kann nur sagen ALLES WAR SCHEI? GEIL!! :mrgit: :mrgit: 8) 😉 :mrgit: :mrgit:

    Bis auf die SCHEI? langen Wege und die SCHEI? Hitze 🙄

    --

    #2960839  | PERMALINK

    DragonForceR

    Registriert seit: 18.06.2007

    Beiträge: 53

    :fresse: ne sowas gehöhrt dazu besser als kalt und regnerisch :fresse: 😉

    --

    Es lebe METAL!!
    #2960841  | PERMALINK

    derdummerocker

    Registriert seit: 10.08.2006

    Beiträge: 255

    Tobias Gerber

    „Was ist denn?!“

    😆 😉 🙂 😐 😕 😈

    --

    #2960843  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    derdummerocker

    Tobias Gerber

    „Was ist denn?!“

    😆 😉 🙂 😐 😕 😈

    Alda, ich liebe das Bild! Zak sieht aus, als wollte er unserem bärtigen Freund gleich eine reinhauen. Dabei war Zak total relaxt und lustig 😆

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 50)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.