Vergessene Perlen – obskure Raritäten

Home Foren Maximum Metal Zeitmaschine – früher war alles besser Vergessene Perlen – obskure Raritäten

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 324)
  • Autor
    Beiträge
  • #95065  | PERMALINK

    Street Child

    Registriert seit: 17.01.2011

    Beiträge: 1,388

    Unbekannte, obskure, z. T. extrem rare Platten aus den 80ern/90ern lassen manchen Sammler, Parzival’s verzweifelter Suche nach dem heiligen Gral gleichend, auf Wolke 7 schweben (sobald man doch tatsächlich etwas wirklich überragend Hörenswertes gefunden hat) oder in selbst-bemitleidendes Hadern obgleich des zuweilen hohen finanziellen Verlustes beim Erwerb einer über den grünen Klee gelobten, widerlich anzuhorenden Superraritäten-Platte, zurück.

    Hier können unbekannte Perlen vorgestellt werden.

    1889.jpg

    Ich zähle diese Platte des US-Metals – hardrocklastiger Art eher zu ersterer Variante.
    Wenig bekannt ist über das – in Eigenregie – 1988 erschienene Werk.
    Musikalisch-handwerklich völlige Könner zelebrieren auf dem obskuren Longplayer ein Misch-Masch aus Stadion-Rock-Klängen, psychedelisch angehauchten doomigen Klängen über melodischen Metal bis hin zu harten us-Metal-Stampfern. Eigenwilllig ist vor allem der Hammond-Orgel-Sound, der sich jedoch gut in die Songstruckturen integriert.

    http://www.youtube.com/watch?v=In3EcJI8ec8

    http://www.youtube.com/watch?v=UuGl4sKPQbI

    http://www.youtube.com/watch?v=LuGD8ukIb3c

    --

    #6904253  | PERMALINK

    King Diamond

    Registriert seit: 14.02.2004

    Beiträge: 8,372

    Super Idee. Freue mich riesig, was da an Bands so alles kommt. Vielleicht werde ich mich auch mal beteiligen.

    --

    Musik Messi (© creeping deathaaa)
    #6904255  | PERMALINK

    Headhunter

    Registriert seit: 23.01.2012

    Beiträge: 2,554

    Doppelpost,deswegen tschüss

    --

    Rock´n´Roll needs Feedback...so shut up,and learn how to play your guitar. Commander of the Order of the Britsh Empire of NWoBH...Donington,Knebworth,Reading. Rettet dem Dativ...Fick mir...wem,ich?
    #6904257  | PERMALINK

    Headhunter

    Registriert seit: 23.01.2012

    Beiträge: 2,554

    Ja,finde ich auch sehr geil….habe da in erster Linie eine ´´7er Single auf Harvest LC 1305 von Vic Vergat(wer kennt den noch) mit Down to the Bone und Hot Love auf der A-Seite sowie Herman Rarebell mit Junk Funk und Triangle auf der B-Seite als unverkäufliche Sonderauflage aus´81,das ist definitiv mal ein obskures und glaube auch sehr seltenes Teil,dazu noch eine ´´12 er Virgin Steele mit A cry in the night/I´am the one A-Site/Go down Fighting und Interview B-Site…habe die nirgends gefunden….und die ganzen Neat&Heavy Metal Records ´7er Singles von Bitches Sin,Fist,Twisted Ace,Soldier,Satanic Rites,Shiva,Buffalo,Dragster,Last Flight(sehr geil),Split Beaver,Steel,Handsome Beasts,Raven und Raw Deal…AIIZ-I´m the one who loves you ´7er Single(ganz toller Song) und The Witch of Berkeley LP sowie einer ´7er Single einer Niederländischen Band namens Exciter mit All Night in the Red Light/See the Diamond auf WEA-Records…aber Streety du bröselst das bestimmt auf 😉

    Und dann mal Vic Vergat-Down to the Bone

    Ach ja,habe noch ein Album der Rock´n´Roller Lilac Angels aus Düsseldorf/Hard to be free mit Bodo Staiger auch aktiv mit Kraftwerk und später Kopf der NDW-Truppe Rheingold….sehr selten!!!!

    --

    Rock´n´Roll needs Feedback...so shut up,and learn how to play your guitar. Commander of the Order of the Britsh Empire of NWoBH...Donington,Knebworth,Reading. Rettet dem Dativ...Fick mir...wem,ich?
    #6904259  | PERMALINK

    Street Child

    Registriert seit: 17.01.2011

    Beiträge: 1,388

    easyrocker63

    Ja,finde ich auch sehr geil….habe da in erster Linie eine ´´7er Single auf Harvest LC 1305 von Vic Vergat(wer kennt den noch) mit Down to the Bone und Hot Love auf der A-Seite sowie Herman Rarebell mit Junk Funk und Triangle auf der B-Seite als unverkäufliche Sonderauflage aus´81,das ist definitiv mal ein obskures und glaube auch sehr seltenes Teil,dazu noch eine ´´12 er Virgin Steele mit A cry in the night/I´am the one A-Site/Go down Fighting und Interview B-Site…habe die nirgends gefunden….und die ganzen Neat&Heavy Metal Records ´7er Singles von Bitches Sin,Fist,Twisted Ace,Soldier,Satanic Rites,Shiva,Buffalo,Dragster,Last Flight(sehr geil),Split Beaver,Steel,Handsome Beasts,Raven und Raw Deal…AIIZ-I´m the one who loves you ´7er Single(ganz toller Song) und The Witch of Berkeley LP sowie einer ´7er Single einer Niederländischen Band namens Exciter mit All Night in the Red Light/See the Diamond auf WEA-Records…aber Streety du bröselst das bestimmt auf 😉

    Ach ja,habe noch ein Album der Rock´n´Roller Lilac Angels aus Düsseldorf/Hard to be free mit Bodo Staiger auch aktiv mit Kraftwerk und später Kopf der NDW-Truppe Rheingold….sehr selten!!!!

    @ easyrocker:
    Bis auf die Exciter (NL) 7″ und mit Abstriche einige NWoBHM 7″ muß ich Dich leider enttäuschen – die Scheiben bekommst Du (v.a. Dank web) für bis zu €20.- relativ häufig angeboten.
    ABER die Exciter 7″ ist ein wahres obskures rares Teil und erzielt mittlerweile zwischen €50.- bis zu €100.-!

    --

    #6904261  | PERMALINK

    Street Child

    Registriert seit: 17.01.2011

    Beiträge: 1,388

    Die US-Metal-Kultband schlechthin. Nicht zu verwechseln mit den 8 anderen Graven Image(s) – davon 1 mal Prog-Metal (US), 2 mal Death Metal (US und NL), 1 mal Power Metal (Gre) und den zweien, ebenfalls in den USA beheimateten Heavy Metal /Power-Metal-Bands. (Glaubt mir den Verwechslungen sind schon mehrere – auch eingefleischten – Raritätenjägern zum Opfer geworden).
    Hier handelt es sich um die Band aus Los Angeles, welche 1983 gegründet worden war.
    In der Besetzung:
    Rob Griffin (g)
    Joel Mester (g)
    Glen Irwin (b)
    Mike Clemens (dr)
    Mike Aldrige (voc)

    kreierte die nahezu unbekannte Band einen Meilenstein des US-Power-Metals. Lediglich eine einseitige 12″ EP mit (leider) nur 2 Lehrstücke des US-Metals darauf wurde privat Veröffentlicht.
    Der kultträchtige Titel: People In Hell Want Ice Water läßt noch heute einigen Suchenden den Speichel aus den Mundwinkeln tropfen.

    Der Preis der originalen EP, von der es nur 200 Stück gibt, geht schon über die € 1000.- -Grenze hinaus.
    Das Besondere im Vergleich zu den Nachpressungen ist jedoch, dass auf der EP die Stücke wesentlich rauher und aggressiver aufgenommen worden sind und die Vocal-lines verschieden sind.
    1987 wurden beide Stücke (No rest (for you) und Warn the Children) mit dem damals neuen Track The House auf einer in 500er Limitierung erschienen PicEP (ebenfalls über das bandeigene Label Rockhouse) neu aufgenommen.

    Beide Versionen von beiden EP’s sind auf der – ebenfalls auf Rockhouse erschienen Compilation LP
    People In Hell STILL Want Ice Water (400 in weißem vinyl und 100 in schwarzem vinyl) 2005 mit einigen Demo Bonus-Tracks veredelt.

    --

    #6904263  | PERMALINK

    Headhunter

    Registriert seit: 23.01.2012

    Beiträge: 2,554

    Also Graven Image klingen sehr gut,gefällt mir….

    …es gibt aber keine Infos zu der Vic Vergat/Herman Rarebell Single,das nervt mich schon ewig…wird aber eine Mini-Auflage sein,war wohl für Händler gedacht…
    …habe auch noch einen Sampler-Heavy Metal Special-von EMI Records gefunden,ebenfalls unverkäufliche Musterplatte mit Scorpions,Purple,Whitesnake,April Wine,Reckless,Vic Vergat,Herman Rarebell,Iron Maiden,Billy Squier und Fargo auch 1981

    --

    Rock´n´Roll needs Feedback...so shut up,and learn how to play your guitar. Commander of the Order of the Britsh Empire of NWoBH...Donington,Knebworth,Reading. Rettet dem Dativ...Fick mir...wem,ich?
    #6904265  | PERMALINK

    Street Child

    Registriert seit: 17.01.2011

    Beiträge: 1,388

    AVATAR = prä SAVATAGE.
    Die eindeutig wertvollste und teuerste Metal-Platte hört auf den Titel: „City Beneath The Surface“ und ist 1983 über PAR records veröffentlicht worden – davon 25 in gelben Vinyl:

    Zuletzt wurde diese 3 Track-Single in den USA für US $ 9000.- verkauft.
    Vor ein paar Monaten tauchte ein bislang unbekanntes Exemplar in schwarz-gelb/goldenen Splattervinyl auf und ging für fast € 15000.- an einen solventen Sammler (angeblich existieren von dieser obskuren Pressung gerade einmal 2 Exemplare!).

    Die regulären 975 schwarzen Pressungen haben entweder ein weißes Label oder ein silbernes.
    Lediglich die obere abgerundete Back-sleeve-Seite unterscheidet das Original von den unzählig im Umlauf befindlichen Bootlegs.
    Für die Original-Single in schwarzem Vinyl werden bis zu €300.- verlangt (und auch erhalten!); das Bootleg schlägt unterdessen auch schon mit bis zu €100.- zu Buche.
    Musikalisch sind die 3 Songs über jeden Zweifel erhaben:

    Seite A: – City Beneath The Surface
    – Sirens
    Seite B: – The Whip

    --

    #6904267  | PERMALINK

    Street Child

    Registriert seit: 17.01.2011

    Beiträge: 1,388

    Eine der selteneren Platten aus deutschen Landen. Mitglieder der ehemaligen Band EXPLODER aus Bremen musizieren heute in der – dem ein oder anderen bekannten – Band ETERNAL REIGN.
    Limitiert auf 750 Stück kam das gute Stück 1989 über Rockwerk rec. an die Öffentlichkeit.

    Preislich muß mit € 100.- (und eher darüber) gerechnet werden.

    --

    #6904269  | PERMALINK

    Headhunter

    Registriert seit: 23.01.2012

    Beiträge: 2,554

    Street Child

    Eine der selteneren Platten aus deutschen Landen. Mitglieder der ehemaligen Band EXPLODER aus Bremen musizieren heute in der – dem ein oder anderen bekannten – Band ETERNAL REIGN.
    Limitiert auf 750 Stück kam das gute Stück 1989 über Rockwerk rec. an die Öffentlichkeit.

    Preislich muß mit € 100.- (und eher darüber) gerechnet werden.

    Dazu mal ein glattes Pfui!!!!!So hieß meine Combo in der ich gespielt habe von 78-83 jedoch hatten wir nichts aufgenommen…glatter Namensdiebstahl…echt das ärgert mich jetzt 👿

    --

    Rock´n´Roll needs Feedback...so shut up,and learn how to play your guitar. Commander of the Order of the Britsh Empire of NWoBH...Donington,Knebworth,Reading. Rettet dem Dativ...Fick mir...wem,ich?
    #6904271  | PERMALINK

    Street Child

    Registriert seit: 17.01.2011

    Beiträge: 1,388

    easyrocker63Dazu mal ein glattes Pfui!!!!!So hieß meine Combo in der ich gespielt habe von 78-83 jedoch hatten wir nichts aufgenommen…glatter Namensdiebstahl…echt das ärgert mich jetzt 👿

    :haha: … es gibt wohl eine Unzahl an Bands mit dem Namen Exploder – ich zählte bisher 6 – 7 😆

    --

    #6904273  | PERMALINK

    Necrofiend

    Registriert seit: 17.12.2004

    Beiträge: 27,709

    Wie wäre es mit zwei Threads? Einen für Sachen, die man bekommt, und einen für die anderen…

    --

    Support the dying cult of underground metal! Stay black and brutal forever! If it was not for my parents I would have tried to kill myself before Instead i listend to Slayer and dreamt on A world without war is like a city without whores
    #6904275  | PERMALINK

    Street Child

    Registriert seit: 17.01.2011

    Beiträge: 1,388

    NecrofiendWie wäre es mit zwei Threads? Einen für Sachen, die man bekommt, und einen für die anderen…

    Bekommen kann man bis auf die gelbe Avatar „City…“ eigentlich alles mit etwas Geduld und dem nötigen Kleingeld oder entsprechend äquivalentes Tauschmaterial.
    Die Mainiax: „Boys night out“ erblickt man hin und wieder in diversen Listen – auch auf Metal-Börsen stolpert man regelmäßig über die Platte. Original für tlw. auch schon unter €100.-; die Bootleg-CD (inkl. Heathens Rage – auch ein absoluter Knaller + Thatcher – ebenfalls eine Top-Rarität) sogar für unter €20.-.
    Die Graven Image Compilation ist erst vor kurzem erschienen (als CD für 15.-; die €50.- bei Discogs halte ich für etwas übertrieben, aber für unter € 30.- dürfte diese Teil noch zu haben sein. Die „Warn the Children“ PicEP gibt es aktuell bei HHO records für €75.- und für €80.-
    Die Exploder wird gerade bei Ironforce für günstige €44.- angeboten, ansonsten taucht diese Platte aber auch öfters mal auf.

    „Raritäten“, die man günstig bekommt sind meiner Ansicht nach per definition keine Raritäten, da sie eben jeder Hans und Franz gleich um die Ecke erhält (für mich dann eher uninteressant)…

    --

    #6904277  | PERMALINK

    Necrofiend

    Registriert seit: 17.12.2004

    Beiträge: 27,709

    Street ChildBekommen kann man bis auf die gelbe Avatar „City…“ eigentlich alles mit etwas Geduld und dem nötigen Kleingeld oder entsprechend äquivalentes Tauschmaterial.
    Die Mainiax: „Boys night out“ erblickt man hin und wieder in diversen Listen – auch auf Metal-Börsen stolpert man regelmäßig über die Platte. Original für tlw. auch schon unter €100.-; die Bootleg-CD (inkl. Heathens Rage – auch ein absoluter Knaller + Thatcher – ebenfalls eine Top-Rarität) sogar für unter €20.-.
    Die Graven Image Compilation ist erst vor kurzem erschienen (als CD für 15.-; die €50.- bei Discogs halte ich für etwas übertrieben, aber für unter € 30.- dürfte diese Teil noch zu haben sein. Die „Warn the Children“ PicEP gibt es aktuell bei HHO records für €75.- und für €80.-
    Die Exploder wird gerade bei Ironforce für günstige €44.- angeboten, ansonsten taucht diese Platte aber auch öfters mal auf.

    Eben, alles keine Preise für mich. Aber die Diskussion hatten wir schonmal…

    Street Child
    „Raritäten“, die man günstig bekommt sind meiner Ansicht nach per definition keine Raritäten, da sie eben jeder Hans und Franz gleich um die Ecke erhält (für mich dann eher uninteressant)…

    Also ich kenn auch rares Zeug, für das sich keine Sau interessiert. Weswegen man es nachgeschmissen bekommt, wenn es denn mal angeboten wird. Obwohl das zugegebenerweise im Internetzeitalter deutlich weniger geworden ist…

    --

    Support the dying cult of underground metal! Stay black and brutal forever! If it was not for my parents I would have tried to kill myself before Instead i listend to Slayer and dreamt on A world without war is like a city without whores
    #6904279  | PERMALINK

    Street Child

    Registriert seit: 17.01.2011

    Beiträge: 1,388

    Eine nahezu unbekannte (Power-)Metal-Perle aus unserem Nachbarland Frankreich.
    Original unerreichbar rar – und wenn sie dann mal auftaucht, wechselt die Scheibe für über €200.- bis € 300.- den Besitzer.
    2002 wurde „We’ll Never Die“ von dem umtriebigen griechischen Label CMM (Cult Metal Classics) auf Vinyl (100 blaue und 400 schwarze Scheiben) neu aufgelegt und mit 2 Bonus-Trax garniert. 2005 kam über das gleiche Label eine CD mit 6 weiteren Bounsstücken heraus (die heute teilweis für „’nen Appel und ein Ei“ verschleudert wird).
    Bis 1996 war die Band aktiv (mit 2 Vocalisten: Fred Williams und Sharon Adams). Leider sang die Band die Stücke in englisch ein (der starke französische Akzent stört doch hin und wieder den Hörgenuß) – in ihrer Landessprache hätten LUST wohl ein Juwel der Güteklasse Sortilège – „Larmes de Heros“ abgeliefert…

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 324)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.