Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 395

Thema: Naturkunde

  1. #1
    Moderator Avatar von SirMetalhead
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    30.144

    Naturkunde

    Nachdem ich letzte Woche eine Goldammer in freier Natur sehen durfte, kam mit die Idee dieses Threads.

    Durch mein Studium und auch durch persönliches Interesse komme ich immer mehr mit der Artenvielfalt unserer Umwelt in Kontakt und finde dieses Thema eigentlich ziemlich interessant. Ich weiß nicht, ob ich hier im Forum jemanden finde, aber ein Versuch kann ja nicht schaden

    Interessiert sich hier jemand für (heimische) Pflanzen oder Tiere im Speziellen?
    Mir ist es eigentlich erstmal egal, ob es Raubvögel, Pilze, Insekten oder Moose sind *gg* Zumal ich betonen muss, dass ich selbst noch ein blutiger Anfänger bin, der eigentlich einen Großteil nur aus Büchern kennt. Aber ich finde es schön, Arten ausfindig machen zu können, wenn man unterwegs ist. Und darüber könnte man sich hier unterhalten. Vorausgesetzt ich finde einen Gesprächspartner


    Passend zum Thema werd ich jetzt ne kleine Radtour machen, vielleicht gibt es ja bis heute Abend die ein oder andere Rückmeldung *gg*

  2. #2
    Metal God Avatar von The Adversary
    Registriert seit
    09.11.2006
    Ort
    Zürich, schweiz
    Beiträge
    33.622
    Ich habe vorallem durch meinen Beruf viel mit der PFlanzenwelt zu tun. 500 Pflanzen muss ich können, darunter auch so ziemlich alles was im Wald wächst, gewisse Pilzkrankheiten, Schädlinge, Nützlinge usw, sowie gewisse Vorgänge in der Natur kennen, das Innenleben von Pflanzen usw. Finde das ganze nicht uninteressant, ist aber nicht ein Thema mit dem ich mich in meienr Freizeit auseinandersetze. Ab und zu ddarüber reden tu ich dennoch gerne, da kann ich so tun als ob ich intelligent wäre.

  3. #3
    Todesmetaller Avatar von atthegates92
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    Nds
    Beiträge
    737
    Hier!
    Ich werd von vielen Altersgenossen für blöde im Kopp gehalten, nur weil ich mich für unsere Natur und Umwelt interessiere, ich wohne in der Lüneburger Heide, also hab hier die besten Vorraussetzungen um sich mal ein bisschen genauer umschaun zu können.^^
    Unter anderem sieht man direkt vor meiner Haustür öfters mal eienn Kauz oder Eule, leider kann ich das nicht genau identifizieren, weils meist dunkel ist oder auch Rebhühner, Rotwild, Blindschleichen und Salamander(ich würd zu gerne mal eine Kreuzotter sehen, war mir aber noch nicht vergönnt), im Sommer verschiedene Libellen und Schmetterlinge, etc.
    Ich finds klasse.=)

  4. #4
    Moderator Avatar von SirMetalhead
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    30.144
    Zitat Zitat von The Adversary Beitrag anzeigen
    Ich habe vorallem durch meinen Beruf viel mit der Pflanzenwelt zu tun. 500 Pflanzen muss ich können, darunter auch so ziemlich alles was im Wald wächst, gewisse Pilzkrankheiten, Schädlinge, Nützlinge usw, sowie gewisse Vorgänge in der Natur kennen, das Innenleben von Pflanzen usw. Finde das ganze nicht uninteressant, ist aber nicht ein Thema mit dem ich mich in meienr Freizeit auseinandersetze. Ab und zu ddarüber reden tu ich dennoch gerne, da kann ich so tun als ob ich intelligent wäre.

    naja, das kann ich mir schon vorstellen, dass man in der Freizeit dann lieber doch was anderes machen möchte
    Klingt aber auf jeden Fall sehr interessant - gerade auch was Schädlinge/Krankheiten angeht - da bin ich noch absolut ahnungslos *gg* Die 500 Pflanzen sind natürlich schon ne Menge, sind da auch Zierpflanzen dabei?
    Hab vorhin zwei Baumlehrpfade besucht (mal wieder), mir fällts aber schwer, das alles zu behalten. Aber Wiederholen schult bekanntlich ^^

  5. #5
    Metal God Avatar von The Adversary
    Registriert seit
    09.11.2006
    Ort
    Zürich, schweiz
    Beiträge
    33.622
    Zitat Zitat von SirMetalhead Beitrag anzeigen
    naja, das kann ich mir schon vorstellen, dass man in der Freizeit dann lieber doch was anderes machen möchte
    Klingt aber auf jeden Fall sehr interessant - gerade auch was Schädlinge/Krankheiten angeht - da bin ich noch absolut ahnungslos *gg* Die 500 Pflanzen sind natürlich schon ne Menge, sind da auch Zierpflanzen dabei?
    Hab vorhin zwei Baumlehrpfade besucht (mal wieder), mir fällts aber schwer, das alles zu behalten. Aber Wiederholen schult bekanntlich ^^
    Ja, aus allen Bereichen etwas, auch ein paar wenige Zimmerpflanzen. Viele Stauden und Ghölze, einheimische Gehölze, Blütensträucher, Stauden, einjähriges und mehrjähriges, Wechselflor, Ziersträucher usw.
    Stimmt, ist eine Sache der Routine. Aber sicher toll wenn mans kann,, einfach durch den Wald laufen und jede Pflanze kennen ist schon toll. Aber vorallem jetzt ist es relativ schwierig Pflanzen zu erkennen, da die meisten jetzt im Austrieb sind und man so weder Knospe noch Blatt richtig sieht.

  6. #6
    Moderator Avatar von SirMetalhead
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    30.144
    Zitat Zitat von atthegates92 Beitrag anzeigen
    Hier!
    Ich werd von vielen Altersgenossen für blöde im Kopp gehalten, nur weil ich mich für unsere Natur und Umwelt interessiere, ich wohne in der Lüneburger Heide, also hab hier die besten Vorraussetzungen um sich mal ein bisschen genauer umschaun zu können.^^
    Unter anderem sieht man direkt vor meiner Haustür öfters mal eienn Kauz oder Eule, leider kann ich das nicht genau identifizieren, weils meist dunkel ist oder auch Rebhühner, Rotwild, Blindschleichen und Salamander(ich würd zu gerne mal eine Kreuzotter sehen, war mir aber noch nicht vergönnt), im Sommer verschiedene Libellen und Schmetterlinge, etc.
    Ich finds klasse.=)

    Sehr cool! Die Lüneburger Heide haben wir auf der zweiwöchigen Norddeutschland-Exkursion auch besucht. Ist echt ne tolle Gegend, da würd ich schon auch öfters mal hin, wenn ich dort wohnen würde. Ich finde es vor allem krass, wie viel Nutzungs- und Kulturänderungen da schon stattgefunden haben und sich trotzdem wieder ein recht natürliches Gleichgewicht eingestellt hat.
    Ich hab mir erst letztens überlegt, wo ich Rebhühner noch sehen könnte, aber dazu müsste ich schon mindestens ne Stunde fahren *gg* Sind echt lustige Tiere...
    Und was Wild angeht, find ich meistens nur die Spuren Also abgeschürfte Gehölze, Wildschweingruben, Hufspuren... Aber man muss schon ein wenig Zeit und Glück haben.

    Sind bei euch momentan auch Erdkröten unterwegs? Die suchen sich, sobald sie vom ersten Regen nach dem Winter geweckt werden, eine schöne Stelle zum Laichen. Man muss nur wissen, wo die typischen Wanderstrecken (zwischen nem Wald und nem See/Teich) sind, dann hat man momentan gute Chancen, welche zu sehen. Ich war überrascht, wie riesig die sein können - teilweise faustgroß, aber nur die Weibchen. Der Naturschutzbund organisiert bei uns im Umland immer solche Zäune, mit denen die Kröten daran gehindert werden, über die Straße zu hüpfen. Morgens und Abends werden die dort eingegrabenen Eimer von Freiwilligen über die Straße getragen und geleert - bin heute Abend wieder dran *gg* Ist ne ganz lustige Sache, weil man sich immer fragt, wie viele dieses Mal drin sein werden. Aber da habe ich Abends meistens nicht so großes Glück wie andere Helfer morgens. Bei mir sind meistens "nur" viele Bergmolche in den Eimern, die ebenfalls auf Wanderschaft waren

  7. #7
    Metal God
    Registriert seit
    21.12.2007
    Beiträge
    35.444
    Ich hätte eine kleine Frage an Vogelkundige:
    Regelmäßig begegned mir ein Vogel, der vom Erscheinungsbild mit einer Amsel identisch ist, allerdings ist das Gefieder am Kopf mit weissen Flecken versehen. Diese Flecken sind keine Farbe oder sonstige oberflächliche Stoffe, es handelt sich tatsächlich um die Färbung (oder Nichtfärbung) der Federn.
    Ist dies nun eine Mutation oder gibt es eine Vogelart, auf die die Beschreibung zutrifft?

    Zum Thread selbst: Die Idee gefällt mir, die heimische Tierwelt zu beobachten ist immer wieder interessant.
    wypierdalać

  8. #8
    Warrior
    Registriert seit
    05.02.2010
    Beiträge
    337
    Ich geh jetzt Bärlauchpflücken

    Den gibt's dann mit Nudeln.

    Blöd nur das es alle halbe Stunde pisst, aber sonst ist's dunkel
    !!! Rock'n'Roll Blitzkrieg - Stukas überm Mittelaltermarkt !!!

  9. #9
    Metal God Avatar von Bombenleger
    Registriert seit
    12.05.2005
    Ort
    die schöne Pfalz
    Beiträge
    21.263
    nur Vitis Vinifera und alles außenrum an Schädlingen, Nützlingen und Begrünungen.
    Musik-Sammler Last.fm
    -.-. --- -. - .- -.-. - .-- .- ..- --- ..- - -- . ... ... .- --. . -. --- -.-. --- -- .--. .-. --- -- .. ... . ... . -. -.
    ->CONTACT WAITOUT MESSAGE NO COMPROMISSES

  10. #10
    Forumslegende Avatar von abrakadabra
    Registriert seit
    31.03.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    4.811
    Zitat Zitat von SirMetalhead Beitrag anzeigen

    Sind bei euch momentan auch Erdkröten unterwegs?
    ja, in unserem schwimmteich sind die letzten paar tage mehrere zu sehen gewesen. das mit dem laichen funktioniert aber nicht besonders gut im teich, weil die paar libellenlarven, die darin wohnen, im nu alle kaulquappen und co. fressen.

  11. #11
    Metal Messiah Avatar von Evilution
    Registriert seit
    10.12.2003
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    5.293
    Zitat Zitat von SirMetalhead Beitrag anzeigen

    Interessiert sich hier jemand für (heimische) Pflanzen oder Tiere im Speziellen?
    Mein Lieblingsvogel ist der Zapfhahn.

  12. #12
    Moderator Avatar von SirMetalhead
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    30.144
    Zitat Zitat von The Adversary Beitrag anzeigen
    Aber vorallem jetzt ist es relativ schwierig Pflanzen zu erkennen, da die meisten jetzt im Austrieb sind und man so weder Knospe noch Blatt richtig sieht.
    das stellt mich auch immer wieder vor Schwierigkeiten. Die Pflanzen unterscheiden sich nicht nur innerhalb einer Art, sie verändern sich auch im Laufe des Jahres andauernd Bei Tieren ist es eben das Männchen/Weibchen-Problem, die können sich ja auch enorm unterscheiden. Und selbst da ändern viele im Jahreslauf ihr Äußeres...

    Aber gerade das ist ein Grund, warum ich das so spannend finde. Es wird nie soweit kommen, dass man eines Tages ausgelernt hat - das ist nicht wie ein Buch, das man durchliest, sondern wie [hier fällt mir kein Vergleich ein] *gg*

  13. #13
    Moderator Avatar von SirMetalhead
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    30.144
    Zitat Zitat von Bombenleger Beitrag anzeigen
    nur Vitis Vinifera und alles außenrum an Schädlingen, Nützlingen und Begrünungen.
    gehört da eigentlich auch Bodenkunde dazu? Gehört jetzt zwar nicht zum Thema, aber das hab ich mich gerade gefragt...

  14. #14
    Moderator Avatar von SirMetalhead
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    30.144
    Zitat Zitat von the4xeeffect Beitrag anzeigen
    ja, in unserem schwimmteich sind die letzten paar tage mehrere zu sehen gewesen. das mit dem laichen funktioniert aber nicht besonders gut im teich, weil die paar libellenlarven, die darin wohnen, im nu alle kaulquappen und co. fressen.
    hehe, kann ich mir vorstellen - grad an selbst angelegten Gartenteichen. Aber das ist immer so. Auch Fische, die ans Flachwasser herankommen, lassen sich da nicht zweimal bitten. Das Gute ist, dass ein Päärchen gut 5000 Eier hervorbringen kann - dadurch ist zumindest für ein Grundmaß ein Überleben gewährleistet. Also Masse statt Qualität - wie beim Menschen eigentlich ^^

  15. #15
    Moderator Avatar von SirMetalhead
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    30.144
    Zitat Zitat von Novocaine Beitrag anzeigen
    Ich hätte eine kleine Frage an Vogelkundige:
    Regelmäßig begegnet mir ein Vogel, der vom Erscheinungsbild mit einer Amsel identisch ist, allerdings ist das Gefieder am Kopf mit weissen Flecken versehen. Diese Flecken sind keine Farbe oder sonstige oberflächliche Stoffe, es handelt sich tatsächlich um die Färbung (oder Nichtfärbung) der Federn.
    Ist dies nun eine Mutation oder gibt es eine Vogelart, auf die die Beschreibung zutrifft
    bin ich spontan überfragt. Ich könnte mir schon vorstellen, dass es einfach genetische Hintergründe hat. Ist es immer der selbe Vogel?
    Ich werde aber mal einen sehr kundigen Kollegen fragen, der ist seit 60 Jahren Ornithologe *gg*

  16. #16
    Metal God Avatar von Bombenleger
    Registriert seit
    12.05.2005
    Ort
    die schöne Pfalz
    Beiträge
    21.263
    Zitat Zitat von SirMetalhead Beitrag anzeigen
    gehört da eigentlich auch Bodenkunde dazu? Gehört jetzt zwar nicht zum Thema, aber das hab ich mich gerade gefragt...
    Ja logisch, Bodenpflege ist sehr wichtig in einer Monokultur, in der nur alle 20-30 Jahre mal der Boden umgeworfen werden kann, nämlich nur dann, wenn man neu anpflanzt. Haben wir im 3. und 4. Semester.
    Musik-Sammler Last.fm
    -.-. --- -. - .- -.-. - .-- .- ..- --- ..- - -- . ... ... .- --. . -. --- -.-. --- -- .--. .-. --- -- .. ... . ... . -. -.
    ->CONTACT WAITOUT MESSAGE NO COMPROMISSES

  17. #17
    Moderator Avatar von SirMetalhead
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    30.144
    Zitat Zitat von Bombenleger Beitrag anzeigen
    Ja logisch, Bodenpflege ist sehr wichtig in einer Monokultur, in der nur alle 20-30 Jahre mal der Boden umgeworfen werden kann, nämlich nur dann, wenn man neu anpflanzt. Haben wir im 3. und 4. Semester.
    Das klingt interessant. Kannst mir ja mal davon berichten, wenn du dort angekommen bist Hatte selbst auch schon Bodenkunde, allerdings ließ man da Kulturpflanzen wie Wein immer außen vor.

  18. #18
    Metal God Avatar von Tripp Den Store
    Registriert seit
    07.10.2007
    Ort
    Franken
    Beiträge
    11.373
    Lieber Sir, mein Biolehrer würde dich lieben, ich werde all das nach dem Auscsheiden aus dem Bio LK in knapp 45 Tagen verdrängen und mich nie wieder damit beschäftigen. Vogel, Pflanze, Dreck reicht mir vollkommen zur Bezeichnung der Natur.
    Falls du meine Unterlagen ausm BIo Lk haben willst, PM ^^

  19. #19
    Moderator Avatar von SirMetalhead
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    30.144
    Zitat Zitat von Tripp Den Store Beitrag anzeigen
    Vogel, Pflanze, Dreck reicht mir vollkommen zur Bezeichnung der Natur.
    Falls du meine Unterlagen ausm BIo Lk haben willst, PM ^^

    danke danke, wenn ich nur alles lesen würde, was ich an Material hätte, wär ich ein kluger Mann ^^

  20. #20
    Metal God
    Registriert seit
    21.12.2007
    Beiträge
    35.444
    Zitat Zitat von SirMetalhead Beitrag anzeigen
    bin ich spontan überfragt. Ich könnte mir schon vorstellen, dass es einfach genetische Hintergründe hat. Ist es immer der selbe Vogel?
    Ich werde aber mal einen sehr kundigen Kollegen fragen, der ist seit 60 Jahren Ornithologe *gg*
    Bin mir sicher, dass es der gleiche ist. Er taucht des öfteren in einer Hecke vor unserem Haus auf und hat ab und an ein braunes Weibchen dabei.
    Was die Vogelwelt betrifft, haben wir in der Siedlung in Bitterfeld unsere Stammbelegschaft, im Sommer und im Herbst ist immer derselbe Zaunkönig in unserem Garten, Herbst und Winter sind meist ein paar Raben anwesend, bei denen mir die Unterscheidung allerdings erheblich schwerer fällt. Wie sich bei der Katzenplage die Vögel solange halten können, ist mir allerdings ein Rätsel.
    Bin mal gespannt was Halle zu bieten hat, der Volkspark ist ja gleich nebenan.
    wypierdalać

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •