Seite 1 von 86 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 1710

Thema: Neofolk

  1. #1
    Forumslegende Avatar von Mondschatten
    Registriert seit
    01.09.2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    3.316

    Neofolk

    Durch Empyrium, Die verbannten Kinder Evas und Of The Wand & The Moon bin ich auf Neofolk aufmerksam geworden. Da ich aber noch ziemlich wenig Neofolk-Bands kenne, wollte ich mal fragen, ob mir hier jemand welche empfehlen kann.

    Dieser Thread kann natürlich auch für Diskussionen wie z. B. im Black Metal Thread gebraucht werden

  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.12.2006
    Beiträge
    13.907
    "In Gowan Ring" sind meine absoluten Favoriten bisher.

    http://www.ingowanring.com/

    Da gibt's sehr viele MP3s als komplette Lieder, hör mal rein, es lohnt sich zutiefst!

  3. #3
    Warrior
    Registriert seit
    03.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    353

    Re: Neofolk

    Zitat Zitat von Schweizer_seit_1291
    Durch Empyrium, Die verbannten Kinder Evas und Of The Wand & The Moon bin ich auf Neofolk aufmerksam geworden. Da ich aber noch ziemlich wenig Neofolk-Bands kenne, wollte ich mal fragen, ob mir hier jemand welche empfehlen kann.

    Dieser Thread kann natürlich auch für Diskussionen wie z. B. im Black Metal Thread gebraucht werden
    forseti, naervaer, íon, october falls, current 93, omnia ,
    world serpent, sol invictius, orplid

    und wer es textlich richtig dufte mag... death in june, darkwood...

    *achtung ironie*

  4. #4
    Metal God Avatar von Ulver
    Registriert seit
    01.01.1970
    Beiträge
    16.002
    :fresse:
    World Serpent war ein Label...
    Ich empfehle grundsätzlich:
    Der Blutharsch
    The Moon Lay Hidden Beneath A Cloud
    Death in June
    Blood Axis
    Ordo Rosarius Equilibrio
    Waldteufel
    Forseti haben ganz nette Stücke
    Sturmpercht
    Current93
    Sagittarius
    Sonne Hagal haben auch nette Sachen
    Camerata Medialonense
    Ain Soph und Umfeld
    Graumahd
    Changes
    Und wer mit rumgeheule "Muhuhuuuuuu, rechte Bands...." kommt kann mich am Arsch lecken. Viele der genannten kenne ich persönlich oder stehe mit denen im Kontakt und weiß, wieviel Dummfick so zirkuliert.
    Jetzt neu: Bezeichnet "Postmoderne Dekadenz" als Konstrukt!

  5. #5
    Forumslegende Avatar von Painlust
    Registriert seit
    09.11.2004
    Ort
    Darmstadt^^
    Beiträge
    4.338
    Mmmmhhh mir fällt noch

    Nebelhexe/Hagalaz Runedance ein

    die anderen die ich kenne wurden schon genannt.


    Aber sehr cool das es den thread gibt such schon die ganze zeit nach neuen Bands in der Richtung.
    Muss man en danke an den Threadersteller Geben :D
    und an Ulver für die Empfehlungen

  6. #6
    Roadie
    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    62
    Wenn Du nicht nur nach Neofolk, sondern generell nach neuem Folk und Experimentellem suchst, empfehle ich Dir:

    HEKATE (www.hekate.info) Eine deutsche Gruppe mit mannigfaltigen Einflüssen, bei der es viel zu entdecken gibt.

    TENHI (www.tenhi.com) Musikalisch schwer ein zu ordnen, sehr ruhige Musik.

    LANDBERK (http://www.babyblaue-seiten.de/index...ew&albumId=751) Existieren nicht mehr, sind auch am Ehesten dem Prog Rock zu zu ordnen, haben aber bspw. Empyrium maßgeblich beeinflusst.

    Bei Interesse an mehr als nur Musik würde ich Dir das zweite TYR (http://www.amazon.com/TYR-Myth-Cultu...657972-5122438) ans Herz legen, dem liegt eine ziemlich schöne CD bei, auf welcher u.a. CHANGES, BLOOD AXIS und IN GOWAN RING vertreten sind.

  7. #7
    Metal God Avatar von Ulver
    Registriert seit
    01.01.1970
    Beiträge
    16.002
    Hekate ist ganz schlimm. Ich habe das Goddess Album oder wie das heißt und habe es bis jetzt noch nicht geschafft, mir das am Stück anzuhören. Ganz furchtbar. Tenhi ist auch eher so Musik die nach eingeschlafenen Füßen klingt und von ein paar verwegenen superintellektuellen als total toll bezeichnet wurde. Da ist auch viel heiße Luft auf CD gepresst worden.
    Jetzt neu: Bezeichnet "Postmoderne Dekadenz" als Konstrukt!

  8. #8
    Warrior
    Registriert seit
    03.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    353
    Zitat Zitat von Ulver
    :fresse:
    World Serpent war ein Label...
    Ich empfehle grundsätzlich:
    Der Blutharsch
    The Moon Lay Hidden Beneath A Cloud
    Death in June
    Blood Axis
    Ordo Rosarius Equilibrio
    Waldteufel
    Forseti haben ganz nette Stücke
    Sturmpercht
    Current93
    Sagittarius
    Sonne Hagal haben auch nette Sachen
    Camerata Medialonense
    Ain Soph und Umfeld
    Graumahd
    Changes
    Und wer mit rumgeheule "Muhuhuuuuuu, rechte Bands...." kommt kann mich am Arsch lecken. Viele der genannten kenne ich persönlich oder stehe mit denen im Kontakt und weiß, wieviel Dummfick so zirkuliert.
    ertappt mein schnuckel.

    2ter versuch: die klassischen und für mich musikalisch prägenden world serpent bands : sol invictius, death in june, current 93.....sowie(auch brauchbar) tor lundvall , cyclobe, above the ruins usw.

    und ich find das echt dufte, dass ich sie am arsch schlecken darf. ich wollte bloß darauf hinweisen, dass nicht jeder so nen absolut aufgeschlossener toller hengst ihres kalibers sein kann, der zudem noch mit einer vielzahl von den bandmitgliedern liiert ist. :wink:

    ne, aber mal so jans unter uns: es soll menschen jeben, die mit z.b. einigen texten/oder der symbolik von bands wie death in june, blood axis, halgadom nichts anfangen können. intolerantes pack. aber gut...jeder was ihm jenehm ist. bloß das mir hier keiner sagt, der omnio hätte euch nich jewarnt. ich führe mir so einiges davon trotzdem gerne vorbehaltlos zu gemüte.

    ich bin übrigens befreundet mit den jungs vom seelower karnevalsverein. die armen werden ja auch immer in die rechte ecke degradiert. ich fühle also vollstens mit dir...

  9. #9
    Metal God Avatar von The Adversary
    Registriert seit
    09.11.2006
    Ort
    Zürich, schweiz
    Beiträge
    33.622
    Gehören Neun Welten auch zum NeoFolk? Falls ja, empfehl ich die^^

  10. #10
    Warrior
    Registriert seit
    03.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    353
    Zitat Zitat von vonnaturausdumm
    Wenn Du nicht nur nach Neofolk, sondern generell nach neuem Folk und Experimentellem suchst, empfehle ich Dir:

    HEKATE (www.hekate.info) Eine deutsche Gruppe mit mannigfaltigen Einflüssen, bei der es viel zu entdecken gibt.

    TENHI (www.tenhi.com) Musikalisch schwer ein zu ordnen, sehr ruhige Musik.

    LANDBERK (http://www.babyblaue-seiten.de/index...ew&albumId=751) Existieren nicht mehr, sind auch am Ehesten dem Prog Rock zu zu ordnen, haben aber bspw. Empyrium maßgeblich beeinflusst.

    Bei Interesse an mehr als nur Musik würde ich Dir das zweite TYR (http://www.amazon.com/TYR-Myth-Cultu...657972-5122438) ans Herz legen, dem liegt eine ziemlich schöne CD bei, auf welcher u.a. CHANGES, BLOOD AXIS und IN GOWAN RING vertreten sind.
    landberk sind wunderbar, aber wirklich wohl eher dem prog rock zu zuordnen. kennst du die nachfolgeband paatos. wenn ja, auch nicht schlecht nich...

  11. #11
    Metal God Avatar von Ulver
    Registriert seit
    01.01.1970
    Beiträge
    16.002
    Zitat Zitat von Omnio
    Zitat Zitat von Ulver
    :fresse:
    World Serpent war ein Label...
    Ich empfehle grundsätzlich:
    Der Blutharsch
    The Moon Lay Hidden Beneath A Cloud
    Death in June
    Blood Axis
    Ordo Rosarius Equilibrio
    Waldteufel
    Forseti haben ganz nette Stücke
    Sturmpercht
    Current93
    Sagittarius
    Sonne Hagal haben auch nette Sachen
    Camerata Medialonense
    Ain Soph und Umfeld
    Graumahd
    Changes
    Und wer mit rumgeheule "Muhuhuuuuuu, rechte Bands...." kommt kann mich am Arsch lecken. Viele der genannten kenne ich persönlich oder stehe mit denen im Kontakt und weiß, wieviel Dummfick so zirkuliert.
    ertappt mein schnuckel.

    2ter versuch: die klassischen und für mich musikalisch prägenden world serpent bands : sol invictius, death in june, current 93.....sowie(auch brauchbar) tor lundvall , cyclobe, above the ruins usw.

    und ich find das echt dufte, dass ich sie am arsch schlecken darf. ich wollte bloß darauf hinweisen, dass nicht jeder so nen absolut aufgeschlossener toller hengst ihres kalibers sein kann, der zudem noch mit einer vielzahl von den bandmitgliedern liiert ist. :wink:

    ne, aber mal so jans unter uns: es soll menschen jeben, die mit z.b. einigen texten/oder der symbolik von bands wie death in june, blood axis, halgadom nichts anfangen können. intolerantes pack. aber gut...jeder was ihm jenehm ist. bloß das mir hier keiner sagt, der omnio hätte euch nich jewarnt. ich führe mir so einiges davon trotzdem gerne vorbehaltlos zu gemüte.

    ich bin übrigens befreundet mit den jungs vom seelower karnevalsverein. die armen werden ja auch immer in die rechte ecke degradiert. ich fühle also vollstens mit dir...
    ....es zeugt natürlich auch von einer gewissen Ignoranz wenn Du Halgadom und Death in June in einen Topf wirfst... Das Halgadom weder guter Neo Folk noch politisch unbedenklich sind wird niemand bestreiten.
    Jetzt neu: Bezeichnet "Postmoderne Dekadenz" als Konstrukt!

  12. #12
    Roadie
    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    62
    Ja, PAATOS kenne ich und finde ich auch schön, allerdings hat LANDBERK teilweise ja wirklich noch einen Folk-Einschlag wie bei „The Waltz Of The Dark Riddle“ (auf der Dream Dance EP), ein Lied, welches sicher den meisten EMPYRIUM Fans gefallen wird.

    Das neue DRUDKH Album „Songs Of Grief And Solitude“ ist übrigens auch rein folkloristisch, akustisch und meinem Empfinden nach auch schön.

  13. #13
    Metal God Avatar von P4Z1F1S7
    Registriert seit
    22.02.2005
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    21.541
    stille oppror... mehr kenn/hör ich nicht ^^
    Zitat Zitat von dentarthurdent Beitrag anzeigen
    P zur Vier zum Z zur Eins
    Trink ein Bier aber nicht meins
    F zur Eins zum S zur Sieben
    den P4z1f1s7 den musst du lieben!

  14. #14
    Forumslegende Avatar von Mondschatten
    Registriert seit
    01.09.2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von Painlust


    Aber sehr cool das es den thread gibt such schon die ganze zeit nach neuen Bands in der Richtung.
    Muss man en danke an den Threadersteller Geben :D
    bitte bitte, gern geschehen.


    und danke für die vielen Empfehlungen

  15. #15
    Moderator Avatar von attoparsec
    Registriert seit
    08.12.2003
    Ort
    Raetia
    Beiträge
    4.503
    Ich finde die finnischen Nest ziemlich gut - sofern man die dazu zählen darf.
    Auge um Auge lässt die Welt erblinden

    There's class warfare, all right, but it's my class, the rich class, that's making war, and we're winning.

  16. #16
    Warrior
    Registriert seit
    03.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    353
    Zitat Zitat von Ulver
    Zitat Zitat von Omnio
    Zitat Zitat von Ulver
    :fresse:
    World Serpent war ein Label...
    Ich empfehle grundsätzlich:
    Der Blutharsch
    The Moon Lay Hidden Beneath A Cloud
    Death in June
    Blood Axis
    Ordo Rosarius Equilibrio
    Waldteufel
    Forseti haben ganz nette Stücke
    Sturmpercht
    Current93
    Sagittarius
    Sonne Hagal haben auch nette Sachen
    Camerata Medialonense
    Ain Soph und Umfeld
    Graumahd
    Changes
    Und wer mit rumgeheule "Muhuhuuuuuu, rechte Bands...." kommt kann mich am Arsch lecken. Viele der genannten kenne ich persönlich oder stehe mit denen im Kontakt und weiß, wieviel Dummfick so zirkuliert.
    ertappt mein schnuckel.

    2ter versuch: die klassischen und für mich musikalisch prägenden world serpent bands : sol invictius, death in june, current 93.....sowie(auch brauchbar) tor lundvall , cyclobe, above the ruins usw.

    und ich find das echt dufte, dass ich sie am arsch schlecken darf. ich wollte bloß darauf hinweisen, dass nicht jeder so nen absolut aufgeschlossener toller hengst ihres kalibers sein kann, der zudem noch mit einer vielzahl von den bandmitgliedern liiert ist. :wink:

    ne, aber mal so jans unter uns: es soll menschen jeben, die mit z.b. einigen texten/oder der symbolik von bands wie death in june, blood axis, halgadom nichts anfangen können. intolerantes pack. aber gut...jeder was ihm jenehm ist. bloß das mir hier keiner sagt, der omnio hätte euch nich jewarnt. ich führe mir so einiges davon trotzdem gerne vorbehaltlos zu gemüte.

    ich bin übrigens befreundet mit den jungs vom seelower karnevalsverein. die armen werden ja auch immer in die rechte ecke degradiert. ich fühle also vollstens mit dir...
    ....es zeugt natürlich auch von einer gewissen Ignoranz wenn Du Halgadom und Death in June in einen Topf wirfst... Das Halgadom weder guter Neo Folk noch politisch unbedenklich sind wird niemand bestreiten.
    ... musikalisch sind death in june natürlich um einiges besser und prägend für mich und die *neo-folk* szene(schrieb ich das nicht). außerdem mag ich den post-punk(oder nenne es new wave) einfluss der anfangstage.

    halgadom sind musikalisch ordentlich bis belanglos/schlecht. textlich oft schwachsinn. wie gesagt... mir ist das recht latte macchiato. musikalisch anderes niveau. trotzdem spielten death in june mit nationalsozialistischer symbolik( sa =hui statt pfui= ganz böse...nich) und halgadom zeigten textlich z.b. schon eine gewisse sympathie zu schlaufüchsen wie david eden lane. und schrieb ich nicht das einige mit den texten(halgadom) und mit der provokation durch z.b. (ns)symbolik usw. (death in june) nichts anfangen können. also wer in dieser richtung penibel ist... sollte sich vorher informieren.

  17. #17
    Metal God Avatar von Ulver
    Registriert seit
    01.01.1970
    Beiträge
    16.002
    Da stimme ich Dir zu, informieren sollte man sich vorher mit Sicherheit.
    Jetzt neu: Bezeichnet "Postmoderne Dekadenz" als Konstrukt!

  18. #18
    Warrior
    Registriert seit
    03.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    353
    Zitat Zitat von vonnaturausdumm
    Ja, PAATOS kenne ich und finde ich auch schön, allerdings hat LANDBERK teilweise ja wirklich noch einen Folk-Einschlag wie bei „The Waltz Of The Dark Riddle“ (auf der Dream Dance EP), ein Lied, welches sicher den meisten EMPYRIUM Fans gefallen wird.

    Das neue DRUDKH Album „Songs Of Grief And Solitude“ ist übrigens auch rein folkloristisch, akustisch und meinem Empfinden nach auch schön.

    da kann ich dir nur zustimmen. auch den gewissen folkeinschlag kann man nicht absprechen. eigentlich ne tolle mischung aus trip hop, 70`s prog, nordic prog(anekdoten usw.) und (neo) folk.

    hui. supi dupi band....

  19. #19
    Forumslegende Avatar von Mondschatten
    Registriert seit
    01.09.2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    3.316
    kennt jemand Dusk and Void became Alive von Die verbannten Kinder Evas? Überleg mir gerade ob ich sie kaufen soll

  20. #20
    Metal God Avatar von Ulver
    Registriert seit
    01.01.1970
    Beiträge
    16.002
    Die kenn ich nciht, aber die beste DVKE ist immer noch die erste.
    Jetzt neu: Bezeichnet "Postmoderne Dekadenz" als Konstrukt!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Weitere Online-Angebote der Axel Springer AG:-
AUTO BILD | autohaus24.de | B.Z. | BERLINER MORGENPOST | BILD | BILD DER FRAU | COMPUTER BILD | finanzen.net | flug.idealo.de | gamigo.de | gofeminin.de | HAMBURGER ABENDBLATT | HÖRZU | idealo.de | immonet.de | Ladenzeile.de | meingutscheincode.de | METAL HAMMER | MisterInfo | MUSIKEXPRESS | myEntdecker | Onmeda.de | ROLLING STONE | SPORT BILD | stepstone.de | Stylebook.de | transfermarkt.de | TV DIGITAL | umzugsauktion.de | watchmi.tv | zanox.de

Ein Herz für Kinder | Axel Springer AG | Axel Springer Akademie | Axel Springer Infopool | iKiosk