Basisbibliothek Death Metal

Home Foren Maximum Metal Plattenladen Die Welt der Genres Basisbibliothek Death Metal

Ansicht von 14 Beiträgen - 346 bis 359 (von insgesamt 359)
  • Autor
    Beiträge
  • #5716429  | PERMALINK

    SirMetalhead
    Moderator

    Registriert seit: 26.06.2004

    Beiträge: 30,318

    kenne beide Platten nicht, aber wenn die Runde sich einig ist, nehm ich beide Platten raus.

    #5716431  | PERMALINK

    SirMetalhead
    Moderator

    Registriert seit: 26.06.2004

    Beiträge: 30,318

    hab übrigens, wie vorgeschlagen, Nile aufgenommen und Cannibal Corpse geändert.

    #5716433  | PERMALINK

    Steve The Kid

    Registriert seit: 30.01.2016

    Beiträge: 231

    SirMetalhead: Danke!

    Ich glaub Leute tun sich halt schwer wenn es darum geht so eine einigermaßen objektive Metaebene zu finde.

    In eine „Basisbibliothek“ gehören ja vor allem Klassiker oder? Ob man die selbst super toll findet steht erstmal auf nem ganz anderen Blatt. Also wenn ich hier nen Vorschlag mache dann denke ich eher über sowas wie den „Impactfactor“ nach (wie groß ist die Band? Wie groß ist der Einfluss einer CD? (Wieiviele Fans hat die Band? Kennen auch Leute die Bands, die sonst vielleicht eher andere Musik hören?…) Beispielsweise mag ich Nile nicht besonders, finde aber trotzdem dass das Album und die Band doch sehr präsent sind.
    Das ist natürlich sehr schwer. Im Prinzip müsste man sich halt beim Erstellen so einer Liste eher an Facebook/Lastfm und Bandcamp subscribers halten. Vllt Metakritiken von Metal Archives mit einbeziehen usw. und natürlich Verkaufszahlen über die Jahre.

    #5716435  | PERMALINK

    SirMetalhead
    Moderator

    Registriert seit: 26.06.2004

    Beiträge: 30,318

    seh ich auch so, den persönlichen Geschmack sollte man hier versuchen, auszublenden.

    #5716437  | PERMALINK

    Lazarus_132

    Registriert seit: 18.05.2009

    Beiträge: 19,105

    Es gehören aber ebenso Geheimtipps dazu. Nur klassiker aufzunehmen ist ja iwie witzlos. Ich sehe zum Beispiel nicht EINE morderne Tech Death Platte in der Liste. So ist das Genre z.B. komplett ausgeblendet, was ich blöd finde. Fast alles Kram aus den 90’er Jahren aber das Genre hat sich eben auch iwo weiterentwickelt, das sollte man nicht ausser Acht lassen.

    --

    [COLOR=#ff0000]Last.fm[/COLOR] [COLOR=#ffa500]Musiksammlung[/COLOR] [COLOR=#00ffff]Filmsammlung[/COLOR] [COLOR=#00ff00]Comicsammlung[/COLOR] "Die Bestie hat meine Parkanlagen verwüstet! Das verzeihe ich dir nie! NIEMALS King Ghidorah!!!"
    #5716439  | PERMALINK

    SirMetalhead
    Moderator

    Registriert seit: 26.06.2004

    Beiträge: 30,318

    Guter Einwand – Vorschläge für Technical Death Metal?

    #5716441  | PERMALINK

    Lazarus_132

    Registriert seit: 18.05.2009

    Beiträge: 19,105

    Also die Planetary Duality von The Faceless ist für mich und viele andere ja auch schon fast sowas wie ein moderner Klassiker. Das Ding ist eigendlich so ziemlich die perfektion von spacigem modernen Tech Death.

    …und ich plediere ja auch schon seitenlang für die Organic Hallucinosis von Decapitated

    edit:

    weitere Vorschläge wären:

    Spawn Of Possession – Incurso
    Obscura – Omnivium
    Akercoce – Words that go unspoken, deeds that go undone
    Cephallic Carnage – Anomalies
    Cephallic Carnage – Xenosapien

    --

    [COLOR=#ff0000]Last.fm[/COLOR] [COLOR=#ffa500]Musiksammlung[/COLOR] [COLOR=#00ffff]Filmsammlung[/COLOR] [COLOR=#00ff00]Comicsammlung[/COLOR] "Die Bestie hat meine Parkanlagen verwüstet! Das verzeihe ich dir nie! NIEMALS King Ghidorah!!!"
    #5716443  | PERMALINK

    SirMetalhead
    Moderator

    Registriert seit: 26.06.2004

    Beiträge: 30,318

    Lazarus_132…und ich plediere ja auch schon seitenlang für die Organic Hallucinosis von Decapitated

    hätte ich nichts dagegen – Einwände?

    Die andere kenne ich nicht, bin kein DM-Fachmann.

    #5716445  | PERMALINK

    Lazarus_132

    Registriert seit: 18.05.2009

    Beiträge: 19,105

    Oh ok, sind eig sehr bekannt. ^^

    Habe meinen beitrag übrigens noch ein par vorschläge hinzugefügt.

    --

    [COLOR=#ff0000]Last.fm[/COLOR] [COLOR=#ffa500]Musiksammlung[/COLOR] [COLOR=#00ffff]Filmsammlung[/COLOR] [COLOR=#00ff00]Comicsammlung[/COLOR] "Die Bestie hat meine Parkanlagen verwüstet! Das verzeihe ich dir nie! NIEMALS King Ghidorah!!!"
    #5716447  | PERMALINK

    Steve The Kid

    Registriert seit: 30.01.2016

    Beiträge: 231

    Stimme zu, wie gesagt, ich finde halt der Szene Impact ist wichtig.
    Kenne ich auch nicht, außer Cephalic Carnage, Decapitated und Spawn of Possesion, mag kein Tech Death. Bei Decapitated würde ich alternativ die Winds Of Creation vorschlagen.

    Wenn wir jetzt noch ein paar Repräsentaten für die Subgenres suchen würde ich auch sagen Fleshgod Apocalypse- Agony. Das ist auch (symphonic) Tech Death und jawohl fast jedem ein Begriff.

    #5716449  | PERMALINK

    Lazarus_132

    Registriert seit: 18.05.2009

    Beiträge: 19,105

    Nenene du. Wenn schon zeug mit sympfonischem Krams dann die Septic Flesh – Communion, The Great mass oder Titan. Die waren mit dem Stil lange vorher am start.
    Von Fleshgod kann man aber für Tech death die Oracles nennen.

    --

    [COLOR=#ff0000]Last.fm[/COLOR] [COLOR=#ffa500]Musiksammlung[/COLOR] [COLOR=#00ffff]Filmsammlung[/COLOR] [COLOR=#00ff00]Comicsammlung[/COLOR] "Die Bestie hat meine Parkanlagen verwüstet! Das verzeihe ich dir nie! NIEMALS King Ghidorah!!!"
    #7058483  | PERMALINK

    Oceanstide

    Registriert seit: 25.06.2016

    Beiträge: 18

    Ich möchte an dieser Stelle noch ein paar Bands vorschlagen, die ich für relevant halte:
    1. KATAKLYSM : „The Mystical Gate Of Reincarnation“ halte ich für wichtig, aber auch andere/spätere Sachen waren für die entsprechende Ausrichhtung wichtig ( „Serenity“ oder „S&D“ definieren ja den Hyperblast ). Die nesten Sachen sind bzgl Midtempo,Groove oder auch „Saubersounds“ ebenfalls essentiell ( am ehesten evtl die „Waiting For The End To Come“ )

    Ich denke, es ist egal, wie man persönlich zur Band steht, ihre Rolle ist definitiv eine wichtige.

    2. SULPHUR AEON – Swallowed by the ocean’s tide

    Abgesehen von meinem persönlichen Geschmack, denke ich, daß hier die Mischung aus Death/Black und Melodic auf eine neue stufe gehoben wird.

    3. HORRENDOUS – Ecdysis

    Sehr interessante, innovative Band. Gerade auf diesem Album wird der Death Metal in neue Bahnen geführt.

    4. CRUCIAMENTUM – Charnel Passages

    Als Vertreter des aktuellen Okkult-Düster-Death Metals (alternativ hierfür wären DEAD CONGRAGATION oder GRAVE MIASMA )

    5. MISERY INDEX – Retaliate

    MI sind wohl die Band bezüglich Deathgrind. Mir gefallen zwar andere Scheiben der BAnd noch besser,aber das Debüt ist an Wichtigkeit sicher am gravierendsten.

     

    Und das mit SINISTERs „Creative Killings“  versteh ich immer noch nicht. Abgesehen davon,daß hier absolut nicht eIgenständiges geboten wird, ist es ein Tiefpunkt in der Banddisco, hier würde ich eher eins der ersen drei Alben vorschlagen.

    --

    #7058547  | PERMALINK

    Lazarus_132

    Registriert seit: 18.05.2009

    Beiträge: 19,105

    Also bei der Misery Index stimme ich dir uneingeschränkt zu.

     

    Kataklysm haben hier aber eig nicht wirklich was verloren(mMn). Typische Mittelmaß Band und dieser Hyperblast-quatsch ist auch nur ein Wort was die selbst erfunden haben, nix essentielles. Sowohl im schnellen als auch im groovigen DM Bereich gibts da wesentlich besseres bzw wichtigeres.

     

    Bei den anderen Sachen bin ich mir unsicher. Aber sicherlich relevanter als einiges was schon in der Liste steht.

    --

    [COLOR=#ff0000]Last.fm[/COLOR] [COLOR=#ffa500]Musiksammlung[/COLOR] [COLOR=#00ffff]Filmsammlung[/COLOR] [COLOR=#00ff00]Comicsammlung[/COLOR] "Die Bestie hat meine Parkanlagen verwüstet! Das verzeihe ich dir nie! NIEMALS King Ghidorah!!!"
    #7058571  | PERMALINK

    Oceanstide

    Registriert seit: 25.06.2016

    Beiträge: 18

    Na ja, ich find halt,daß KATAKLYSM bzgl des „sterilen DMs mit megagetriggerten Drums“ eine verantwortliche Rolle spielt ( und natürlich dafür von vielen gehasst werden ). Sowas wie eben auf „Serenity In Fire“ oder „Shadows & Dust“.

    Die anderen Bands sind halt mMn wichtig für das aktuelle Geschehen.

    Im Falle von HORRENDOUS ist das ganze dann noch eine besonders innovative Geschichte.

    --

Ansicht von 14 Beiträgen - 346 bis 359 (von insgesamt 359)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.