Star Wars: Expanded Universe

Home Foren METAL HAMMER’s Ballroom Mediapit Druckkunst Star Wars: Expanded Universe

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #89487  | PERMALINK

    Tripp Den Store

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 11,373

    Die Star Wars Trilogy dürfte jedem bekannt sein. Dahinter hat sich über die Jahre jedoch ein mittlerweile knapp 25.000 Jahre umfassendes Universum entwickelt, welches von Autoren wie Timothy Zahn und James Luceno, sowie unzähligen anderen, mit Inhalt gefüllt wird.
    Kurzum, welche Bücher habt ihr schon gelesen, welche Autoren bereichen das Universum und wer liefert nur belangloses Mittelmaß ab?

    51VUWLyQ2xL._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA300_SH20_OU03_.jpg

    Mein absoluter Favorit ist Darth Plagueis von james Luceno, welches sich knapp 50 Jahre vor einem grausam Film (nennen wir ihn mal Episode I) abspielt. Plagueis ist der Mentor von Sidious, welcher ihn zum Sith ausbildet und den Plot initiiert, welcher zur Vernichtung der Jedi führt (semi-grausamer Film – Episode III in diesem Kontext).
    Neben zwei diabolisch grandiosen Charackteren liefert Lucenoc sprachlich eines der besten englischsprachigen Werke ab, das ich je gelesen habe. Empfehlenswert, auch für nicht SW Fans, da sprachlich wie stilistisch einfach ein grandios gutes Buch.

    20850803z.jpg

    Ebenfalls von Luceno stammt dieses Buch, welches ddirekt nach „Episode III“ (of whom we dare not speak) spielt. Skywalker wird Vader und heftet sich an die Fersen dreier Jedi, welche Order 66 überlebt haben. Gleichzeitig wird Sidious Umbau der Republik sowie die Anfänge des Todessterns erwähnt.
    Sprachlich nicht ganz so gut wie das oben genannte Buch aber sehr lesenswert für Fans. Auch hier ist die englische Version zu bevorzugen.

    200px-HeirToTheEmpire.jpg

    Zeitsprung. 5 Jahre nach dem Ende des Empires sind Luke Skywalker, Han Solo sowie Lea Organa – Solo mit dem Erhalt der noch wackligen neuen Republik beschäftigt, während ein übriger Grand General des alten Imperiums sich daran macht, selbige wieder zu zerstören.
    Hier wird die klassische Trilogie von Timothy Zahn exzellent in drei epischen Büchen weitergeführt.
    Vom Aufbau ähnlich den Filmen erstreckt sich hier eine grandios gut geschriebene Saga, welche alle relevanten Charaktere der Filme beinhaltet und ihre Rollen superb weiterfürht.
    Bin gerade mitten im zweiten Teil, kann aber jedem empfehlen, diese Serie zu lesen, welche von Fans nach wie vor als beste SW Novelle gilt und Zahns Status als DER SW Autor auf ewig festigte.

    Darth_Bane_1.jpg

    Karpyshyn verschafft in seinen drei Büchern über Darth Bane, den Begründer der Regel der zwei eine ausformulierte Geschichte zu einem der wichtigsten Sith und dem Anfang vom Ende der Republik., Sprachlich mittelmäßig besticht die Trilogie durch Bane, welcher im ersten Buch eine spannende Wandllung zu Darth Bane hinlegt und danach den Orden der Sith zu dem Aufbaut, was Sidious die Möglichkeit gab, die Jedi (nahezu) zu vernichten.
    Habe ich nur auf Deutsch gelesen, daher keine Wertung zum englischen Original. Ist auf deutsch aber kurzweilig, wenngleich kein lyrisches Meisterwerk.

    Es gibt natürlich noch zig andere Bücher, Reihen, Autoren etc. Komplett aussen vorgelassen habe ich Werke zur Old Repbulik sowie die Werke, welche zwischen Ep I – III (whom we still not dare to speak of) sattfinden (und oft eher mager bis lahm sind).

    jedi-laserschwert-kampf-smilie.gif

    #6808527  | PERMALINK

    Ardor

    Registriert seit: 17.06.2008

    Beiträge: 29,706

    Hab mich damit (leider) nie großartig beschäftigt, weil ich beim Doctor Who-Universum schon nicht mehr hinterherkomme..

    --

    trikerganz klar Mr. BLACKMORE. Kenne keinen anderen, mit einem dermaßen gefühlvollen Stiel.
    Musiksammlung RYM
    #6808529  | PERMALINK

    Some_Kind_of_Psycho

    Registriert seit: 10.11.2008

    Beiträge: 4,748

    Ich hatte zahlreiche , auch einige von dir genannte. Allerdings war mir in den Büchern von Anfang an zu viel Nerdwissen verpackt, dem ich nur schwer folgen konnte. So wurden irgentwelche Sternensysteme genannt und Waffen und spacige andere Dinge von denen ich keinen Plan hatte. Mir hat eben die Enzyklopädie dazu gefehlt. War also eher mühsam daran Gefallen zu finden.

    --

    Sing me a song, you're a singer Do me a wrong, you're a bringer of evil The devil is never a maker The less that you give, you're a taker So it's on and on and on, it's heaven and hell !! Oh well!!
    #6808531  | PERMALINK

    Tripp Den Store

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 11,373

    @ardor: Da jemals alles zu lesen ist eh unmöglich aber wenn man einige gute Autoren gefunden hat, kann man sich die Sahnestücke rauspicken.

    @SkoP: Kenne ich, wobei vieles dabei einfach Füller ist, welchen man nicth wissen muss. Welcher Gleiter das genau ist, welches Blaster Modell etc wissen, denke ich, die wenigsten. Das gleiche gilt aber bei jedem Tom Clancy Buch für die Waffen,Fahrzeuge etc.und diese kann ich ebenfalls gut lesen, ohne dass ich dadurch die Geschichte nicht verstehe bzw was wichtiges verpasse.

    #6808533  | PERMALINK

    Necrofiend

    Registriert seit: 17.12.2004

    Beiträge: 27,709

    Ich spiel halt PC Spiele und P&P. Da kriegt man so einiges mit. Gelesen hab ich nur mal diese Thrawn Triologie, irgendwelche Han Solo Geschichten und den ersten Band von dieser Bobo Fett Reihe. Letzteres fand ich Verarsche, da in Großschrift und sowieso total kurz. Hatte dann keinen Bock mehr auf was. Klicke mich sonst auch gerne mal durch dieses Wikiding im Internet…

    --

    Support the dying cult of underground metal! Stay black and brutal forever! If it was not for my parents I would have tried to kill myself before Instead i listend to Slayer and dreamt on A world without war is like a city without whores
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.