CROSS VAULT + KALMEN + THE AEONS TORN + MOUNTAIN THRONE – 25.05.2019/CAT/Ulm

Home Foren Live Live-Termine Eure Events, Partys, Gigs CROSS VAULT + KALMEN + THE AEONS TORN + MOUNTAIN THRONE – 25.05.2019/CAT/Ulm

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #7070593  | PERMALINK

    Tyrant2303

    Registriert seit: 08.04.2015

    Beiträge: 21

    Am Sa., 25.05.2019 spielen CROSS VAULT, KALMEN, THE AEONS TORN und MOUNTAIN THRONE im CAT in Ulm.
    + Aftershow-Party
    https://de-de.facebook.com/catacombsofmetal

    Einlass: 20:00 Uhr
    Beginn: 20:30 Uhr
    Eintritt: AK: 15€ / 13€ (ermäßigt)
    Adresse: Prittwitzstraße 36, 89075 Ulm
    http://www.cat-ulm.de

     

    Info:

    CROSS VAULT:
    Classical Doom Metal
    https://www.facebook.com/crossvaultband/

    KALMEN:
    Kalmen is doomed psychedelic blackmetal from Dresden/Berlin/Halle in Germany.
    After releasing their self-produced Demo Kalmen in 2011, the first full length album Course Hex was announced by Ván Records in July 2015. Kalmen manifests their cold and cloudy musical fondness within five songs full of berserk doom riffing and blazing black metal assaults. A duskier trip into hypnotic soundscapes and deep oceans of spiritual blackness.
    Funeral Seas is the second full length, which also will be released by Ván Records as CD and LP in October of 2018. The Band decided to proceed the cooperation with Tobias Engl/Englsound for production and Matias Ahonen/Audiamond for mastering, who both also refine the musical rawness and strength of Funeral Seas. The vocal recordings were done by Thomas Schmidt/Soundzero Audio.
    All seven songs progress to a higher intensity. A musical tempest of vehemence and craft. Craving squalls and despairing breaths prayed in wails of ancient psalms. Funeral Seas is blackmetal hypnosis
    in blend with doom invocation.
    https://www.facebook.com/Kalmen.doom/

    THE AEONS TORN:
    „Im Winter [2018] führten Beamte der Bundesregierung eine seltsame und geheime
    Untersuchung der Zustände des antiken [SÜDDEUTSCHEN] Hafens des [BODENSEES] durch.
    Die Öffentlichkeit erfuhr zum erstem Mal im [DEZEMBER] davon, als eine enorme Serie von
    Plünderungen stattfand, gefolgt von vorsätzlichen [RITUALEN] – in einer Anzahl morscher,
    wurmstichiger und vermeintlich leerstehend gedachter Häuser entlang der Uferseite. Harmlose
    Gemüter mögen in den Vorfällen nichts weiter sehen als einen der großen Zusammenstöße im
    krampfhaft aufflackernden Kampf gegen Alkohol.*“
    *die angeblich wahren Zeilen von H.P. Lovecrafts ‚Der Schatten über Innsmouth‘
    https://www.facebook.com/theaeonstorn/

    MOUNTAIN THRONE:
    Mountain Throne tragen das tonnenschwere Erbe ursprünglichen, puren Heavy Metals und Hard Rocks etwa im Stile alter Iron Maiden, Rainbow, Scorpions oder Black Sabbath weiter und klingen doch eindeutig nach sich selbst, immer eigen, manchmal ein wenig kauzig, sowohl live als auch in ihren Veröffentlichungen von der einschlägigen Presse stets ungeteilt gelobt. Wer einer ihrer hochenergetischen Liveshows beiwohnt, fühlt sich unweigerlich zurückgeworfen etwa ins Jahr 1983. Von Anfang an meist fern ihrer Heimat bzw. auf Festivals unterwegs, geben Mountain Throne sich nun auch hierzulande live die Ehre und spielen am 25.5. eine ihrer raren lokalen Shows.
    https://www.facebook.com/mountainthrone/

    --

    Highlights von metal-hammer.de
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.