Vergessene Perlen – obskure Raritäten

Home Foren Maximum Metal Zeitmaschine – früher war alles besser Vergessene Perlen – obskure Raritäten

Betrachte 15 Beiträge - 286 bis 300 (von insgesamt 323)
  • Autor
    Beiträge
  • #6904821  | PERMALINK
    Profilbild von Necrofiend
    Necrofiend

    Registriert seit: 17.12.2004

    Beiträge: 27,712

    Göttliches Zeug. Aber sogar recht bekannt.

    --

    Support the dying cult of underground metal! Stay black and brutal forever! If it was not for my parents I would have tried to kill myself before Instead i listend to Slayer and dreamt on A world without war is like a city without whores
    #6904823  | PERMALINK
    Profilbild von Street Child
    Street Child

    Registriert seit: 17.01.2011

    Beiträge: 1,388

    NecrofiendGöttliches Zeug. Aber sogar recht bekannt.

    Bekannt – teilweise schon (hättest Du mal vor 10 Jahren jemanden gefragt ob dieser die Band kennt, hättest Du bei etwa 90% die Fragezeichen in den Augen blinken sehen können) – aber auch ober-obskur und perlig :haha:

    --

    #6904825  | PERMALINK
    Profilbild von Street Child
    Street Child

    Registriert seit: 17.01.2011

    Beiträge: 1,388

    inspiriert aufgrund der Vorfreude auf den live-event am 27.Okt. in München:

    „Finisterra“ DoLP/DoCD

    1989 in Madrid gegründet, bietet das 4. Album (mit Überlänge) „Finisterra“ (Locomotive Records – Spanien) im Jahre 2000 eine von der Band bis heute zelebrierte Mischung aus Power-Metal (Iron Maiden + Judas Priest) mit keltischen sowie folkloristischen Ingredienzien, die vor allem in der spanischen und Latain-Amerikanischen Welt MÄGO DE OZ einen Superstar-Status sichern.

    Jose „El Rey“ – voc.
    Txus Di Fellatio – dr.
    Salva – b.
    Carlitos – g.
    Frank – g.
    Mohamed – violin
    Fernando Ponce de Lèon – flute, whistles
    Sergio Cisneros „el Quisquilla“ – key.
    + 24 (!!!) Gastmusiker

    Es existieren bis zu 5 verschiedene Versionen von „Fintesterra“:
    3CD + DVD (LM410 – Spanien’00 – wahrscheinlich Bootleg ab €150.- bis 250.-)
    DoCD (LM050 Spanien’00 ab €40.- bis €50.-)
    Digi DoCD (LM-050-CD Spanien’00 ab ca. € 20.- bis € 50.-)
    2MC (LM 050 MC Spanien’00 bis ca. €100.-)
    DoLP (LM-050 lim. ed. ab €300.- bis € 350.- – Preise steigen stark Jahr jür Jahr!)

    --

    #6904827  | PERMALINK
    Profilbild von asgard1980
    asgard1980

    Registriert seit: 21.08.2010

    Beiträge: 3,483

    Zu den Mägo De Oz
    Bin da vor 1-2 Jahren auf die Band gestossen. Mir gefiel es sehr gut, bisn ich die Preise auf amazon gesehen hab. Da war wenig bis gar nix bezahlbares dabei.

    --

    Plattensammlung Diskutiere nie mit Idioten. Zuerst ziehen sie dich auf ihr Niveau herunter und anschliessend schlagen sie dich mit ihrer Erfahrung.
    #6904829  | PERMALINK
    Profilbild von SirMetalhead
    SirMetalhead
    Moderator

    Registriert seit: 26.06.2004

    Beiträge: 30,314

    hui, das klingt nach mehr Rumms als ich es von der Band in Erinnerung hatte. Top-Cover auch.
    Wenn die Scheiben nicht so verfügbar sind, trübt das den Spaß natürlich.

    #6904831  | PERMALINK
    Profilbild von King Diamond
    King Diamond

    Registriert seit: 14.02.2004

    Beiträge: 8,372

    Also ich bin da bei eBay immer relativ problemlos an die Alben gekommen. Finisterra war mein Erstkontakt mit der Band und auch noch immer mein Favorit (dicht gefolgt von La leyenda de La Mancha).

    --

    Musik Messi (© creeping deathaaa)
    #6904833  | PERMALINK
    Profilbild von Street Child
    Street Child

    Registriert seit: 17.01.2011

    Beiträge: 1,388

    King DiamondAlso ich bin da bei eBay immer relativ problemlos an die Alben gekommen. Finisterra war mein Erstkontakt mit der Band und auch noch immer mein Favorit (dicht gefolgt von La leyenda de La Mancha).

    … wobei „Finesterra“ sich preislich generell etwas teurer abhebt von den restlichen Alben. Die DVD und Vinyl-Fassung sind mitunter eines der teuersten Stücke des „neueren“ spanischen Metals.

    Als Einstieg in die früheren Werke eignet sich vorzüglich die Do-live CD „Fölktergeist“ (Locomotive E’02), die es schon für etwa € 10 .- bis € 20.- abzustauben gibt.

    – von der Fintesterra-Tour

    --

    #6904835  | PERMALINK
    Profilbild von Headhunter
    Headhunter

    Registriert seit: 23.01.2012

    Beiträge: 2,554

    Noch nie gehört…aber not bad

    --

    Rock´n´Roll needs Feedback...so shut up,and learn how to play your guitar. Commander of the Order of the Britsh Empire of NWoBH...Donington,Knebworth,Reading. Rettet dem Dativ...Fick mir...wem,ich?
    #6904837  | PERMALINK
    Profilbild von Headhunter
    Headhunter

    Registriert seit: 23.01.2012

    Beiträge: 2,554

    TILT (UK)

    Eine total unterbewertete Klassecombo des NWoBHM aus London die man getrost als echte Perle einordnen muß.Das Gründungsjahr schwankt zwischen 1983-1985.Da aber bereits ´83 einige Promo Live-Gigs bekannt sind ist eher ersters Datum anzunehmen.

    Das Original Line-Up:

    Dave Montgomery-Vocals
    Richie Poray-Guitars
    Lance Barrington-Guitars
    Tony Gopaul-Bass
    Mark Davidoff-Drums

    Mit diesem Line-Up wurde auch das Debut Album RIDE THE TIGER(10 Tracks) auf T-Mac Records 1987 veröffentlicht.Eine absolut tolle Scheibe,die von der Öffentlichkeit leider kaum wahrgenommen wurde.In meinen Augen nahezu eine Farce,brauch sich die Band mit diesem Werk nicht vor vielen der arrivierten Bands verstecken.Klanglich erinnern einige Nummern an TOKYO BLADE,um das mal grob zu umreissen.

    Das zweite Werk…SOMETHING WICKED,eine ´12 er EP (4 Tracks) auf Active Records mit den neuen Musikern…Gypsy-Vocals,Danny Parker-Guitars(Montgomery und Poray waren ausgestiegen) konnte an die Klasse nicht mehr anknüpfen und die Band verschwand schließlich in der Versenkung.Ob und wann die Band sich aufgelöst hat ist nicht bekannt.Jedenfalls existiert eine Facebook Seite der Band.

    2014 wurde dann eine Compilation,RIDE THE TIGER-THE ANTHOLOGY bei No Remorse Remorse Records veröffentlicht,welche die Tracks der beiden Erstlinge,eines Bonus Tracks sowie 4 zuvor unveröffentlichte Live Tracks enthält.
    Mit dieser Compilation hat man eigentlich alles was es braucht.

    RIDE THE TIGER,Vinyl-Erstpressung wird so um die 30€ gehandelt
    SOMETHING WICKED-Vinyl bekommt man für nen Appel und ein Ei nachgeschmissen,kaum 10€
    RIDE THE TIGER-THE ANTHOLOGY gibts zwichen 15-20 €,ist aber auch erst 2014 erschienen

    Fazit:
    Für echte NWoBHM Liebhaber ein Muß,sehr empfehlendswert

    --

    Rock´n´Roll needs Feedback...so shut up,and learn how to play your guitar. Commander of the Order of the Britsh Empire of NWoBH...Donington,Knebworth,Reading. Rettet dem Dativ...Fick mir...wem,ich?
    #6904839  | PERMALINK
    Profilbild von King Diamond
    King Diamond

    Registriert seit: 14.02.2004

    Beiträge: 8,372

    Liest sich schonmal gut. Werde da morgen mal reinhören.

    --

    Musik Messi (© creeping deathaaa)
    #6904841  | PERMALINK
    Profilbild von SirMetalhead
    SirMetalhead
    Moderator

    Registriert seit: 26.06.2004

    Beiträge: 30,314

    gar nicht so übel. Für meinen Geschmack sind die Gitarren etwas zu „brummig“. Ansonsten hör ich da viel Heir Apparent raus, wobei die vermutlich erst später kamen.

    Edit: Die „Graceful Inheritance“ war sogar ein Jahr früher

    #6904843  | PERMALINK
    Profilbild von Headhunter
    Headhunter

    Registriert seit: 23.01.2012

    Beiträge: 2,554

    NIGHT VISION

    Night Vision sind eine obskure,völlig unterbewertete NWoBHM Band.Gegründet wohl ´83,aktiv bis ´87,aus Derby in den Midlands.

    Line Up:
    Chris Harrison-Vocals
    Russ Sharpe-Guitars
    Graham „Sage“ Evans-Guitars (R.I.P.)
    John Towle-Drums
    Mark Lambourne-Bass

    veröffentlichten 1985 ein Self Released 3 Track Demo auf Cassette unter dem Titel: YOUR TIME WILL COME.
    SO COMES THE RAIN und PROMISES(OF BETTER TIMES) sind die weiteren Songs.
    Ferner nahm die Band weitere unveröffentlichte Demo Songs auf.MAD MAN´S DREAM,THE PROPHET,REALITY sowie die Live Tracks MEMORIES und STEALING THE NIGHT.
    Mit dem Song BREAKING THE CHAINS sind sie auf der CONCEPT´S OF SUCCESS Compilation aus 1985 vertreten.
    Die Demo Songs sind als Download auf Zippyshare verfügbar.

    2014 beschloss die Band wieder durchzustarten und veröffentlichte 2015 BREAKING THE CHAINS/YOUR TME WILL COME als 7´er Vinyl Single auf High Roller Records in Deutschland (HRR 409) als 500 Copies Limited Edition(250 Black/250 Gold),welche bereits 1985 in den Squar Dance Studios/Derby aufgenommen wurde.
    Die Scheibe ist für c.a.10 € zu haben.

    Klingt sehr hoffnungsvoll und es wäre sehr wünschenswert,das die Band weiteres Material für die Fans produziert.
    Die Jungs haben auch eine fb Seite.

    Breaking the Chains

    Erinnert ein wenig an Tygers of Pan Tang wie ich finde.

    Wer sich noch den wohl einzigen jemals gefilmten Gig anschauen möchte,hier.Die Klangqualität ist aber sehr bescheiden.

    --

    Rock´n´Roll needs Feedback...so shut up,and learn how to play your guitar. Commander of the Order of the Britsh Empire of NWoBH...Donington,Knebworth,Reading. Rettet dem Dativ...Fick mir...wem,ich?
    #6904845  | PERMALINK
    Profilbild von Headhunter
    Headhunter

    Registriert seit: 23.01.2012

    Beiträge: 2,554

    Nun zu einer Band die man als vergessene Perle einstufen muß,welche aber ein großartiges Werk abgeliefert hat.Musikalisch bewegt sich die Band im Progressive Bereich.

    OMEGA (UK)-NWoBHM

    nicht zu verwechseln mit der ebenfalls hervorragenden Ungarn.

    Omega,gegründet 1980 als APOCALYPSE,die 1982 ihre einzige Single STORMCHILD bei dem Bandeigenen Label GATE RECORDS veröffentlicht hatten,traten dann nach personellen Umbesetzungen 1983 als Omega mit folgendem Line Up auf den Plan.

    Steve Grainger-Guitars,Keys,Vocals
    Dave Robertson-Bass,Vocals
    Nick Brent-Guitars,Vocals
    Graham Roberts-Drums

    Wie lange die Jungs aktiv waren steht nicht genau fest(1986 steht imRaum),Fakt ist aber der Status Split Up.

    Erstmalig auf Tonträger erschien die Band auf dem obskuren Ebony Sampler „Metal Warriors“ 1983,wo auch u.a.RANDOM BLACK vertreten sind.
    Ihre einzige offizielle Langrille-THE PROPHET-erschien dann 1985 über das Label ROCK MACHINE,eine Subedition des Punk Labels RAZOR RECORDS.


    Dieses Glanzstück ist ein absolutes Meisterwerk und gehört eigentlich zwingend in jede gut sortierte Sammlung.Zumindest für Liebhaber des NWoBHM,unverzichtbar und für c.a. 30-50 € noch recht erschwinglich.

    THE CHILD

    HIGH ROLLER RECORDS haben dann 2012 eine limitierte Vinyl Auflage mit verbessertem Artwork und einigen Demo Songs plus dem APOCALYPSE Song BLOOD SACRIFICE auf den Markt gebracht.Nach schwankenden Angaben zwischen 300-500 Kopien.Letzteres ist aber eher anzunehmen,da wohl 150 Orange Crush Vinyl sowie 350 Black Vinyl zur Debatte stehen.Ein Poster des Covers ist ebenfalls darin erhalten.
    Beide Exemplare stehen mit 15-20 € zu Buche,was wohl eher günstig erscheint.
    Ebenfalls erschien eine CD Re-Release dann 2013 die es für schlappe 7-15 € zu erwerben gibt.

    Ferner haben HIGH ROLLER RECORDS 2012 noch eine Split Version unter dem Titel APOCALYSE/OMEGA-BLOOD SACRIFICE auf Vinyl veröffentlicht welche die THE PROPHET Songs sowie einige Apocalyse Demo Tracks plus die 7´er Single ein 16 seitiges Booklet plus Poster des Covers enthält.Ebenfall in Orange Crush(150 Copies/20 €) und Black Vinyl(350 Copies/15 €).

    --

    Rock´n´Roll needs Feedback...so shut up,and learn how to play your guitar. Commander of the Order of the Britsh Empire of NWoBH...Donington,Knebworth,Reading. Rettet dem Dativ...Fick mir...wem,ich?
    #6904847  | PERMALINK
    Profilbild von SirMetalhead
    SirMetalhead
    Moderator

    Registriert seit: 26.06.2004

    Beiträge: 30,314

    Omega find ich ganz sympathisch, gefällt mir sowohl musikalisch als auch vom Artwork her.

    #6904849  | PERMALINK
    Profilbild von Necrofiend
    Necrofiend

    Registriert seit: 17.12.2004

    Beiträge: 27,712

    SirMetalheadOmega find ich ganz sympathisch, gefällt mir sowohl musikalisch als auch vom Artwork her.

    Ich weiß auch welches Artwork im Speziellen…

    --

    Support the dying cult of underground metal! Stay black and brutal forever! If it was not for my parents I would have tried to kill myself before Instead i listend to Slayer and dreamt on A world without war is like a city without whores
Betrachte 15 Beiträge - 286 bis 300 (von insgesamt 323)

Du musst angemeldet sein, um eine Antwort zu schreiben.