Live-Bericht vom Wacken:Open:Air!!!

Home Foren Live Tour-Tagebuch Metal Hammer live vor Ort Live-Bericht vom Wacken:Open:Air!!!

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 164)
  • Autor
    Beiträge
  • #33963  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Liebe Onliner,

    es ist mir eine große Freude, euch den nächsten Teil unserer METAL HAMMER live vor Ort Reihe ankündigen zu dürfen. Dieses Mal vom Wacken:Open:Air – dem absoluten Highlight im Open-Air-Kalender eines jeden Metallers!

    Es wird auch wieder so sein, wie schon beim Rock am Ring, Nova Rock und Graspop, dass nämlich die Berichte direkt und live vom Festival zu euch ins Wohnzimmer flattern.

    Erwartet also Fotos en masse, Backstage-Berichte, Live-Rezis und natürlich wieder den üblichen Quatsch von der METAL HAMMER Redaktion – direkt wenn es passiert. Nicht Tage oder Wochen danach.

    Außerdem seid ihr natürlich beim Forums-Treffen mit dabei:
    http://www.metal-hammer.de/ha_forum/viewtopic.php?t=22756&start=100

    Und bei unserer Party am Donnerstag-Abend auf der W.E.T. Stage sowieso.

    Die Bericht-Sause geht natürlich am Mittwoch los – dem Tag an dem nicht nur wir, sondern auch viele von euch anreisen. Ich hoffe auf rege Beteiligung hier im Forum 😉

    Wacken-Wahnsinn – wir kommen!

    MAXIMUM GRÜSSE
    Tobias

    --

    #3260187  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Liebe Leute,

    noch ein paar Stunden, dann setzt sich endlich auch die Reisegruppe METAL HAMMER in Bewegung. Zacke hat in der Wacken-Vorbesprechung schon darauf hingewiesen, dass dieses Mal der Platz im Bus recht begrenzt ist. Wir sollen daher nicht so viele Sachen mitnehmen – wie er. Dabei sind die Hälfte der Sachen nach der Hinfahrt doch eh leer getrunken…

    Die ersten Bilder vom Gelände sind auch schon von freundlichen Menschen geschickt worden. Sie sind zwar momentan nicht verfügbar, aber das Festival-Gelände sah ziemlich matschig aus. Hoffen wir das Beste.

    Ach ja: Es sieht außerdem auch jetzt schon ziemlich voll auf dem Campground aus – Wacken-Wahnsinn, wir kommen!

    Es wird viel passieren!
    Stay tuned,

    …wir sehen uns morgen!

    --

    #3260189  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Liebe Onliner,

    wir sind unterwegs! Das Gepäck ist verstaut, Wecki hat das erste Bier in der Hand und die kleine Weltreise von München nach Wacken kann beginnen. Dabei ist das ja noch nicht mal weit – im Vergleich zu manchem Besuch aus dem Ausland, den wir hoffentlich bald schon am METAL HAMMER-Stand, sicher aber auf dem Gelände werden begrüßen können.

    Grüße gibt es natürlich erstmal von der versammelten Mannschaft im Bus:


    Am Anfang der Fahrt – alle sehen noch frisch aus.

    Momentan sehen auch alle noch frisch aus. In der oberen Etage laufen die Simpsons, unten hat Großmeister Zacke ein paar Vorab-Songs vom neuen Apocalyptica-Album am Start – es ist also alles extrem gediegen momentan und überhaupt kein Vergleich zu so manch anderer Fahrt.

    Den ersten Stopp hatten wir auch schon – an der ersten Raste auf der Autohahn. Anzo eilte freudestrahlend mit der Kippenschachtel im Anschlag gen Ausgang, guckte etwas komisch als die Tür nicht aufging und war wohl doch etwas enttäuscht, als es doch nicht nach erst 20 Minuten eine echte Pause gab. Der Fahrer musste nämlich nur eine Kleinigkeit kontrollieren, bevor die Reisegruppe jetzt weiter Richtung Heavy Metal geschippert wird.

    Ein großartiges Wochenende steht uns bevor, dass für viele auf dem Festival-Acker schon seit Tagen angefangen hat!

    Was alles passiert, erfahrt ihr hier.
    Stay tuned,

    …wir sehen uns später!

    --

    #3260191  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Liebe Headbanger,

    es ist schon erstaunlich, wie schnell sich manche Dinge ändern können. Wir haben uns kurz nach oben verzogen und „Adams Äpfel“ – einen wirklich geilen skandinavischen Film gesehen – danach ging es dank akuter Müdigkeit für ´ne halbe Stunde in die Koje. Zacke wollte übrigens nicht mit gucken als er gesehen hat, dass das angeblich ein „intelligenter Film“ sei und er nur ab 16 ist 😉

    Dann: Szenenwechsel. Erinnert ein bisschen an die guten alten Zombiefilme, in denen plötzlich nach dem Erwachen alles anders ist. Der Bus wirkt leer. Die meisten haben sich in die winzigen Schlafkojen zurückgezogen, in denen man dank des konstanten Wackeln des Busses so gut schläft, wie seit der Kinderwiege nicht mehr.

    Da, wo vorher noch TV gesehen wurde, liegen zwei zusammengerollte Körper schlafend rum, unten gucken Zacke und der Warmaster als Alternativprogramm „Rambo“. Ohne Ton? Naja, sie schlafen auch und haben dafür anscheinend den Ton runter gedreht. Seltsam das.

    Und noch was ist anders: Das Wetter. In München war strahlender Sonnenschein, keine Wolke – Perfektion in Wetterform. Je weiter wir nach Norden kommen, desto verhangener wird es. Als würden wir zu einem Doom-Festival fahren.

    Etwas wird dann aber doch beim Alten bleiben – ganz klar: So bald wieder jeder wach ist – und spätestens wenn wir in Wacken aussteigen und unseren Stand beziehen – werden die Lebensgeister wieder am Start sein, wird der Grill ausgepackt, das Bier fließen und der Körper auf das vorbereitet, was die folgenden vier Tage regiert: METAL! Metal und sonst gar nix – Punkt.

    Weitere Updates gibt es später.
    Stay tuned,

    …wir sehen uns!

    --

    #3260193  | PERMALINK

    Jebbel of Hodenhagen

    Registriert seit: 14.06.2004

    Beiträge: 4,672

    Tobias Gerberund spätestens wenn wir in Wacken aussteigen und unseren Stand beziehen – werden die Lebensgeister wieder am Start sein, wird der Grill ausgepackt, das Bier fließen und der Körper auf das vorbereitet, was die folgenden vier Tage regiert: METAL! Metal und sonst gar nix – Punkt.

    Sehr schöner Bericht wieder, nur hast du was vergessen: Regen :mrgit:

    --

    >>Klick mich: Gebe Metal Hammer-Ausgaben seit 2005 ab. << "Dunkel die andere Seite ist.... sehr dunkel" "Ach halt's Maul Yoda und iss Deinen Toast" "To punish and enslave..."
    #3260195  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Jebbel of Hodenhagen

    Tobias Gerber

    und spätestens wenn wir in Wacken aussteigen und unseren Stand beziehen – werden die Lebensgeister wieder am Start sein, wird der Grill ausgepackt, das Bier fließen und der Körper auf das vorbereitet, was die folgenden vier Tage regiert: METAL! Metal und sonst gar nix – Punkt.

    Sehr schöner Bericht wieder, nur hast du was vergessen: Regen :mrgit:

    Noch gibt es keinen Regen – und so lange werde ich ihn auch nicht erwähnen, außer jetzt gerade. Basta 👿

    --

    #3260197  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Meine Lieben,

    es sind wieder alle wach. Kein Wunder – die erste große Pause war da. Und ganz unter uns: Ich bin Fan von dieser Raste, deren Namen ich leider nicht weiß. Tolles Essen für kleines Geld und gleich neben der Eistheke eine gut sortierte Zombie-Film DVD-Auswahl. Was will man mehr?


    Unser Wacken-Gefährt mit Zacke und Steuermann Jochen.

    Bevor wir uns allerdings unseren Wanst vollhauen durften, haben die Zivil-Cops den Bus angehalten. Genauer: Der Zoll. Ach ja, Zoll – da fallen einem natürliche erstmal die entsetzten und sorgenzerfurchten Gesichter diverser Musiker auf Tourneen ein, die zum Beispiel um ihre Green-Vorräte besorgt sind.

    Doch dann klingelt es: „Zoll? Verdammt, wir sind mitten in Deutschland?!?“ Anscheinend wollten die Herren kontrollieren, ob der österreichische Bus in Deutschland auch ordentlich geführt wird. Wird er natürlich, denn Jochen ist schließlich ein Guter und die Beamten ziemlich kooperativ.


    METAL HAMMER wird gefilzt.

    Ansonsten? Ansonsten wird unten grad beraten, ob noch mal „Rambo“ geguckt werden soll. In der oberen Etage laufen immer noch die „Simpsons“. Freaks 😉

    Außerdem wird noch mal die Textsicherheit von Sodom’s ‘Ausgebombt’ getestet. Müssen wir morgen schließlich mit möglichst schlankem Fuß bei Maroon auf der Bühne mitschreien. Ihr erinnert euch sicher, warum:

    http://www.metal-hammer.de/Maroon_Song_f%C3%BCr_WOA_gevotet_News_27_07_07.html

    In etwa vier Stunden sind wir dann endlich da – hoch die Tassen!
    Stay tuned,

    …wir sehen uns später!

    --

    #3260199  | PERMALINK

    NikaIsLost

    Registriert seit: 23.06.2007

    Beiträge: 8

    Ich hoffe dann mal, Ihr seid gut angekommen! 🙂

    --

    #3260201  | PERMALINK

    Julian

    Registriert seit: 13.01.2006

    Beiträge: 1,450

    nun seid ihr sicher schon alle hacke voll und tanzt mit Mambo Kurt!

    --

    #3260203  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Liebe Onliner,

    wir sind endlich vor Ort – und noch nicht hacke. Zumindest nicht komplett. Denn eigentlich waren wir noch beim Sonnenschein vor Ort, rund 21h. Dann ein kurzer Stau und Ende Gelände. Unser Bus war zu groß für die kleine Einfahrt.

    Hm, guter Rat teuer. Also viel telefoniert, auf morgen vertröstet, lange Gesichter. Es muss doch nur eine Schraube in einem Zaun für 5 Minuten geöffnet werden, dann ist der Bus durch und gut. Noch mal telefonieren, warten, aufatmen. Nach ewig erscheinender Warterei geht es aufs Gelände.

    Und die verplombten Bändchen werden auch gleich angelegt. Theoretisch jedenfalls. Bei Petra, die als erste dran wäre, gibt gleich mal die Zange den Geist auf. Also wieder warten, während die gestresste Wacken-Vertreterin wieder losdüst, eine neue Zange zu holen.

    In der Zwischenzeit wird langsam das METAL HAMMER-Getto aufgebaut. Und Bier getrunken. Es ist circa 23h.


    Der Anfang des METAL HAMMER-Zuhause.

    Kaum sind die Bänder wirklich fest, geht es dann ans Eingemachte. Pfähle werden in den aufgeweichten Boden gerammt, Banner aufgehängt, der Biergarten vorbereitet. Denn was das Residieren angeht, unterwerfen wir uns ganz dem Festival-Trend, es möglichst gemütlich haben zu wollen. Also auf zum eigenen Biergarten.


    METAL HAMMER beim Arbeiten…

    Nach zwei Stunden sieht es dann so aus:


    Das fast fertige Zuhause.

    Jetzt ist es kurz vor 2h. Zeit, die frisch geholten Bierbänke zu besetzen und endlich wirklich was zu trinken. Aus dem Party-Zelt dringt schon schön Metal und schiefe Karaoke.

    Es war ein langer Tag – und der längste kommt schon morgen. Dann gibt es die große METAL HAMMER-Party. Und die wird fett.

    Stay tuned,

    …wir sehen uns morgen!

    --

    #3260205  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Liebe Daheimgebliebene,

    die erste Nacht ist durchzecht. Ein paar Stunden Schlaf gab es zum Glück auch, so dass die Hände nicht zu arg zittern und für euch erzählen können.

    Als erstes: Matsch everywhere. Gestern haben Heci, Jaschi, der Fotozwerg und Monsieur Erzähler den Weg zur Party in der W.E.T.-Stage angetreten. Und die macht ihrem Namen dieses Mal alle Ehre: Sie steht komplett unter Wasser. Morast, dunkle Pfützen untergründlicher Tiefe. Und das trotz Dach. Das kann heiter werden, denn es wird nicht mehr trocknen. Stattdessen wird die Sonne, falls sie mal richtig warm wird, ein Moor draus machen.

    Über dieses Klima freuen sich auch die Mücken, die uns gestern beim Aufbau und der ersten White-Russian-Vernichtung so freundlich begleitet haben. Seit Tagen ist hier alles nass. Aber warum beschweren? Der METAL HAMMER hat noch das dekadente Glück, im Backstage-Bereich zu campieren. Da ist zwar auch alles nass, aber es gibt Gras. Also auf dem Boden – keine Missverständnisse bitte.

    Auf dem Gelände selber ist eine Mischung aus Treibsand, Holzstreu und Morast angesagt. Kinder, das wird ein Fest. Hoffen wir auf die Sonne, die schon jetzt durch die Wolken lugt und vielleicht wenigstens das Festival-Gelände trocken legen könnte. Bis zum Camping-Gelände haben wir gestern Abend nicht mehr geschafft. Die Lage da ist noch unklar.

    Die Party im Morast-Zelt war übrigens grenzwertig. Ein schlecht Englisch sprechender Mensch aus Italien oder Finnland hat durchs Programm geleitet, das erstmal aus Mayhem-beshirteten Kurzhaarigen bestand, der „Shout At The Devil“ von Mötley Crüe sang, danach aus Konserven-Hits zwischen Motörhead und Onkel Tom. Dazu sich wiegende Metaller im Matsch. Watt heimelig.

    Kommen wir zum erfreulicheren Teil – dem Donnerstags-Programm. Euch erwarten:

    + Sodom
    + Overkill
    + Saxon
    + Hatesphere
    + Neaera
    und noch ein paar mehr.

    Dazu: Das Forums-Treffen um 16h an unserem Stand und natürlich das hofffentliche Highlight des Tages: Die METAL HAMMER-Party mit Maroon, Karaoke und einem Haufen verstrahlter Redakteure, die für die Banger die Nacht zum Tag machen.

    Bilder gibt es auch noch, sobald das Gelände wirklich gesichtet werden konnte.

    Stay tuned,

    …wir sehen uns später!

    PS: Die beste Nachricht gestern Abend war die Feststellung, dass das WLAN bis in unseren Bus reicht! Es können also ganz relaxt von hier aus Updates gemacht werden. Keine unnötigen Wege zu Presse-Launches oder was auch immer. Yeah!

    --

    #3260207  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Und schon die erste gute Nachricht des Tages: Laut spiegel.de soll der DMC DeLorean neu aufgelegt und in kleiner Stückzahl hergestellt werden. Für alle, die es vielleicht nicht wissen: Das ist die Kultkarre aus „Zurück in die Zukunft“.

    Und dass jetzt niemand „WTF“ brüllt. Das Auto ist super und hat eine komplett Metall-Verkleidung. Sonst hätte ja, wenn ich mich richtig erinnere, der FLuxkompensator gar nicht richtig darin arbeiten können.

    So viel dazu, demnächst mehr in Sachen Metal und Wacken!!!

    --

    #3260209  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Ihr Lieben,

    der erste Gang übers Festival ist abgeschlossen – und es tut sich einiges. Die Situation von gestern Abend ändert sich gerade komplett – wie der lange versprochene erste Foto-Beitrag zeigt.

    Über die „Dead Swamps“ legen unzählige Helfer Tonnen von Stroh aus, vor den Bühnen liegen zu unterst sogar Planen, über die Holzspäne gestreut werden. Sehr komfortabel, wenn man das mit gestern vergleicht.


    Verbesserte Situation vor den Bühnen.

    In Aktion sieht das in etwa so aus:


    Schweres Gerät im Einsatz.


    So wird hoffentlich auch der schlimmste Boden trocken.

    An den meisten Stellen steht das Stroh mittlerweile rund kniehoch – wenn es trocken bleibt, wird es sich also mit dem ganzen Matsch festtreten und so dann doch noch ein angenehmes Festival möglich machen. Den Veranstaltern darf an dieser Stelle also ruhig mal Respekt gezollt werden, denn es werden wirklich MASSEN von Stroh und Holz aufgefahren. Auch wenn die Stiefel teilweise trotzdem noch arg versinken:


    Festgestampft ist leider noch nichts – der Sicker-Test zeigt’s deutlich.

    Macht nichts – wenn man mal vorher und nachher vergleicht:


    Vorher – nachher / rechts – link. Kommentar überflüssig.

    Da mittlerweile auch das Zelt ordentlich ausgestreut wird, scheint sogar der vorhin noch angedrohte Sumpf trocken gelegt zu werden. So loben wir uns das – schließlich soll es ja noch die METAL HAMMER-Party da drin geben.


    Vorbereitungen für die METAL HAMMER-Party? Naja, Bands spielen auch noch.

    Ziemlich beeindruckend, was hier so kurz vor knapp noch bewegt wird. Denn an den Eingangstoren stehen schon jetzt die Massen Schlagen, wollen aufs Gelände, wollen den Wahnsinn endlich am heiligen Ort entfachen. Und zeitgleich gehen genau dort die Helfer rational und mit schwerem Gerät vor, um den Altar für die Huldigung zu bereiten. Sieht irgendwie seltsam aus 😉

    Demnächst gibt es dann natürlich auch die ersten Band-Besprechungen in Wort und Bild – ab 16h geht es los. Für die meisten von uns zwar erstmal mit dem Forums-Treffen, aber die Spione werden natürlich auch zu den Bühnen geschickt.

    In diesem Sinne,
    stay tuned,

    …wir sehen uns später!

    --

    #3260211  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Headbanger,

    der Wahnsinn hat angefangen! Wacken 2007 hat offiziell seine Pforten geöffnet und innerhalb weniger Minuten tausende Metal-Verrückte auf’s Gelände gelassen. Schön, dass viele davon schnurstracks zum METAL HAMMER-Stand laufen, wo ein Klassentreffen eingeläutet wird, das selbst die erfahrenen Forums-Mods erstaunt. „Was, der hier?“, „Und der auch?“ Sehr schön!


    Forums-Treffen mit Redaktions-Anschluss – was schön!

    Unter den Usern sind natürlich auch die richtig schlimm-kultigen Kutten und Klamotten. Ein paar Eindrücke gefällig? Bitteschön:


    Wecki bestaunt die Beinkleidung.


    Man beachte das Seepferdchen…


    Puppenköpfe und Karabiner-Haken gehören halt auf jede gute Kutte.

    Dann endlich setzt auch das an, das mit dem Bier und der Party das Wichtigste am Wacken ist: Die Bands!

    Auf der Hauptbühne spielen als erstes BLITZKRIEG. Und Kinnas: Das ist langweilig. Alte Männer, die mal Helden waren, spielen ohne großen Einsatz Songs, die mal Kult waren. Da hilft auch der Black Sabbath Einschub von ‘Black Sabbath’ wenig. Einigen gefällt es – waren ja mal super – die meisten warten anscheinend auf Rose Tattoo, respektive Sodom, die danach kommen werden.


    Helden von früher: Blitzkrieg.

    Ganz anders geht es da auf der Party-Stage ab. Die METAL HAMMER-Soundchecksieger THE SORROW legen los und geben alles. Da wird also gepost (was allerdings noch ausbaufähig ist) und der ordentlich von Killswitch Engage beeinflusste Metalcore gemetert. Einen Pit gibt es zwar noch nicht – dazu sind die Jungs einfach noch zu klein, aber Spaß macht es schon.


    Die Aufsteiger THE SORROW

    Und für eine Überraschung sind die agilen Jungs allemal gut: Es wird gecovert. Und zwar ‘Pursuit Of Vikings’ von Amon Amarth. Nicht schlecht. Ist zwar eine nur verkürzte Version, kommt aber trotzdem fett!

    Und sonst? Sonst ist die Sonne weg, der Weg übers Festival-Gelände beschwerlich, weil man immer einsinkt und die ersten Regetropfen sind gefallen. Hoffentlich bleibt es bei den paar Tropfen. Denn wenn es richtig regnet, wird sich der Wacken-Acker zum Schlammageddon verwandeln.

    Ob das passiert, erfahrt ihr hier. Ebenso, wie die größte Metal-Party weitergeht.
    Stay tuned,

    …wir sehen uns später!

    --

    #3260213  | PERMALINK

    _Tobias_

    Registriert seit: 30.05.2007

    Beiträge: 842

    Liebe Forums-User,

    was habt ihr verpasst?

    Als erstes NARZISS, die mal ordentlich den deutschsprachigen Metalcore an den Start bringen. Nach ‘Gotteskrieger’ gibt es den „Nazis raus“ Sprechchor, vorher die Wall of Death. Mittlerweile haben anscheinend sogar die Wackenerianer die Lust an der Todesmauer gefunden.

    Danach geht es zurück an den Bus – wo mittlerweile auch ENDSTILLE auf ein Bier vorbei schauen. Im Gepäck: ENDSTILLES REICH, das neue Album. Also ab in den Getto-Blaster (ja, das ist ein altes Wort). Petra freut sich, die Kommerzfraktion (das sind Shifty und ich) guckt komisch. Braucht man das? Manche auf jeden Fall, denn gut gemacht sind die Songs allemal. Ziemlich eingängig sogar – aber so was kann wohl nur die Kommerzabteilung loswerden.

    Ähnlich finster – zumindest im old school Sinne – wird es dann bei SODOM. Voll ist es. Aber nicht ganz so voll, wie Onkel Tom es gerne hätte. „60.000, vielleicht 80.000 Leute sind hier – es ist schön mit euch zu feiern.“ Etwa 10.000 kommt eher hin, aber egal, denn die Fans feiern die Urgesteine natürlich.


    Die Fans feiern Sodom.

    Etwas hüftsteif wirkt die Show allerdings schon. Aber die Jungs sind ja auch nicht mehr die Jüngsten. Und hell ist es auch noch. Aber der Anfang mit nur neuen Songs rumpelt auch nur semi-toll. ‘City Of God’ oder ‘Axis Of Evil’ kommen halt nicht gegen das Klassiker-Set an, das die Band mittlerweile abzieht.


    Legendenalarm: Sodom.

    Es dumpft zwar nur noch von der Main-Stage zum Bus rüber, aber die Songs von den Klassikern OUTBREAK OF EVIL, PERSECUTION MANIA und AGENT ORANGE erkennt man natürlich trotzdem.


    Klassiker vor martialischem Backdrop: Sodom

    Mal sehen, was die übrigen Bands noch so bringen. TYR spielen zum Beispiel auch gerade, wie Kommander Hector durchgibt. Scheint gut zu sein, denn es gibt unaufgeforderte „hey“-Chöre, Crowdsurfer und richtig gute Reaktionen auf die Songs, die teilweise noch vom Debüt stammen. Außerdem ist Sänger Heri mittlerweile wohl echt ein hottes Beast mit gut Muskeln am Start. Und dann gibt es keine Bilder…

    Dafür haben wir weitere Impressionen vom Gelände. Dort gibt es mittlerweile nämlich das Heubuddeln, das anscheinend richtig Spaß macht.


    Heubuddeln als Festivalsport?

    Auf dem Camping-Gelände soll die Matsch-Situation allerdings katastrophal sein. Das sind jedenfalls die ersten Eindrücke, die unsere Spione beim Flyer-Verteilen hatten. Matsch, Dreck, Ende. Was auf dem Festival-Gelände an Trockenlegung-Meisterarbeit geleistet wurde, setzte man auf dem Zeltplatz komplett aus. Mal sehen, was die Foren dazu so sagen werden.

    In diesem Sinne,
    stay tuned,

    …wir sehen uns später!

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 164)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.