The Elderscolls V: Skyrim

Home Foren METAL HAMMER’s Ballroom Mediapit Spiele The Elderscolls V: Skyrim

Ansicht von 8 Beiträgen - 391 bis 398 (von insgesamt 398)
  • Autor
    Beiträge
  • #6355433  | PERMALINK

    Dubby

    Registriert seit: 11.07.2009

    Beiträge: 8,301

    hm moment mal, ich finde in morrowind fällt es noch deutlich leichter sich zu desorientieren :/ ich persönlich habe die TES reihe mit Oblivion angefangen und danach Morrowind.

    --

    Ph'nglui Mglw'nafh [COLOR=#006400]Cthulhu[/COLOR][COLOR=#008080] R'lyeh[/COLOR] Wgah'nagl fhtagn. The oldest and strongest emotion of mankind is fear, and the oldest and strongest kind of fear is fear of the unknown ...
    #6355435  | PERMALINK

    Mani

    Registriert seit: 21.04.2011

    Beiträge: 2,544

    Ich muss mir jetzt unbedingt mal die englische Version von Morrowind holen. Die Modder-Szene ist wirklich genial und es gibt abertausende Mods. Aber schön das einige die gleiche Meinung haben wie ich was Morrowind betrifft.

    --

    "It's a fatal illusion... Evil never dies It never dies "
    #6355437  | PERMALINK

    Dubby

    Registriert seit: 11.07.2009

    Beiträge: 8,301

    So, ich schreibe mal ein bisschen was zu meiner Erfahrung mit dem Skyrim Roleplay Overhaul „Requiem“ und diversen anderen Mods, die Sykrim „entcasualisieren“ und zwar drastisch. Was Requiem alles macht: lest ihr euch am besten auf der Nexus Seite durch. Desweiteren lässt sich Requiem noch durch Frostfall, Hunterborn, Realistic Needs and Diseases und Alternate Death ergänzen. Was hat man im Endeffekt: Frostfall sorgt ua dafür, dass Witterungsverhältnisse nicht spurlos an euch vorbei gehen, in Skyrim ist es wichtig sich warm anzuziehen und in einem Schneesturm seid ihr schnell erfroren, wenn ihr zu leicht bekleidet unterwegs seid. Realistic Needs and Diseases sorgt dafür, dass ihr Mali erfahrt, wenn ihr großen Hunger / Durst habt und euer Bedürfnis nach Schlaf nicht gedeckt wird, gleichzeitig sollte man Krankheiten nicht auf die leichte Schulter nehmen, da Krankheiten, sofern sie nicht behandelt werden zu drastischen Mali führen. Alternate Death führt dazu, dass man nach dem Ableben nicht die Option hat neu zu laden, je nach Situation werden Random Ereignisse ausgeführt, die bisweilen sehr viel Fortschritt kosten, somit geht man wesentlich gespannter in eine Banditenhöhle, da diese euch zB erst ausrauben werden und euch dann ohne eure Hab und Gut halb tot auf die Straße werfen. Man hat die Chance sich sein Gut zurück zu erobern oder bei lokalen Händlern nachzufragen ob eine zwielichte Gestalt vorbei kam und hat dann die Gelegenheit sein Zeug zu horenden Preisen zurück zu kaufen.

    Die Installation dieser Mods ist nicht ganz einfach, Gerugon hat aber einen Prima Leitfaden hochgeladen, der, sofern Schritt für Schritt befolgt eigentlich dazu führt, dass die Mods sauber zum Laufen gebracht werden. https://www.youtube.com/playlist?list=PLlqcQ729_FGER–OMhbpi90Ih_Q89UK5i im laufe seines LP’s sind noch einige Mods hinzugekommen, die stehen in der Beschreibung der späteren LP Folgen zu dem LP zu Skyrim – Requiem. Um in Requiem reinzuschnuppern kann man natürlich auch zwei – drei Parts des LP’s schauen bevor man sich die Arbeit macht und man feststellt, dass das ganze noch etwas zu straight roleplay ist. Ich persönlich habe damit seit ca 3 Wochen einen riesen Spaß, auch wenn diverse ingame Geschehnisse echt Nerven gekostet haben.

    --

    Ph'nglui Mglw'nafh [COLOR=#006400]Cthulhu[/COLOR][COLOR=#008080] R'lyeh[/COLOR] Wgah'nagl fhtagn. The oldest and strongest emotion of mankind is fear, and the oldest and strongest kind of fear is fear of the unknown ...
    #6355439  | PERMALINK

    Necrofiend

    Registriert seit: 17.12.2004

    Beiträge: 27,709

    Klingt recht interessant. Stellt sich nur die frage, ob manches nicht auf lange Sicht eher nervt. Wechselklamotten je nach Witterung belasten z.B. ja Inventars zusätzlich.

    --

    Support the dying cult of underground metal! Stay black and brutal forever! If it was not for my parents I would have tried to kill myself before Instead i listend to Slayer and dreamt on A world without war is like a city without whores
    #6355441  | PERMALINK

    Dubby

    Registriert seit: 11.07.2009

    Beiträge: 8,301

    Das managen des Inventars ist auch so eine sache, sogar Geld wiegt etwas. Mehrere Sätze Klamotten bedarf es aber nicht. Eine Rüstung samt Umgang bietet idr ausreichend Schutz vor Kälte. Es wird nur zB übel, wenn man ausgeraubt wurde und im lendenschurz im schneesturm schnell irgendwo Unterschlupf finden muss.

    Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk

    --

    Ph'nglui Mglw'nafh [COLOR=#006400]Cthulhu[/COLOR][COLOR=#008080] R'lyeh[/COLOR] Wgah'nagl fhtagn. The oldest and strongest emotion of mankind is fear, and the oldest and strongest kind of fear is fear of the unknown ...
    #6355443  | PERMALINK

    Mani

    Registriert seit: 21.04.2011

    Beiträge: 2,544

    Klingt in der Tat interessant, aber wie Necro schon schrieb glaube ich auch, dass es nach einer Weile einfach nur nervt.

    --

    "It's a fatal illusion... Evil never dies It never dies "
    #7059179  | PERMALINK

    Dubby

    Registriert seit: 11.07.2009

    Beiträge: 8,301

    Wer es noch nicht mitbekommen hat: Enderal wurde released 🙂

    --

    Ph'nglui Mglw'nafh [COLOR=#006400]Cthulhu[/COLOR][COLOR=#008080] R'lyeh[/COLOR] Wgah'nagl fhtagn. The oldest and strongest emotion of mankind is fear, and the oldest and strongest kind of fear is fear of the unknown ...
    #7059205  | PERMALINK

    Kingthlayer

    Registriert seit: 28.12.2015

    Beiträge: 280

    Was meint man hier eigentlich zum Skyrim-Remaster? Positiv zu verbuchen ist ja, dass man es als Steam-Nutzer und Eigentümer der Legendary Edition vollkommen umsonst kriegt. Wie bei Bioshock übrigens.

    --

    "Disregard females, acquire Switzerland." - Charles the Bold, Duke of Burgundy
Ansicht von 8 Beiträgen - 391 bis 398 (von insgesamt 398)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.